Jump to content
Hundeforum Der Hund
Doreen66

Pusteln am Kinn - Labrador

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen

ich bin durch Recherchen auf einen alten Thread gestoßen, in dem von Pusteln am Kinn bei deinem Doberman geschrieben wurde. Leider ist dieser schon etwas älter, aber vielleicht könnt ihr mir ja trotzdem helfen. Ich habe einen jungen Labradorrüden (1 Jahr/4 Monate), der genau die gleichen Symptome hat - entzündete Pusteln mit Blut, die ohne tierärztliche Behandlung immer mehr zunehmen. Habe schon 2 Antibiotika und 1 Cortison bekommen, dann heilt es erstmal ab, nach kurzer Zeit entzündet sich das Kinn erneut. Verstärkt wird dieses sicherlich durch seinen Buddel-Trieb. Er bewegt sich, während ich arbeiten bin, frei auf dem Grundstück und findet natürlich vieles interessant. Ich habe das Gefühl, sobald in diese offenen Wunden Erde und vieles Andere eindringt, wird es immer schlimmer. Ich möchte ihn aber nicht wegsperren - könnt  ihr mir eventuell Tipps geben, was ich gegen diese entzündeten Stellen tun kann? Ich danke euch allen schon mal vorab...LG Doreen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt immer wieder Leute, die glauben, daß es an ihrem Edelstahlnapf lag. Mit Keramik wäre das Problem verschwunden. Keine Ahnung, ob da was dran sein könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lieben Dank für die Rückmeldung- habe ich noch nie gehört - aber ich werde es ausprobieren - vielleicht hilft es ja bei meinem Hund. Ich greife im Moment nach jedem Strohhalm....VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Pickel sind in dem Alter nicht ungewöhnlich, wobei Dobermänner weitaus mehr zu Akne neigen (Kurzhaar ohne Unterwolle/Haarbruch/entzündete Haarfollikel usw.) als das bei Labradoren üblich ist. Wenn der Hund älter wird, normalisiert sich das (wenn es daran liegt), aber eine Neigung besteht weiterhin. Ich würde den Tierarzt draufschauen lassen, unsere hatte uns damals Prurivet verschrieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... beim Tierarzt sind wir aufgrund dieser entzündeten Stellen häufiger...ich versuche es mal  mit dem Prurivet. Ab sofort hab ich Keramiknäpfe in Gebrauch...wie gesagt, ich bin für jeden Tipp dankbar...VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.