Jump to content
Hundeforum Der Hund
Vansna

6 monate alter Hund macht bei meiner oma immer in die wohnung

Empfohlene Beiträge

Hallo mein 6 monate alter hund macht zu hause meistens in den garten oder beim gassi gehen es kommt aber nich ab und zu vor das sie in die wohnung macht das passiert meistens nachts und morgens wen wir nicht schnell genug reagieren wen sie meldet.

Aber wen wir zu Besuch bei meiner oma sind weigert sie sich draußen zu machen und sobald wir reingehen macht sie direkt in die wohnung n wen sie in die wohnung macht dan nehmen wir sie und bringen sie raus damit sie dort weiter macht aber egal wie lange wir mit ihr draußen sind sie macht nix schnüffelt nur rumm und will spielen und sobald wir wieder reingehen macht sie den rest in die wohnung. Bitte um hilge und tipps was wir tun können um diese problem zu lösen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eure Hündin ist ja noch sehr jung. Du schreibst selber, gaaanz sicher stubenrein ist sie auch bei euch nicht. Bei Oma zu sein ist für sie vielleicht noch so spannend, dass sie - so wie du das auch beschreibst, einfach viel zu viel zutun hat und abgelenkt ist davon, ihr Geschäft zu machen. Der Besuch wäre dann quasi wie ein kleiner Kindergeburtstag für euren Hund und sie hat dann nur "Quatsch! im Kopf. ;) 

 

Frage ist jetzt, wie oft besucht ihr denn die Oma und seit ihr den ganzen Tag bzw. länger da? Weil mal so generell, umso älter euer Hund jetzt wird, je sicherer er insgesamt mit der Stubenreinheit bei euch wird und auch immer mehr kennen lernt, wird das bestimmt besser werden. er wird ja auch erwachsener.

 

Vielleicht bringt es euch was, vor dem Oma-Besuch eine schöne Runde mit eurem Hund in eurer Umgebung zu drehen, damit er schon "leer" bei der Oma ankommt. Ihr könntet die Oma jetzt auch häufiger besuchen, damit der Hund sich daran gewöhnt, woanders zu sein.

 

Das mal so als Anregungen bzw. das, was mir jetzt spontan zu eurer Situation einfällt. :) 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für das geschriebene und wir sind relativ oft bei meiner oma da in dem hund herdenschutz instinkte mit drin sind und wen sie meine oma nicht kent kommt sie nicht mehr bei uns in die wohnung rein sobald sie erwachsen ist.

Wir gehen bevor wir zu meiner oma gehen mit ihr entweder gassi oder lassen sie im garten rumrennen und nach der autofahrt laufen wir nochmal bei meiner oma in der umgebung rum zuhause macht sie was bei meiner oma macht sie dan nichts mehr aber sobald wir in der wohnung sind macht sie direkt in die wohnung deswegen versteh uch es halt nicht warum sie in die wohnung macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Vansna,

es kann auch sein, dass sich deine Hündin draußen bei Oma nicht sicher genug fühlt. Vielleicht ist es da laut, oder sehr belebt, oder dicht an einer Straße, oder es wohnen dort ganz viele Hunde, die alle ihre Reviere markiert haben... ist schließlich ein verwundbarer Moment, wenn Hund sich hinhockt und ganz konzentriert bei der Sache sein muss. Vor (eingebildeten) Gefahren ist man bei Oma im Flur auf jeden Fall sicher!

Mit zunehmendem Alter wird sie souveräner werden, habt einfach Geduld, das wird schon.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstens, warum wartet Ihr in der Früh, bis sich der Hund meldet, dass er raus muss?? Ist doch logisch. Nix wie rein in die Klamotten und raus. Thema Oma, wie sieht es denn dort aus, also gibt es Grünflächen und Orte an denen ein Hund gerne sein Geschäft erledigt? So direkt auf Asphalt und in regem Treiben rundum ist eher nix. Also sucht dort ein ruhiges, grünes Fleckchen und lobt dann was das Zeug hält, wenn was gemacht wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Mantarine vielleicht weil ein junger Hund sich auch mal früh morgens meldet wenn man noch schläft und man dadurch erst geweckt wird? Steht doch nirgends, dass gewartet wird bis er sich meldet.

