Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bangy

Wärme im Auto

Empfohlene Beiträge

vor 11 Stunden schrieb Buhund:

Was mir noch einfällt, es gibt auch diese "Gelpads" mit einem Metallplättchen, dass man knicken muß:

 

https://www.pearl.de/mtrkw-1926-handwaermer.shtml;jsessionid=eFFF43093A4F845FBB077D87814129F23

 

Die sind aber relativ klein.

 

Ja, die sind prima und immer wieder aktivierbar. Kosten auch nicht viel, daher kann man mehrere nehmen. Die sind ja als Handwärmer in der Jackentasche gedacht. Werden also nicht so heiß, dass man sich verbrennen könnte. Technisch absolut sicher - wenn der Hund sie nicht zerbeisst.

 

Eine gute Isolierkanne hält den Inhalt 12 Stunden heiß (randvoll machen!), so könntest du eine Wärmflasche (mit mehreren Thermoskanne) auch immer wieder nachfüllen, wenn du unterwegs bist.

 

Unterwegs auf Reisen: Jede Gastroküche hat siedend heißes Wasser. Sicher wird man dir die Wärmflasche in jedem Restaurant nachfüllen.

 

Ich habe früher meinen Hund auch im Winter längere Zeit im Auto lassen müssen. Habe dann kurz vor der Ankunft die Heizung voll aufgedreht, sodass ich schon Schweißausbrüche bekam ... Die Wärme hält sich dann extra lang im Auto. Habe zwischendurch nach dem Hund gesehen, kurze Pinkelrunde und dann erst Pullover übergezogen (bis dahin hatte sich die Wärme im Auto gut gehalten) und die Handwärmer aktiviert und unter seine Decke gelegt. So haben wir es ganz gut hinbekommen bis es wieder heimwärts ging.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So einen elektrischen Sitzwärmer mit Anschluß am Zigarettenanzünder habe ich bei RR Selma gehabt. Man sollte aber schon aufpassen, dass der Hund den Platz wechseln kann, denn die Dinger können auch ganz schon warm werden.

Standheizung zum Nachrüsten stelle ich mir sehr teuer vor.... Hast du die Gelegenheit ein Stromkabel ins Autoinnere zu legen? Dann könntest du ja auch mit einem Heizlüfter vorwärmen. Aber bitte vorsichtig, nicht, dass du etwas ankokelst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Renegade:

So einen elektrischen Sitzwärmer mit Anschluß am Zigarettenanzünder habe ich bei RR Selma gehabt.

 

Sowas?

 

https://www.amazon.de/Sitzheizung-Heizkissen-Sitzkissen-Beheizbar-Wohnmobil/dp/B07XGJ5VSN/ref=sr_1_4?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=1VTJ531EU0DYF&keywords=sitzheizung%2Bauto&qid=1576175514&s=automotive&sprefix=sitzheizung%2Bauto%2Cautomotive%2C183&sr=1-4&th=1

 

Das zieht nicht die Batterie leer, wenn der Motor aus ist?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Juline:

 

Ja, etwas Ähnliches war das damals. Wir hatten kein Problem mit der Batterie. Aber einer der "Forumselektriker" wird aus den Angaben sicherlich den Stromverbrauch genau ausrechnen können. Ich bin da eher Anhängerin des Trial and Error Systems. Was ich nicht machen würde, ist, das Sitzkissen länger als vlt. 20 - 30 Min. im stehenden Auto zu betreiben, schon gar nicht, wenn es draussen Minusgrade hat. Aber ich habe @Bangy so verstanden, dass sie den Hund einigermaßen angenehm über die Runden bringen willst, bis das Auto warm gefahren ist und die Heizung funktioniert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 18 Minuten schrieb Renegade:

einer der "Forumselektriker"

 

Wen meinst du?

 

@KuK hat im Hollythread mal schön ausgerechnet, wie man einen Heizteppich betreiben kann, ohne die Batterie in den Abgrund zu reißen, aber der hat einen anderen Verbrauch, vermute ich.

 

KuK? Kuckst du  bitte mal?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure tollen Ideen! 

Die Wärmflaschen klappen ganz okay, mit der Thermoskanne ist es auch ganz gut regelbar. 

 

Die Standheizung ist mir leider einfach zu teuer, ich bräuchte die für zwei Autos und das passt einfach nicht ins Budget. 

 

Ich werde mir mal eine Sitzauflage und einen Teppich zum erwärmen kaufen und testen wie heiß das wird. Keine Sorge, Platz zum ausweichen hat er genug ☺️ ich muss ehr schauen, dass er es nicht mit der Hitze übertreibt, er schläft auch gerne auf einer heißen Wärmflasche 🙈

 

Ich brauche das auch nur, bis es seiner Meinung nach warm genug im Auto ist (ich ertrage es nur im T-Shirt 😂). Mit dem Alter ist er leider zur echten Frostbeule geworden, dabei hat er früher den Winter geliebt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 12 Stunden schrieb Juline:

KuK? Kuckst du  bitte mal?

 

Ja, zum Beispiel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 20 Stunden schrieb Juline:

KuK? Kuckst du  bitte mal?

 

Joar, die von Dir verlinkte Sitzauflage hat laut technischen Daten 40..45W.

Das kann man sicherheitshalber mal grob auf einen Strom von 4A (45W / runde 13V; Toleranz dazu, ...) aufrunden -wobei die nicht ständig fließen, man kann ja zwei Temperaturen einstellen, bei der unteren schaltet die Matte bei 40°C ab und bei Absinken der Temperatur auf 35°C wieder ein.

