Jump to content
Hundeforum Der Hund
agatha

agatha und Rammstein

Empfohlene Beiträge

es war für mich , Lucie und Ramse ,ein langer Weg, vor allem zu  entdecken, wie Lucie den Rammstein für sich zum Handeln anleitete,in   unserer Beziehung.

Einen Hund zu führen ist schon manchmal kompliziert, aber zwei, die sich verstehen, dass ist erst mal eine Nummer größer-

 

das musste ich erst  mal verstehen lernen.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

habe meinen Mann ins Bett gebracht,jetzt habe ich etwas Zeit.

Zeit , um mich abzu lenken -

Zeit. um über Ramse ud Lucie zu schreiben, auch wenn es kaum hier interessiert.

 

Ramse war trainiert  nach vorne zu gehen, knurrend und bellend, Nackenhaare hochgestellt.

ich habe mehr als ein Jahr gebraucht, um diesen Hund zu verstehen und dazu zu bringen, mir zu vertrauen.

 

ja , mehr als einJahr , aber Ramse und Lucie ,  sie sind eine

Einheit, ein Team, da gibt es wohl keine Frage mehr-

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wie soll ich es beschreiben , vom Anfang her?

Ramse knurte alles an, was sich mich nähert.

Lucie begrüßte alles und jeden--

Lucie ist Ramses Wegweiser, Lehrmeister, Cheffin, Versteherin, ,,,

Lucie liegt auf dem Sofa,gibt ein knurrenden Laut von sich und schon verschwindet Ramse aus dem Zimmer.

Lucie zeigt Ramse, wie und was im Wald so als zu verfolgende  Spur interessant ist.

Lucie zeigt Ramse. wie gut Menschen sein können, sie schmecken einfach lecker, so mit den Leckerlis.

Ja, durch Lucies Hilfe kann ich Ramse im Wald nicht mehr so ohne ableinen-

Aber Ramse sieht sich ihre Menschenfreundlichkeit ab, was Leckerlis angeht-

leckerlis sind deutlich wichtig bei unserem Training , Leckerlis und gutes Managtment.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich möchte mich heute wieder mal hier melden.

 

Vielleicht will ja jemand wissen, mit welchen Hilfsmitteln es gelungen ist, Ramse an die Familie zu gewöhnen.

Oder ihn dazu zu trainieren, fremde Menschen, die in der Wohnung sind, nicht anzugehen.

 

Ich habe den Rat eines Trainers  bekommen , den ersten Urlaub mit Ramse und der Familie (erwachsene Kinder, Enkelkinder) für Ramse eine Hundebox (aus Plaste, geschlossen) mit zu nehmen.

Ramse also in dieser Box zu sichern, wenn Familie z.B. gemeinsam Frühstückt, am Tisch sitzt usw.

(war der Trainer aus dem Tierheim, in das ich Ramse aus Verzweiflung abgab , und wieder abholte)

Ich entschied mich für Babygitter.

Ich dachte, Hund kann alles durch diese Gitter mit ansehen, kann Leckerlis bekommen, sich sicher fühlen und doch dabei sein.

Die Dinger waren teuer, je Gitter 65 Euro, plus Zusatz.

Drei Gitter brauchten wir für das Haus in Dänemark.

Und ich kaufte 50m Schafzaun, damit Hund auf die Terrasse konnte , gesichert.

Und Hunde haben ihre Decke, Ramse eine extra "orthopädische" gegen seine Spondylose.

Vorher haben ich mehrer Maulkorbe gekauft ud mit viel Leckelietraining aufgebaut.

Ein Maulkorb (50 Euro) extra für die heißen Tage, eins für die Stadt Gaststätte (mehr im "Biergartenform") usw.

Viel Fehlkäufe.....

Dann habe ich mehrere Leinen. Eine extra Kurze , damit ich ihn an der langen Schleppleine sofort richtig sichern kann.

(falls ich Schlepp fallen lasse und ihn an Leute /Hunde vorbei führen muss)

Eine Flexleine und eine normale Leine für die Stadt.

Halsbänder habe ich nur diese mit Stopp .

Ich hasse es, Ramse mit einem röchelnden Luftabwürgen zu beeinflussen, mache ich nicht .

(Rat vom früheren Besitzerin/Tierschützerin/ DSH-Ausbilderin)

 

Für meine Familie waren es die Babygitter, die Ramse halfen.

Und natürlich die Leckerlis und seine Medizin, die ihn Schmerzfrei

machen.

Ramse hat heute drei Sahnetortenstücke geklaut vom unbeaufsichtigten Tisch, das zum Thema "Leckeli am Tisch geben"-

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Minuten schrieb agatha:

 hat heute drei Sahnetortenstücke geklaut vom unbeaufsichtigten Tisch

Da räumt der Hundn schon den Tisch ab, wo es doch sonst keiner macht und dann beschwert sich schon wieder wer...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zwei Sommerurlaube haben wir so gesichert benötigt, damit Ramse alle so langsam als Familie erkannte.

Mein Mann war im ersten Sommer noch so unterwegs, danach im E-Rollstuhl.

