Jump to content
Hundeforum Der Hund
KäptnKörk

Spiel mit anderen Hunden?

Empfohlene Beiträge

Bei uns hat Lucie dem Ramse das "Spielen" gelernt.

Ich habe  nie so ein Team gehabt, Lucie zeigt Ramse alles.

Wie Hund zu jaggen hat , ordentlich vorsteht,(selbst Pfote hoch macht DSH inzwischen)  ,buddelt , alles einfach.

Ramse konnte nicht buddeln, wobei sich Lucie als ehemalige Straßenhündin  sich und ihre Welpen von Kleintieren wie Krebse, Mäuse usw, ernährt haben muss.

Erst sah Ramse zu, dann nahm er die eine Vorderpfote, jetzt buddelt er schon mit den zwei Vorderpfoten, er lernt spielen eben.

Und er lernt es , sich riechend durch den Wald zu bewegen, voller "Jagdeindrücke", ohne zu jagen.

Spielend durch die Welt, ohne "Arbeit auf dem Hundeplatz".

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Mottentier liebt Rennspiele! Eröffnet wird als Beute, um zu schauen wie schnell der andere Hund ist😇 Danach wird das Tempo angepasst und Jäger und Beutel wechseln. 

Motte rennt meist im großen Radius und je nachdem wie schlau der andere Hund ist und ihr den Weg abschneidet, werden dann auch verschiedene Wendemanöver ausgeführt. Auch da hat sich Mottes Horizont erweitert. Je nachdem wieviel Power im anderen Hund steckt, geht's dann im kleinerer Radius weiter. 

Gegen Rempeln hat sie nichts, aber es darf nicht zu körperbetont werden, das verunsichert sie bei manchen Hunden noch. 

 

Motte hat aber mittlerweile gelernt, das Bellen beim Spielen nicht schlimm oder gefährlich ist. 

 

Und zu den Hunden die nicht spielen:

 

Wir haben einen getroffen. Der hat dann Motte deutlich gezeigt, daß er keinen Bock drauf hat und dann sind beide gemeinsam schnüffeln gegangen. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kelvin ist Raufer. Renn-/Jagdspiele sind okay, wenn er das Kaninchen spielen darf (bzw. bei verzweifelten Hütis das widerspenstige Schaf...). Und wenn er danach auch ordentlich zur Strecke gebracht wird, ohne Rauferei als krönenden Abschluss ist ihm das zu langweilig. Hinterherrennen ist ihm sowieso schnell zu langweilig, da bleibt die faule Sau irgendwann stehen und wartet, bis der andere wieder vorbei kommt.

Bei Berner Sennin Frieda macht er aber auch mal eine Ausnahme. Die rauft zwar auch ganz gerne -aber mit vollem Körpereinsatz, Vorderpfoten in die Höhe und dann rauf auf den Lütten! Dann geht es so "Ach, du, Frieda, sag mal, wie wäre es mit... rennen?"

 

Gegenseitig immer wieder niederringen und sich genüsslich durchkauen lassen ist aber genau sein Ding. Dementsprechend sucht er sich gerne mindestens ebenbürtige Partner.

Mit Robin, erst tanzen gehen:

tanzen.jpg.b2e5ee8c867027b6b68417f6b1944ffe.jpg

dann flachlegen lassen (die kleine Schlampe):

Robin1.jpg.3988960bdfe8c24342ea070171c23b4a.jpg

 

Mit Oskar war es auch immer nett, nur etwas farblos -bis sie sich nach Zoff zwischen Kelvin und einem anderen Rüden mal in die Haare gekriegt haben, Kelvin war wohl noch zu aufgeheizt:

Oskar1.jpg.b600129de0bddd742eddd518da89d0d8.jpg 

 

Eine seiner liebsten Raufkumpaninnen, Thea:

Theana.jpg.c9659b293d7a26a849eda3f407f475c5.jpg

 

Die Durchkauer dürfen auch gerne mal Schlange stehen:

Schlange.jpg.b26b6a9dec63e895d4fe51ce8e17e551.jpg

 

Er mag es auch sehr, sich ganz gemütlich im Liegen gegenseitig diverse Körperteile abzuknabbern, das scheint es generell aber eher zwischen Hunden zu geben, die sich gut kennen:

Flocke.jpg.daaa6e29c7a93a2520166e5630ad34ac.jpg

 

Dafür darf der Partner dann auch mal etwas kleiner sein. Hier mit der eigentlich sehr eleganten Anja, die sich aber auch mal dreckig macht, wenn nicht zu viele zugucken (will sagen: es darf drumherum nicht mehr viel los sein, sonst passt sie lieber auf):

Anja2.jpg.7eb7013bb506ea2b5353ad65bda0f3ea.jpg

 

 

Wenn der andere aufs Kelvins Avancen nicht schnell genug anspringt, kann der Lütte allerdings sehr penetrant werden. Er reitet dann gerne auf, zunächst von der Seite, dann von hinten. Dafür wird ihm dann von 'Experten' häufig Dominanz unterstellt (den geltungssüchtigen Proll kann er ja auch, aber nur bei Hodenträgern und das sieht dann anders aus...). Komisch, dass der ach so dominante Kerl sich sofort auf den Rücken wirft, wenn der andere reagiert. Das ist allerdings etwas, dass viele Hunde verständlicherweise auch erstmal nicht kapieren: Hä, gerade hing die Nervensäge noch auf meinem Rücken und jetzt liegt er da und streckt mir die Kehle entgegen?

