Jump to content
Hundeforum Der Hund
Honeymoney

Aggressiv am Zaun

Empfohlene Beiträge

Ich habe eine Landseer Hündin, sie ist 10 Monate alt und heißt Emma. Sie lebt zusammen mit einem Bernhaardiner rüden gleichen Alters zusammen, und wenn es um andere Hunde frei zugänglich geht: einzelnd super. Zusammen eine Katastrophe. 

 

Nun zum Problem. Da ist wie oben beschrieben nicht mehr geht, gehe ich jetzt nur noch einzelnd spazieren.  Der rüde läuft super, achtet mich und zieht nicht an der Leine. Emma jedoch ist es gewohnt auf dem Hof der Chef zu sein.  Der Hund vom Nachbarn, ist kaum erzogen und wird wenn er etwas falsch macht geschlagen.  Wenn ich mit Emma am Zaun vorbei laufe, dreht er völlig durch (er ist ein unkastrierter rüde).  Sobald ich vorbeigehe, rennt er den Zaun auf und ab, und Bellt was das Zeug hält.  Emma macht natürlich mittlerweile mit. Sie ist nicht leicht zu halten, darum muss ich jetzt etwas ändern!  Ich versuche immer ihre Aufmerksamkeit zu bekommen, jedoch beeindruckt sie das nicht wirklich……… Sie beachtet mich einfach nicht und macht  da weiter wo sie aufgehört hat.  Und wenn ich sie dann festhalten, zwingt sie sich irgendwie aus dem Halsband und quietscht.  Ich versuchte es mit einem Geschirr, da ihr halt sehr empfindlich ist, jedoch brachte das nicht sehr viel. 

 Meine Frage an euch ist nun: was soll ich tun, damit ich mit ihr vorbei gehen kann ohne dass sie durchdreht? 

 

Lg F

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Müsst ihr denn dort zwingend vorbei? Wenn nicht würde ich langsam üben und solange die Aufmerksamkeit bei dir ist Richtung Krawallmacher gehen und kurz bevor sie die Aufmerksamkeit verliert loben und abdrehen... So versuchen immer weiter zu kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.