Jump to content
Hundeforum Der Hund
HundeMaxe

Welche Hunderassen könnten am ehsten bei mir wohlfühlen?

Empfohlene Beiträge

Hallo Max,

 

das ist eine sehr nette Vorstellung und gefällt mir viel besser als Dein erstes Thema 🙂
Ich denke, Du wirst viele gute Tipps bekommen und ich drück Dir die Daumen, dass Du den richtigen Freund Hund für Dich findest.
Möchtest Du einen jungen Hund, einen älteren Hund, vielleicht sogar einen aus dem Tierschutz?
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey, 

schön dass du noch immer da bist und dich nicht hast vertreiben lassen.

 

Übrigens meine ich, in deiner Eigenbeschreibung "manchmal leicht autistisch wirkend" vielleicht die Ursache für deine so missverstandene Liste im ersten Thread gefunden zu haben.

Jeder geht anders an die Hundeanschaffungsgeschichte ran.

 

Ich mache es so:

 

Eigentlich suche ich keinen Hund, schaue aber mal so langeweilehalber in 'hundevermittlung.info', schaue unter 'Mischling klein', finde Bilder, die mich ansprechen, ziehe weitere Erkundigungen über den Hund ein, gebe Auskunft über mich selbst.......und irgendwie sind so schon zwei kleine Terriermixe bei mir eingezogen.

 

Die Hunde dort sind von vielen verschiedenen Organisationen und befinden sich schon in Deutschland auf Pflegestellen und können dort besucht werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@benno0815 Vielen vielen Dank lieber Benno :) Zu deiner Frage: Da bin ich offen, aber ich teile die Meinung mit vieler die auf mein 1. Thema geantwortet haben: Ein älterer so 2-5 jähriger Hund aus dem Tierschutz wäre wohl das Beste.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kannte mal einen Zwergschnauzer-Pudel-Mischling, an den ich - warum auch immer - gerade denken muss. Das war wirklich ein feiner kleiner Kerl, der keine Sorgen mit irgendwem oder irgendwas hatte, auch nicht mit unseren doch eher großen Hunden. So einen findet man natürlich nicht auf Bestellung, aber vielleicht sitzt ja irgendein vergleichbarer Hund in einem Tierheim und wartet auf Dich? :) Im anderen Thema wurde glaub ich der Pudel ja schon genannt. (Zwerg-)schnauzer wäre vielleicht auch noch was in die richtige Richtung? Ich habe die als recht unterschiedliche Charaktere kennengelernt, vom Raufbold mit Napoleon-Komplex bis hin zu sehr angenehmen kleinen Hunden. Da lohnt sich aber sicher mal ein näherer Blick.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Frage wär ja wie gut oder schlecht die Wohnung isoliert ist. Ich hab auch mal im Dachgeschoss gewohnt, 30°C in der Bude oder auch noch mehr würde ich keinem Hund zumuten wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Zurimor Zugegeben ist es hier im Sommer schon warm, aber geschwitzt habe ich hier noch nicht 😊

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diese Erfahrung habe ich in der Tat mir Dachgeschosswohnungen leider auch gemacht. :( Ich bin nicht so ein Kältefanatiker wie Zurimor, aber in den Dachgeschosswohnungen, in denen ich so gewohnt habe, war es mir auch entschieden zu heiß. Hoffentlich ist es bei Dir besser.

Edit: Huch, hat sich überschnitten, sry.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde diese Vorstellung auch viel besser und sympatischer, als die vorherige Liste. Danke dass du dir die Kritik zu Herzen genommen hast und auch trotzdem hier geblieben bist. Ich finde es gut, dass du dich schon um Betreuung und ähnliches gekümmert hast. Ist eine Tierarztpraxis in Fußnähe bei dir? Oder hättest du jemanden der dich bei Bedarf fahren könnte und würde? Das würde ich noch vorher abklären, wenn ich du wäre.

Das mit dem Rollstuhl sehe ich ehrlich gesagt als das geringste Problem an. Sicher könnte es damit ein paar Schwierigkeiten geben, muss aber nicht. Ich glaube viele Hunde würden den Menschen einfach als sitzende Person einstufen. Vielleicht lernst du aber den potentiellen Hund einfach gemeinsam mit deinem Partner kennen und du bekommst mit, ob der Hund sich für dich akzeptabel verhält?