Im ersten Urlaub konnten wir nicht gemeinsam zum Strand laufen, Ramse versuchte ständig nach vorne zu gehen und alle auf Abstand zuhalten.

Er trug ständig sein Maulkorb, ich war fast immer alleine mit ihm unterwegs.

Ich hatte es so satt.

Betrat ein Familienmitglied das Haus, ging er nach vorne (gesichert), es war einfach nicht einfach.

Hund sollte sich entspannen,  Kinder gesichert sein.....

Und dann diese vielen frei laufenden Hunde in dieser Häusersiedlung, wir bekamen ständig von fremden Hunden besuch.

Da folgten dann aber auch fremde Menschen, um Hund einzusammeln. (ich liebe Schafzäune)

Im zweiten Sommerurlaub wurde es besser.

Ramse konnte schon im Haus frei laufen,ohne Maulkorb, wenn alle saßen.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb gebemeinensenfdazu:

Da räumt der Hundn schon den Tisch ab, wo es doch sonst keiner macht und dann beschwert sich schon wieder wer...

oh, ich denke nur an das, was hinten so raus kommt so dünne.

Im Garten schwer wegmachbar. (wir sind heute leider nicht raus gekommen, siehe Pflege)

Nein, ich freue mich so über Ramses Entwicklung, da gehört Fressklauen zum Freuen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja, Ramse lies es zu, dass Menschen um einen Tisch saßen und rum zappelten an dem.

Nein, er freute sich super darüber, schließlich hieß das LECKERLIS.

Ramse hat im Haus super viel gelernt.

Und wir von ihm.

Ramse konnte keinem Menschen in die Augen schauen.

Lucie kann das super, schließlich hat sie mit Betteln im Sommer in Griechenland ihre Welpen durch gebracht.

Für Ramse war "in die Augen sehen" eine Bedrohung.

Musste ich mit ihm üben.

Ging am Besten auf dem Sofa, da waren wir schon fast in Augenhöhe.

Schau mir in die Augen, die bekommst leckeres.

Ein Sekündchen, ein Augenaufschlag , war schwer abzupassen, aber Ramse hat es gelernt.

Und er lernte es immer mehr, schau mir in die Augen, es gibt Leckeres. (mehr als ein Jahr Training).

Noch heute versucht er nach vorne zu gehen, wenn fremde Menschen draußen ihn ansehen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nach zwei Sommerurlauben zog mein ältester Sohn im Haus meines Mannes ein.

Ich bin dort fast täglich zur Pflege, also Ramse auch.

 

Jetzt mussten wir lernen, dass Ramse nicht weis, wie er nette Menschen freundlich begrüßt-

Er läuft mir und meinem Mann eigentlich immer still entgegen, schmeisst sich ruhig am unsere Beine zum Streicheln/Begrüßen.

Alles ohne einen Ton.

Aber alle andere begrüßt er, wie er alle angreift.

ER bekommt einen Kamm (wie eine Hyäne), bellt tief und laut, rennt drohend , fixierend auf sie los.

Um sich auf die Hand mit dem Leckerli zu konzentrieren und sich zum Streicheln ans Knie zu werfen.(Mutprobe für Familie)

Er hat nur sein tiefes abschreckendes Knurren verloren, irgendwo.

 

Ramse kann nur so, eigentlich.

Aber inzwischen kann er auch so etwas anders bellend, fast schon etwas bettelnd , wenn er vor dem Babygitter sitzt und sooogerne schnuppern gehen will an den Besuchern. (Leeeecckeliii???)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Familie spielt noch BrettSpiele mit einander.

Ich kann einfach  nicht mehr, habe michin mein eigenes  Haus geschlichen.

Lucie und Rammse hatten heute wie fast jeden Tag fast 2h mit mir Spaß.

Ich bin erst bei meinem Mann, aufstehen, duschen usw., dann Früh stück .

Wenn mein Sohn da ist ,oder irgend wer anders, gibt es Freizeit für Hunde und mich.

Ich gehe mit Hunde in den  Wald, auf Wiesen-

Freilauf, buddeln und Bälle jagen-

 

 

 

Ich habe heute zum ersten Mal diesen Hund, Rammstein, aggieren lassen.

Meine Familie kam nach und nach,     jedes  Klingeln, jedes " das Haus betreten, sonst eine absolute Aufforderung zur Agression für Ramse.Sonst

Heute ein ," die Kenne ich, da belle ich, aber sonst alles gut" Aktion.

 

Rammse kann nicht freundlich bellen, kann er einfach nicht.

Er kann gerade mal so seine Nackenhaare wenig hoch stellen

Aber nur ein wenig hochstellen-

 

Aber meine Familie kennt ihn GsD gut, die Nackennhaare, die wütenden Gebelle, allesgut,  wir sindes.

 

Vielleicht gelingt es mir, Bilder hoch zu laden.

Ramse und Lucie, beide sind inzwischen liebevolle Familienhunde.

 

nach mehr als ein und 6 Monate jahre.

.

.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.