  

Am 1.12.2019 um 21:45 schrieb Zurimor:

Das wird gern übersehen, daß es Hunde gibt, die gern auf dem Rücken liegen und nach oben kämpfen oder zumindest kein Problem damit haben.

Jep -wobei mir jetzt keine Situation einfällt, in der jemand Kelvin für das Opfer gehalten hätte. Nur wie gesagt kommen auch viele Hunde darauf nicht klar.

 

Nachdem Kelvin längere Zeit von Junghunden nichts wissen wollte, sind die inzwischen als Spielpartner wieder sehr beliebt. Und in letzter Zeit sind es auffallend häufig Labis, mit denen er sich gut versteht. Da klappt es normalerweise sogar mir pubertierenden Rüden, die ihm sonst eigentlich am liebsten sind, wenn sie vor ihm kuschen...

 

Objektspiele sind eher nicht sein Ding. Er hat mal ganz für sich alleine einen Treibball durch die Gegend geschoben, in dem ein Stein geklappert hat, aber das war dann wohl eher eine Form von Jagdverhalten.

Mit gut bekannten Hunden bringt er schon mal Ressourcen ins Spiel. Mit weniger bekannten Hunden würde ich das zwar auch eher vermeiden, aber einen simplen Stock anschleppen könnte er ja fast überall. Das macht er aber offenbar von sich aus nur, wenn er weiß, dass er den anderen damit kriegt.

Mit Flake waren öfter mal Stöcke im Spiel, zum Zerren oder gemeinsam Beknabbern, die beiden waren immer sehr vertraut miteinander:

Flake.JPG.137084655a352f88ac244706eabc3e9d.JPG

(Leider ist Flake kein Fan von Kasi, deshalb hat auch Kelvin praktisch keinen Kontakt mehr mit ihm.)

 

Und bei Kasi hat er manchmal Erfolg mit Ressourcen -der ist nämlich nur schwer zum Spielen zu bewegen. Hier mit geklautem Spieli:

5732AA7C-51C9-4F61-9152-5153A0355E89.jpeg.fd3b498e38ba97dd28ada03ce9688d31.jpeg

(Weder die Eigentümerin noch deren Halter hatten etwas daran auszusetzen -ich habe es den Jungs trotzdem nach kurzer Zeit weggenommen und der Hündin zurückgegeben.)

 

Oder halt mit Stöckchen:

B366B8DF-1CD7-436B-A66A-E9310BE0937D.jpeg.9395b721d4c9c7106d045cd639afe193.jpeg

 

B203B37D-642A-4351-9DED-AF2FBAA82C7F.jpeg.b57546e568e1b99dc9b5fd0065806017.jpeg

 

Inzwischen hat Kasi aber auch das Raufen kapiert. Wenn er Kelvin zu packen kriegt, was ja keine Kunst ist, wenn der sich bereitwillig hinschmeißt, hält er ihn zwar immer noch gerne sehr fest, aber Kelvin stört das nicht im geringsten. Allerdings hat Kasi dabei nicht viel Ausdauer, es scheint als mache er nur mit, damit der Kleine endlich Ruhe gibt.

Mit fremden Hunden kommt bei Kasi nur gaaanz selten so etwas wie Spiel zustande. Und dann ist Kelvin meist sofort eifersüchtig, Kasi könnte ja gefälligst mit ihm spielen.

 

  

Am 1.12.2019 um 15:56 schrieb Renegade:

Auch hat sie eine sehr starke Tendenz dazu den/die andere(n) zu besteigen, leider - das schränkt die Auswahl der potenziellen Spielpartner natürlich weiter ein.

 

Du kannst sie gerne mal herschicken, das wäre für Kelvin wahrscheinlich genau das richtige! 😜

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 16 Stunden schrieb KuK:

Du kannst sie gerne mal herschicken, das wäre für Kelvin wahrscheinlich genau das richtige! 

 

Du wirst lachen - genauso einen Sparringspartner brächte unser wildes Mädchen. Und dazu einen HH, der gute Nerven hat - die traue ich dir zu! :D

Schade, dass ihr so weit weg seid....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 19 Stunden schrieb KuK:

Er mag es auch sehr, sich ganz gemütlich im Liegen gegenseitig diverse Körperteile abzuknabbern, das scheint es generell aber eher zwischen Hunden zu geben, die sich gut kennen

 

Da hab ich auch eine schöne Sequenz mit der eigentlich gar nicht spielfreudigen Alex und der damals noch jungen Hella.

1.jpg.b6d5ef17dfadc33cdea41688a102a5a8.jpg

 

2.jpg.57ad2582362ad89b96f00ff1c31bb960.jpg

 

3.jpg.11c8aa981db37c2131708881e1ea3610.jpg

 

4.jpg.0a4f2bc783748fbc45058bd20068e40c.jpg

 

Später zwang Hella der armen Alex ihr robustes Spiel öfter mal einfach auf.

13.jpg.147fd80454d9c41d3f386f394214ebef.jpg

 

14.jpg.5523e4db0997416c2ed360a3b904d994.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.