Jump to content
Hundeforum Der Hund
Sonja7

HD

Empfohlene Beiträge

vor 17 Minuten schrieb black jack:

Die Lagotto Hündin meiner  Freundin ist 3cm zu groß für den Standard , nur  auf Zahlen  verlasse ich mich da nicht.

 

Die TE hat ja die Gewichtszunahme bestätigt, da braucht man doch nicht zu diskutieren, ob die Statistik ein Normalgewicht von 19kg zulässt.

 

vor 33 Minuten schrieb black jack:

Ich setz mich jetzt wahrscheinlich gnadenlos in die Nesseln,  da finde ich auf manchem Bild zumindest ,hier  einige Hunde wesentlich  mehr zuviel Hund.

 

Solange die keine HD haben, ist das für diesen Thread aber nicht relevant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich  schrieb ja OT.

 

Seh ich einfach ein bisschen  anders, abnehmen ja aber an einer  Zahl  würde ich die  nötige  Menge nicht festmachen. 

 

Was haben den die  Eltern  für  Hüften?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Karlotte Bei Vetcare war ich auch mit Lotti zum MRT ( Allerdings hat es meine Neurologin durchgeführt) sehr nette Praxis auf jeden Fall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

BTW was ist mit einem Nervenschnitt ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, das freut mich, dass dein Hund keine Probleme hat. Warum ist es diagnostiziert worden, was war der Grund? Geht ja nur genau mit Röntgen.

 

Unser Hund war bis vor kurzem auch leichter, das kommt da sie derzeit nicht so agil ist u nicht soviel Spaß an Bewegung hat u trotzdem auch als sie schlanker war haben wir es an ihrem Verhalten bemerkt, schnell hinlegen, kurz nur spielen usw.

 

Es ist so belastend, da man nie weiß, hat der Hund Schmerzen, starke Schmerzen ect? Lt Tierarzt  - ja.

 

Würden ebenfalls so gerne nicht operieren, aber wie schaut’s dann mit ihrer Lebensqualität aus? Wenn der Arzt so dringend dazu rät, da sie noch jung ist.

 

Vielen lieben Dank für die Antwort.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Antwort war jetzt für Fiona gedacht, habe die anderen Beiträge erst jetzt gesehen  - Danke!!

 

BTW - Nervenschnitt, muss ich den TA fragen, aber das Gelenk würde ja trotzdem dauernd überbeansprucht werden, nur spüren würde sie es nicht. Der Arzt meinte sie könnte dann einen Bandscheibenvorfall bekommen. 

 

Lieben Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe jetzt erst die Seite 2 gesehen 🙃.

 

danke für die Antworten/Fragen ect.

die Eltern haben kein HD im Ahnenpass nur die Großmutter leicht.

 

black jack@ ja das war auch die Meinung des TÄ nur durch eine Op wieder Lebensqualität, alles andere wäre nur ein hinausschieben.

Hat wer Erfahrung mit dem Eingriff? Wie lange schonen usw? Sorry mir geht soviel durch den Kopf. 

 

Gute Nacht u lieben Gruß 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kannte zwei Hunde die beidseitig neue Hüftgelenke bekommen haben.

Ein Rottweiler und eine Bordeaux Dogge. 

Der Rotti so mit 5 Jahren, die BX mit etwas zwei, also nachdem er ausgewachsen war. 

 

Bei beiden Hunden war der Eingriff erfolgreich und die Lebensqualität danach besser. Über die Schonzeit ect kann ich leider nichts sagen.

 

Alles Gute für deine Hündin, ich würde mir durchaus eine zweite Meinung einholen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ob man bei hochgradiger HD ohne OP viel Erfolg hat weiß ich nicht glaube ich aber weniger. Bei Menschen jedenfalls funktioniert das meist nicht. Ist aber auch bisschen was anderes. 

 

Es gibt zwar schon den Fall das jemand mit schlechterem Röntgenbild besser läuft als jemand mit besserem. Aber im Alter lassen Muskeln und Sehnen auch irgendwann nach. Das muss man auch bedenken.

 

Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Glück. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Stunden schrieb Sonja7:

 

 

Unser Hund war bis vor kurzem auch leichter, das kommt da sie derzeit nicht so agil ist u nicht soviel Spaß an Bewegung hat u trotzdem auch als sie schlanker war haben wir es an ihrem Verhalten bemerkt, schnell hinlegen, kurz nur spielen usw.

 

Es ist so belastend, da man nie weiß, hat der Hund Schmerzen, starke Schmerzen ect? Lt Tierarzt  - ja.

 

Würden ebenfalls so gerne nicht operieren, aber wie schaut’s dann mit ihrer Lebensqualität aus? Wenn der Arzt so dringend dazu rät, da sie noch jung ist.

 

 

 

 

Sprich mal mit deinem Tierarzt über Schmerzmittel. Da gibt es doch verschiedene, die man geben könnte, samt Magenschutz, weil Schmerzen muss doch heute kein Hund mehr aushalten. Dieses "träge sein", was du beschreibst, kann auch von den Schmerzen kommen, das zermürbt ja auch.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.