Zudem würde ich schauen, dass du bei einer Dachgeschosswohnung schaust, wie warm diese wird, und ggf an heißen Tagen den Hund woanders unterbringst, oder ihm kühle Möglichkeiten bereit stellst. Kommt natürlich auf die Dämmung drauf an.

 

Aber zu deiner Frage bezüglich Rasse: Klingt sehr nach Begleithund für mich. Ich würde in der Sparte mal gucken. Die sind auch sehr breit gefächert. Ich würde aber um des Hundes Willen von kurzschnäuzigen und kleinköpfigen Rassen absehen (Brachizephalie). Denen kann man ein halbwegs schönes Leben meist nur mit OP ermöglichen, was zumindest meiner Meinung nach nicht erstrebenswert ist.

Um einen zu nennen, die auch sehr gelehrig und freundlich ist: Pudel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb Ivy:

Ich bin nicht so ein Kältefanatiker wie Zurimor, aber in den Dachgeschosswohnungen, in denen ich so gewohnt habe, war es mir auch entschieden zu heiß.

 

Bin ich doch gar nicht, ich bin nur ein vernünftiger Mensch, der angenehme Temperaturen mag. Kann ja auch nichts dafür, daß so viele Verrückte rum rennen, die sowas wie Sommer und Grelldings toll finden. :P

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Angebot und Nachfrage - aktuelle Hitliste der Hunderassen

      Aus einem Verkaufsportal habe ich mal die angebotenen Hunderassen herauskopiert und nach Anzahl der angebotenen Hunde (in Klammern) sortiert. Wenn man davon ausgeht, dass die Nachfrage die "Produktion" steuert, sollte man daraus doch die aktuelle Beliebtheit der Hunderassen ablesen können, oder? Da die Aussagekraft dieser "Hitparade" wohl eher Unterhaltungswert hat, habe ich diesen Beitrag in die Plauderecke gestellt.   Erstaunlich, mit welchem riesigen Vorsprung die ersten P

      in Plauderecke

    • Warum kaufen Leute Hunderassen, die Gesundheitsprobleme haben?

      Hier mal eine spannende Sozialwissenschaftliche Studie, zu der Frage, warum sich Leute Hunde kaufen, bei denen gesundheitliche Probleme zu erwarten sind. http://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0172091   Ich fand diese Studie besonders spannend, weil die Frage, warum Leute solche Hunde kaufen, hier ja auch immer wieder auftaucht.   Befragt wurden Hundebesitzer: -von Französischen Bulldoggen (als Vertreter von Rassen mit extremen Einschränkun

      in Aktuelles & Wissenschaft

    • Die beliebtesten Hunderassen - Labrador, franz. Bulldogge und Chihuahua

      Ganz interessant, wie die Hundelandschaft 2017/2018 so aussieht.   Die Gewinner sind Labrador, franz. Bulldogge und Chihuahua. Die Top 3 Hunderassen.  https://de.statista.com/infografik/12761/beliebteste-hunderassen-in-deutschland/

      in Plauderecke

    • Hunderassen - wer hat Bilder?

      Es fehlen noch etliche Bilder zu den verschiedenen Hunderassen. Wer kann Portrait-Bilder in guter - sehr guter Qualität vn diesen Rassen liefern? (von dem eigenen Hund natürlich ...) http://www.polar-chat.de/wiki/A Dort wo das Bild Symbol erscheint fehlt ein Bild. Um sich alle anszuschauen, die fehlen, bitte das A durch ein B, C , D usw ersetzen. Also für Hunderassen mit B so: http://www.polar-chat.de/wiki/B Bilder bitte hier hochladen mit Hinweis welche Rasse es ist. Ggf. werden dann eu

      in Aktuelles zum Hundeforum

    • Erhaltung von bedrohten Hunderassen sinnvoll?

      Hi, ich war neulich im Otterzentrum, wo es ein Gehege mit Otterhunden gab, die wohl auch zum Erhalt der Rasse eingesetzt werden. Laut Infotafel ist die Rasse stark vom Aussterben bedroht, da die Rasse schlicht nicht mehr gebraucht wird seitdem der Otter fast überall geschützt ist.   Da gibt es ja noch mehr Gebrauchshunderassen, die heute einfach nicht mehr gebraucht werden und sich auch nur bedingt für eine "Umschulung" eignen. Aus Pitbull und Co konnte man ja wenigstens noch Fami

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.