Jump to content
Hundeforum Der Hund
HundeMaxe

Welche Hunderassen könnten am ehsten bei mir wohlfühlen?

Empfohlene Beiträge

Boston-Terrier würde meiner Meinung nach gut passen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 23 Minuten schrieb HundeMaxe:

@benno0815 Vielen vielen Dank lieber Benno :) Zu deiner Frage: Da bin ich offen, aber ich teile die Meinung mit vieler die auf mein 1. Thema geantwortet haben: Ein älterer so 2-5 jähriger Hund aus dem Tierschutz wäre wohl das Beste.  

 

Ab  in  die  nächstgelegenen Tierheime 😉

 

Falls  es  ein  Auslandshund  sein darf:  zergportal.de . Als  Anfänger würde ich  dir  aber raten  sich  nur Hunde anzugucken, die  bereits  in D  auf  einer  Pflegestelle sind. Da  kannst  du  die  erstmal kennenlernen.

 

Falls  es doch  ein Rassehund werden soll: vdh.de  Dort  gibt es  auch  ein Nothilfeseite. Manchmal haben  Züchter  Rückläufer  und/oder  geben ältere  Tiere  ab.

 

Bei eBay-Kleinanzeigen  kann man auch  mal  was finden. Da  gibt  es  viele  Privatabgaben auch von  älteren Hunden und   auch  einige  Tierschutzvereine  die  dort inserieren. Bei  den  Kleinanzeigen muss  man  nur  leider genau  hinschauen, grade  bei  Welpen,  dass  man nicht  auf  sog. Vermehrer reinfällt.

 

Da  ich selbst  im Rollstuhl  sitze, sehe  ich  das  eher  als  das  kleinste  Problem an.  Habs  in  deinem ersten thread  ja auch schon geschrieben.

Such  dir  einen aufgeschlossenen Hund aus,  der menschenfreundlich ist,  dann dürfte  das  problemlos  klappen. Kannst  deinen Partner  ja  auch zum Kennenlernen mitnehmen. 

Ich  hab in  meiner  ganze  bisherigen Hundekarriere  allerdings  erst  einen Fremdhund  kennengelernt, der vorm Rollstuhl  wirklich  Schiss hatte und und  auch  immer noch hat. Das  ist  ein Jack-Russel, der  eh  schlecht  sozialisiert  wurde  und  eigtl  vor  allem und  jedem  Panik  hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und noch das Wichtigste: Wenn Du Deinen Hund gefunden hast, wollen wir hier alle Bilder sehen! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 34 Minuten schrieb Ferun:

Der ist ja niedlich, der arme Kerl.

 

Diese Formulierung finde ich aber auch irgendwie traurig.

 

"Dieser Hund ist in seinem Heimatland bei den meisten Menschen nicht viel wertiger als eine Ratte oder Müll."

 

Ich bin  kein Fan von Ratten, aber ...meh... und das von Tierschützern. Ich weiß, nur Hunde..., aber ich finde sowas echt traurig. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nach deiner Beschreibung müssten eigentlich sehr viele Hunde möglich sein. Wenn du mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren musst, dann vielleicht besser kein Riese. In einer kleinen Wohnung kann sich ein großer Hund auch wohl fühlen. Die Frage ist nur, ob du so viel Nähe willst.😉

Ansonsten beschreibst du dein Leben eher ruhig. Ich würde mir da keinen zu lebhaften Hund nehmen. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Eifelkater:

Boston-Terrier würde meiner Meinung nach gut passen

 

Oh bitte nicht, der Boston Terrier ist gesundheitlich nicht besser dran als ein Mops oder Französische Bulldogge.

Ich würde dir auch raten dich im Tierschutz um zugucken. Da findest du bestimmt einen kleinen, unkomplizierten Kumpel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe einen kniehohen Terriermix mit ca. 13-14 kg. Das ist eine "Art von Hund", die allgemein auf große Akzeptanz stößt. Wichtig, wenn du mit Bus und Bahn unterwegs bist. Ich nehme gelegentlich auch mein Fahrrad oder viel Gepäck mit und dann hilft es sehr, wenn man Mitreisende bitten kann, mal kurz den Hund zu halten, während man seine Sachen ein- oder auslädt. Mit einem großen Hund oder speziellen Rassen (z.B. ein verschmuster Rottweiler oder ein wohlerzogener Schäferhund) undenkbar.

 

Bei deinem Beruf hätte ich sofort die Idee, den Hund mit in die Arbeit einzubeziehen - wenn es möglich und erlaubt ist. Also in Richtung Therapiehund (vielleicht sogar ohne spezielle Ausbildung; manche Hunde sind da "Naturtalente"). Es gibt sicher etliche Leute, die du zu betreuen hast, die während deiner Arbeitszeit gerne deinen Hund betreuen würden und denen dein Hund gut tun würde. Das wäre dann für alle Beteiligten der Idealfall.

 

Die Hunde, die ich bisher hatte, fühlten sich um die 15-20°C am wohlsten; je wärmer, desto unbehaglicher. Ich wohne auch unterm Dach (2 offene Treppen (zum durchschauen) sind kein Problem für den Hund), aber ich kann gut durchlüften, sodass es im Sommer erträglich bleibt. Man könnte die Sommerhitze auch mit Technik mildern: Kühlmatten (gibt es speziell für Hunde) und kleine, portable Klimageräte (Vorsicht bei Mensch und Hund mit kalter Luft auf Nase, Mund und Augen!). Manchmal ist es dem Hund auf den Badezimmerfliesen schon kühl genug.

 

Ich hatte 2 Hunde aus dem Tierheim und den jetzigen über eBay Kleinanzeigen - Abgabe eines 6jährigen Hundes von Privat wegen geänderter Lebensumstände.

Beim 1. Hund wusste ich nicht, was ich wollte, ähnlich wie du jetzt. Nach den ersten Besuchen im Tierheim wusste ich dann schon mal, was ich nicht wollte. Dann bei einem späteren Besuch war rein zufällig "mein" Hund von der Polizei als herrenloser Hund abgegeben worden. Ein Pfleger hat mir diesen Hund nahegelegt - die Berufserfahrung bringt es mit sich, dass etliche Tierpfleger erkennen, wer zusammenpasst.

 

Was hältst du von Theo: https://zergportal.de/baseportal/tiere/Anzeige_Hunde&Id=786884.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beim genannten Zergportal können leider nur manche Tierschutzorganisationen ihre Tiere vorstellen, daher würde ich lieber bei https://shelta.tasso.net/Hunde/Index

oder bei https://www.deine-tierwelt.de/kleinanzeigen/hunde-aus-dem-tierheim-tierschutz-c102744/ gucken.

Momo wäre rein vom Wesen und Aussehen her auch so ein Kandidat, aber mit 10 Jahren ist er zu alt: https://www.cani-italiani.de/zuhause-gesucht/rueden/momo/

Doch solche Traumschätze sind vielfach im Tierschutz zu finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Tibet Terrier oder Mix käme für dich evtl. auch noch in Betracht. Lass dich da von dem "Terrier" im Namen nicht täuschen, das war, als die Hunde aus dem Tibet nach Europa kamen, ein Übersetzungsfehler, denn die Rasse hat mit Terrier nichts zutun. ;) 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...