Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Tuulis Nieren

Empfohlene Beiträge

Gibt's hier nicht jemanden mit US-Connection? Dann könnte man wirklich diesen Capromorelin Appetitstimulant versuchen, über 60% Appetitsteigerung https://bmcvetres.biomedcentral.com/articles/10.1186/s12917-016-0925-z

und Gewichtszunahme.

funktioniert eben wie dieses Hormon, das der Magen selbst hauptsächlich produziert und den Appetit auslöst. Das könnte direkt ihre Schwachstelle sein. Vielleicht hatte sie davon immer schon zuwenig und durch diese Mageninfektion wird eben weniger als ohnehin schon produziert.In Europa wird es nur als Reinsubstanz im Chemikalienhandel angeboten- entsprechend viel teurer.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb mikesch0815:

Das Fressen hat wenig psychologische Aspekte. Es ist ein organisches Problem. 

Daher verfolge ich keine Experimente in psychologischer Richtung. 

 

so weit 

Maico 

Ich weiß. Bei uns war auch die CNI und die damit verbundene Übelkeit das Problem. 

Natürlich sollst du keine Experimente machen! Ich wollte nur Denkanstöße geben, wie man als Halter den Stress aus der "der Hund muss aber endlich fressen" - Spirale nehmen kann. 

Aber da bei Tuuli noch eine andere Magenproblematik vorliegt, macht es das natürlich noch schwieriger. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Update Nacht: Kein Würgen (die Magensäure ist geringer und sie musste wie immer nur einmal raus zum Blasenleeren. Heute morgen nochmal der übliche Cocktail via Spritze aus Reconvales Tonicum + Nutri Cal (Zusammen gehts ohne das sie sich wie ein Aal windet) + Ipakitine + 1,5mg MCP (die heute zum letzten Mal, ab heute abend Domperidon). 

 

Ich glaube nicht, daß es hier keinen Streß "Friß doch endlich" gibt, den Tuuli spürt oder mitbekommt. Ich glaube, ich agiere in solchen Situationen insgesamt ruhig. Dafür hab ich zuviele kritische Situationen mit anderen Hunden hier mitbekommen und durchlebt. Das heißt nicht, daß ich gerade vor Begeisterung jubelnd durch die Gegend laufe. Aber ich weiß was geht und was nix bringt. 

Daher auch mein Ansatz, derzeit gar kein Ziel mehr zu verfolgen, sondern kleinschrittig so weit und so lange es geht zu agieren. 

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Carlotta48:

Immerhin kannst Du noch Futter zurücksenden.Ich hab wohlwollend knappe 300€ Futter ans Tierheim gespendet.😎

 

Ich werde das Zeug, was sie wirklich nicht nimmt ans Tierheim in Mircurea Ciuc spenden. Wenn der nächste Transport von dort stattfindet, sollen sie es mitnehmen. Aber momentan denke ich noch nicht konkret daran.

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte auch erst gewartet, ab und zu hat sie sich bei manchen Sorten doch nochmal zu einer viertel Dose überreden lassen.

Aber jetzt hatte ich zu viele Dosen und TroFu wo ich wusste dass sie eh nicht mehr dran geht.. also weg. Die Spanier brauchen es dringend, also von daher

tut es dann auch nicht ganz so weh. Ich sehe mich auch schon das nächste Paket packen.

 

So, soviel zum OT,

wir sind hier im Moment auch in so einer massiven Mäkelphase gelandet , gestern abend wurden dann wenigstens Kartoffelbrei und Spinat

und heute mittag "Happen in Sauce" und "Ragout Premium" (Billigzeug von Kaufland) in nicht ausreichender Menge gefressen aber immerhin etwas.

Ist ja auch immer so blöd wenn die Hunde noch Medikamente nehmen müssen und dann ewig nüchtern sind.

 

Deine Idee mit den Markies hab ich mal aufgegriffen und eine Packung mitgebracht. ;)

 

Ich hoffe Tuuli lässt sich heute zu ein bisschen mehr Futter herab. *Daumendrück*

 

Edit:

den Hund zu anderen Leuten geben hätte ich auch nicht gemacht. Ich habe es mit räumlicher Trennung im Haus probiert und das hat

erstaunlicherweise gut geklappt und Frau Hund kann so in Ruhe fressen (die sie scheinbar braucht) wenn sie denn frisst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Stunden schrieb Freefalling:

Oh Mann, du bekommst so viele Ratschläge hier. Ich bin mir aber sicher, dass du filtern kannst, was für euch passt und was nicht.

 

Ich fasse den Thread hier als Brainstorming (Schwarmintelligenz wie @mikesch0815 selbst sagte) und Tuuli-News auf. Glaube auch, dass er damit umgehen kann, wenn etwas ungewöhnlichere Fernanalysen und Tipps eintrudeln. Erwartet ja sicher keiner, dass er das alles macht. :)

 

Mir haben "fremdartige" oder neue Gedanken und Lösungen schon geholfen, um neue Verknüpfungen bei mir vor Ort herzustellen (Z. B. las ich mal, dass jemand seinen Angsthund nur in abgedunkelten Boxen im Auto mitnimmt oder ihn da in der Wohnung Schutz suchen lässt. Als mein Hund auf der Autobahn, sonst ging es prima, plötzlich Panik bekam und sofort raus und weg wollte, habe ich ihn unter meine Jacke gesteckt. Wäre mir sonst nicht eingefallen.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit dem nachts fressen kenne ich auch von sehr alten Hunden. Die haben aber eine Umkehrung des Tag-Nacht-Rhythmus gehabt, glaube ich. Top-Aktivität und Futtern danach war dann nachts, Tiefschlaf tagsüber. Sind dann nachts jedesmal nach dem Pieseln an den Trinknapf zum Auftanken gegangen und haben dabei die Futternäpfe (Büffet :4_joy:) auch nochmal genauer untersucht - und oft was genommen. Hunger war da auch, aber leider fast immer alles Bäh.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Pantoprazol gibt's nicht in 10mg Dosen. Mist... 

 

so weit 

Maico 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zumindest Rifun gibt es in 20mg. Ob man die Teilen kann, weiß ich allerdings nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich teile jetzt Pantoprazol. Geht halt Wirkstoff verloren, aber ich komme nicht an anderes so schnell heran. 

Eine geteilte Domperidon hat sie nun intus. 5mg. Darf eigentlich auch nicht geteilt werden, aber wenn auch nur die Hälfte wirkt.. Isses ok. 

 

Heute ist übrigens ein weiterer Bäääh Tag zu vielen Dingen. 

 

so weit 

Maico 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×
×
  • Neu erstellen...