 

ein Malheur daheim mit 6 Monaten finde ich persönlich auch nicht bedenklich... wenn man berücksichtigt, ab welchem Alter Hunde durchschnittlich ihre Blase beginnen kontrollieren zu KÖNNEN.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Alter Hund möchte nicht mehr groß spazieren gehen

      Hallo, meine Hündin (17kg, 52cm) wurde vom Tierarzt auf Baujahr 2006 geschätzt. Vor ca. 3-4 Jahren fing es an, dass sie Probleme beim Laufen bekam. Außer einer leichten HD und sehr leichten ED konnten die Tierärzte aber nichts finden.   Im Laufe der Zeit musste ich die Gassi-Runden immer weiter verkürzen, da ihr das Laufen sichtbar schwerer fällt. Ich habe schon zahlreiche Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel ausprobiert, aber geholfen hat davon eigentlich nichts so richt

      in Hunde im Alter

    • Hund macht plötzlich wieder in die Wohnung

      Hallo und guten Morgen,   ich habe mich hier angemeldet, weil ich echt etwas verzweifelt bin mit meinem Hund. Habe eine französische Bulldogge die seit August letzten Jahres bei mir lebt. Er ist im Oktober 3 geworden und echt ein klasse Hund.   Als ich ihn bekam war er - mit fast 3 Jahren - natürlich schon stubenrein. Ich bin berufstätig und muss ihn 6 Stunden am Tag alleine lassen, wobei mir die Vorbesitzer sagten, das wäre kein Problem. Obwohl ich das nach einem kurzen Eing

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Im Alter exterm durstig ?

      Hallo, wir sind neu hier Wende mich heute mal an euch, in der Hoffnung das vielleicht von euch einer eine zündende Idee hat 🤔😊. Es geht um meinen 13 jährigen Aussierüden Spike, der plötzlich anfing mehr zu trinken. Da ich immer mit den Hunden zum alljährlichen Checkup gehe, zog ich den nun etwas vor. In der Klinik wurde er von Kopf bis Fuß untersucht ( Blut und Urinuntersuchung und den Hund komplett durchleuchtet, alle Organe super) und raus kam das er für sein Alter top fit ist, also ni

      in Hundekrankheiten

    • Alter Hund frisst morgens schlecht

      Hallo, meine 14 Jährige Hündin frisst seit 2-3 Wochen morgens relativ schlecht. Sie nimmt einen Brocken Trockenfutter, starrt dann ewig in die Luft, nimmt wieder einen Brocken, schnüffelt dann lange an ihrem Napf rum als wäre das auf einmal sonst was, nimmt dann wieder einen Brocken, kuckt dann erstmal 2 Minuten was Frauchen macht, nimmt dann wieder einen Brocken, starrt dann erstmal die Wand an, nimmt wieder einen Brocken, leckt ihre Pfote ab, nimmt wieder einen Brocken, kuckt in der Luft

      in Gesundheit

    • Vergrößerte Prostata - Kastration im "besten Alter"?

      Hallo Zusammen, gestern bemerkte ich bei Valco, dass er Blut tropft. Ich rannte mit im sofort zum Tierarzt ! Valco wurde untersucht und es stellte sich heraus, dass seine Prostata etwas vergrössert sei. Zum Glück reagierte ich im frühen Stadium ! Da Valco weder Fieber noch Schmerzen zeigt und stehts froher und lebhafter Natur ist, hoffe ich, dass ich Krebs ausschliessen kann. Der Tierarzt spritzte Valco 2 mg Hormon, welches ein trächtiges Weibchen sonst hat. Es solle den Testosteronspiege

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.