 

Aber selbst wenn: der Akku im Auto hat je nach Modell 40Ah oder mehr. Wie viel man davon für die Heizmatte nutzen kann, hängt vom Zustand des Akkus ab und davon, ob der im Alltagsbetrieb auch voll wird (bei ausschließlich Kurzstrecken und dann noch im Winter eher nicht -aber auf Kurzstrecken macht man sich ja i.d.R. keine Sorgen um die Temperierung des Hundes...).

Wenn der Akku gut in Schuss ist und regelmäßig voll geladen wird, dann kann man ruhig mal die Hälfte seiner Kapazität verbraten. Bei unserem gar winz'gen 40Ah-Akku wären das also 20Ah, damit könnte unsere 4A Heizmatte 5 Stunden im Dauerbetrieb laufen (20Ah / 4A = 5h). Wegen der Regelung, je nach gewählter Temperatur, sogar deutlich länger (das hängt dann ja auch davon ab, wieviel Wärme verloren geht, mit Hund drauf ist das natürlich weniger).

 

Wenn ich @Bangy richtig verstanden habe, geht es im vorliegenden Fall aber hauptsächlich ums Abholen. D.h. es wird erstmal hingefahren und es würde vermutlich genügen, die Matte während der Fahrt laufen zu lassen (bei vielen Autos müsste man sonst auch basteln, weil der Zigarettenanzünder oft an der Zündung hängt). Wenn die Fahrzeit nicht genügt, wird es also komplizierter, dann bräuchte man eine Schaltuhr oder Fernbedienung (oder man müsste zwischendurch raus zum Auto). Bei Amazon habe ich Schaltuhren für den Zigarettenanzünder gesehen, den Bewertungen nach müssen das aber recht windige Dinger sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke @KuK! Interessant!

 

Ich habe für das Spargelchen jetzt eine XXL-Wärmflasche -3 Liter Fassungsvermögen, 44x22cm groß- bestellt und werde das mal ausprobieren, evtl. mit Thermoskanne nachfüllen. Aber wenn das nicht reicht, wäre so eine Sitzheizung eine überlegenswerte Alternative. Ich habe eine recht neue 60AH Batterie drin und fahre morgens 30min zur Arbeit, die müsste dann randvoll sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach so: über den Batteriewächter hatten wir uns ja im Holly-Thread schon unterhalten:

https://www.polar-chat.de/hunde/topic/110425-holly/?do=findComment&comment=3023659

 

Die Investition ist natürlich jedem angeraten, der irgendeine Heizlösung im geparkten Auto verwenden möchte (das dort verlinkte Gerät reicht bis ca. 100W).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wärme-Tierliegekissen

      Hallo,   ich bin auf ein Wärme-Tierliegekissen aufmerksam geworden.  Dieses "arbeitet" ohne Strom bzw. Batterien. Hat schon Jemand Erfahrung mit so einem Kissen - wenn ja, ist es enpfehlenswert?   Hier ist die Beschreibung dafür :   Thinsulate™", ca. 92 x 74 cm Selbstwärmender Kern dank echtem Thinsulate™ Wildlederoptik auf der Oberseite Rutschfeste und gummibeschichtete Unterseite Ideal für junge, ältere und kranke Tiere, z.B. mit Gelenkoder Mus

      in Hundezubehör

    • Auto fahren bei Hitze

      Hallo Ich hoffe das Thema passt jetzt inhaltlich hier rein aber immerhin geht es ja um die Gesundheit meines Hundes.   Vorab: Inu mag Auto fahren generell noch nicht so gerne wir sind da noch am üben. Es wird besser aber er hat jetzt auch schon leider 2 mal in den Kofferraum gekotet. Ist danach aber nicht mehr vorgekommen. Mittlerweile kann er sich bei längeren Autofahrten (1- 1/2 std), auch schon einmal für eine kurze Zeit hinlegen. Dennoch bedeutet eine Autofahrt für ihn immer Stres

      in Gesundheit

    • Diskussionsrunde: Hund alleine im Auto

      Hallo Zusammen!  Ich würde gerne von euch wissen, wie lange ihr eure Hunde alleine im Auto lasst. Ich habe schon einige Beiträge diesbezüglich gelesen, allerdings zielen sie immer eher auf Extremsituationem ab, zum Beispiel den Hund 4-5 Stunden alleine im Auto lassen an mehren Tagen die Woche oder ähnliches.. Da sind natürlich alle Reaktionen total negativ, verständlicher Weise. Aber es war keine Diskussion auffindbar, wo es darum ging was für den Hund nicht nur zumutbar, sondern einfach no

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund im Auto

      Hi Zusammen, ich habe seit kurzem meinen ersten eigenen kleinen Hund. Er heißt Baal, ist komplett weiß und ist ein Tibetanischer Mastiff. Baal fühlt sich schon wie Zuhause und ist putzmunter. Jetzt möchte ich am Wochenende mit ihm ein bisschen weiter weg, in den Bergen, spazieren bzw. wandern gehen. Aber wie kann ich ihn im Auto mitnehmen? Als ich ihn als Welpe abgeholt hab, saß er bei meiner Freundin in einem Korb auf dem Schoss. Optimal war das aber nicht....wie reist euer Hund im Auto mi

      in Der erste Hund

    • Hund Hitze Auto

      Hoffentlich habt ihr ein paar Ideen für uns. Wie müssen, leider beide, nächste Woche zum einkaufen fahren. Da sind wir 1-2 Stunden unterwegs und Ajan lernt gerade erst in kleinen Schritten allein zu bleiben. Außerdem entwickelt er manchmal eine junghundtypische Zerstörungswut, also wollen wir ihn mitnehmen. Das Problem ist, dass es nächste Woche bis zu 28 Grad warm wird. Der Parkplatz vor dem Supermarkt liegt in der vollen Sonne. Wir brauchen maximal 20 Minuten zum einkaufen. Können wir das Ajan

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.