Jump to content
Hundeforum Der Hund
Fiona01

"Online-Dating: Warum Männer Hunde als Köder benutzen

Empfohlene Beiträge

Dazu dieser Link:

 

https://www.sueddeutsche.de/leben/online-dating-hund-dogfishing-1.4698030

 

Vorab, ich habe absolut keine Ahnung von Datingseiten und verfolge so etwas auch nicht.

Dass man mit Hund aber sympathisch(er) rüber kommt und sich das nun zunutze macht, scheint ja ein neuer Trend zu werden. Eigentlich auch wieder eine Art "Ausbeute" am Tier, wenn man so will. "Interessant" aber auch, welche Signale gesetzt werden und welcher Hund mit welchen Atributen assoziiert wird. 

Ich persönlich würde bei einem Bild von einem Mann mit Golden Retriever z. B. denken, hoffentlich ist der nicht überzüchtet, also der Hund. ;):D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Funktioniert wohl nur für Männer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein "Stief"Sohn imponiert bei einer neuen Flamme auch immer damit, dass er sich Zyra schnappt und ganz harmonisch mit der neuen Flamme und Hund spazieren geht. 

Leider hat dass bis dato nichts gebracht; so profitiert mehr oder minder in regelmässig unregelmässigen Abständen  zumindest Zyra davon. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kommt auf dern Hund an.

Auf den Mann natürlich auch....

Besonders aber darauf, wie der Mann mit seinem Hund umgeht. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das geht tatsächlich nicht nur online. Zumindest mit Kelvin alleine wurde ich ständig angeflirtet, obwohl ich damals noch meinen Ehering getragen habe (damals ist er noch nicht vom Finger gerutscht...).

Mit zwei Hunden wird das seltener. Ob das daran liegt, dass einen dann niemand mehr für alleinstehend hält oder einfach zu viel Hund im Weg ist, weiß ich nicht. (Oder daran, dass jetzt der Ring vom Finger rutscht? Würde aber den gängigen Klischees widersprechen.)

(Obwohl... letzten Freitag spät abends kam mir am Kanal eine Horde gackernder Hühner entgegen, die offenbar von einer Betriebsweihnachtsfeier auf einem Ausflugsschiff kamen. "Ooooh!" "Wie süüüüüß!" "Jaja, ihr könnt die Hunde haben, ich nehm' den Mann!" 🤨)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Ferun:

Funktioniert wohl nur für Männer.

 

Würde ich nicht sagen. Bei mir hätten auch Frauen mit Hund bessere Chancen. Und das nicht nur wegen der besseren Kompatibilität, sondern auch aus Sympathiegründen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@KuK Das macht mir Hoffnung.;)    Hab ich leider bisher nur anders erlebt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Zyramaus:

Mein "Stief"Sohn imponiert bei einer neuen Flamme auch immer damit, dass er sich Zyra schnappt und ganz harmonisch mit der neuen Flamme und Hund spazieren geht. 

 

So ähnlich hält das mein knapp 17jähriger auch und im letzten Sommer hat auch der gerade 14 gewordene Sohn entdeckt, daß flauschige Hunde geradezu Mädchenmagnete sind. Nur gut, daß der Flauschige mit Mädels/Frauen so gar keine Probleme hat. *gg*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb Ferun:

Hab ich leider bisher nur anders erlebt.

 

Man sollte allerdings vielleicht nicht unbedingt den "Tierschutz-Tussi"-Hut aufhaben. 🤪

Bei aller Sympathie für die Motive könnte das der Attraktivität auch fürs prinzipiell tierliebe Gegenüber abträglich sein... 😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm. Hund als Flirtfaktor? Klingt gut - in der Theorie. Aber seien wir ehrlich: Seit Saga eingezogen ist, bekomme ich zwar tatsächlich jeden Tag Komplimente satt zu hören. Doch leider bezieht sich kaum eines mehr auf mich... Denn allen geht es einzig und allein um das pelzige Ende der Leine! Das Schattenwölfchen kann also offenbar zaubern: Es macht unsichtbar. 😩😜

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.