Jump to content
Hundeforum Der Hund
SusanneO

Urlaub mit Hund in Dänemark

Empfohlene Beiträge

vor 5 Minuten schrieb Naschkatze:

Ich kann mich auch gerne nochmal wiederholen: Es hat rein gar nichts damit zu tun wieviele Hunde in dem jeweiligen Land gehalten werden ob das Land nun sicher ist oder nicht. Es ist nur wichtig wieviele Hunde eingeschläfert wurden nachdem sie zugebissen haben.

Bei deiner Frage wäre die Totale nicht "Tötungen / Anzahl der Hunde", sondern " Tötungen beißender Hunde / Anzahl beißender Hunde"

 

Es ist also egal ob 1 % oder 90 % der beißenden Hunde eingeschläfert werden?

Ok. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mal rein fiktive Zahlen. In Deutschland leben 100 Hunde, 50 davon werden eingeschläfert. In Dänemark leben 50 Hunde von denen 45 eingeschläfert werden. Würdest du da sagen, daß 95% sicherer sind als 50%?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Naschkatze

 

Ich glaube, wir haben etwas aneinander vorbeigeschrieben. 

Mir persönlich wäre als Info "getötete Hunde / gehaltene Hunde" völlig ausreichend.

 

Ich nehme an, du wolltest "getötete beißende Hunde / beißende Hunde" und hast dich an "gehaltene" gestört.

 

Ich hingegen hatte mich an dem ursprünglichen, simplen Zahl X Vorfälle in Dänemark, Zahl Y in Deutschland Argument gestört, das sagt für mich in keinem Szenario irgendwas aus. 

 

Passt das so grob?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb Lique:

Es ist also egal ob 1 % oder 90 % der beißenden Hunde eingeschläfert werden?

Ok. 

 

Hör auf mir Worte unterzujubeln die ich nicht gesagt habe.

Es wird jetzt echt lächerlich.

 

Du hast geschrieben es käme darauf an wieviele Hunde in dem Land gehalten werden, und das ist einfach falsch. Es geht um den prozentualen Anteil derer die eingeschläfert werden weil sie zugebissen haben. Es spielt dabei keine Rolle wieviele Hunde in dem Land leben.

Wenn es in beiden Ländern 100 Beißvorfälle gibt und in beiden Ländern 50% eingeschläfert werden ist die EInschläferungsquote 50%. Egal ob in dem Land 1000 oder 10000 Hunde leben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Naschkatze:

 

 

 

Du hast geschrieben es käme darauf an wieviele Hunde in dem Land gehalten werden, und das ist einfach falsch. Es geht um den prozentualen Anteil derer die eingeschläfert werden weil sie zugebissen haben. Es spielt dabei keine Rolle wieviele Hunde in dem Land leben.

Wenn es in beiden Ländern 100 Beißvorfälle gibt und in beiden Ländern 50% eingeschläfert werden ist die EInschläferungsquote 50%. Egal ob in dem Land 1000 oder 10000 Hunde leben.

Ok, du hast dich endgültig für die unfreundliche Variante entschieden, die du schon mit deiner Smiley-Wahl in deiner Reaktion zu Zurimor begonnen hast.

Ich denke, weiterhin, dass die Gesamtzahl der vorhandenen Hunde relevant ist (ok, für dich nicht),  aber an einem Austausch mit dir bin ich an diesem Punkt nicht mehr interessiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist ja witzig. Hättest du den oberen Teil zitiert hätte ich es glatt verstanden. Aber wenn es unfreundlich ist wenn man dir erklärt was man meint, bitte :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 17 Minuten schrieb Naschkatze:

Es geht um den prozentualen Anteil derer die eingeschläfert werden weil sie zugebissen haben. Es spielt dabei keine Rolle wieviele Hunde in dem Land leben.

Wenn es in beiden Ländern 100 Beißvorfälle gibt und in beiden Ländern 50% eingeschläfert werden ist die EInschläferungsquote 50%. Egal ob in dem Land 1000 oder 10000 Hunde leben.

 

In einem Land mit 10000 Hunden kommt es aber wahrscheinlich zu mehr als 100 Beißvorfällen. Bei 1000 Hunden wären das 10%, bei 10000 Hunden 1% aller Hunde, die beißen. 

Wenn es in beiden Ländern prozentual  gleich viele Hunde sind, die beißen, also in beiden Ländern 10%,  würden bei 10000 Hunden 1000 Hunde eingeschläfert werden. Also 1000 zu 100. Oder eben 100 zu 10 bei 1%. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

smilie_krank_002.gif

 

Ihr könnt alle ganz toll rechnen!

Aber hilft das jetzt der TE?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In Dänemark werden alle Hunde eingeschläfert, die zugebissen haben.

 

Also 100%

 

Weil das Gesetz es so vorschreibt.

 

Das ist in D schlichtweg nicht der Fall.

 

Ich weiß nicht, was diese Diskussion jetzt soll.

 

Dabei ist es doch sowas von egal, wieviele Hunde in Dänemark leben 🤔

 

Die Behauptung lautete aber, dass in D mehr Hunde wegen Beissvorfällen getötet werden als in Dänemark.

 

Und dazu hätte ich gerne ne Quelle.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Minuten schrieb Tina+Sammy:

In Dänemark werden alle Hunde eingeschläfert, die zugebissen haben.

 

Also 100%

 

Was ein Nonsens, sorry,

 

nur mal eine Offizielle Quelle:

Wenn ein Hund, der nach Dänemark im Urlaub mitgebracht wurde, einen Menschen oder einen anderen Hund beißt, ist es die Polizei, die konkret einschätzt und entscheidet, inwieweit es sich um eine Bissverletzung handelt und ob diese so schwerwiegend ist, dass der Hund eingeschläfert werden muss. Durch die neuen Regelungen hat der Hundebesitzer die Möglichkeit, das Hinzuziehen eines Hundesachverständigen zu verlangen, bevor die Polizei ihre Entscheidung trifft. Die Polizei hat in solchen Fällen eine Liste von Tierärzten mit besonderen Fachkenntnissen zu Verhaltensweisen von Hunden. Diese Tierärzte werden nach Empfehlung der Gesellschaft für klinische veterinäre Ethologie vom dänischen Ministerium für Umwelt und Lebensmittel ernannt und können als Hundesachverständige hinzugezogen werden. Die Umstände, unter denen der Biss zustande gekommen ist, müssen in das Gutachten des Sachverständigen eingehen. Eine Reaktion, die sich im Rahmen der normalen Verhaltensweise eines Hundes befindet (beispielsweise ein Biss während des Spiels) wird der Sachverständige deshalb natürlich berücksichtigen.

 

Sorry SusannaO, es hätte mir klar sein müssen das diese Reaktionen so kommen, mein Fehler.

 

Ich wünsche die einen super Urlaub, du wirst jede Menge Hunde und Hundehalter am Strand kennen lernen, es gibt kaum ein vergleichbares europäisches Land, wo so viele Hunde und Hundehalter am Strand, im Wald etc.unterwegs sind.

 

 

PS.: werde Zu dieser Diskussion hier nichts beitragen, wenn jemand aus der Vergangenheit Infos haben möchte, bin ich gerne zu Aussagen bereit. Nur ein Satz dazu, Wie viele Hunde auf der Liste gab es 1997-2005, von den 15000-25000 Hunden sind dann alle in ein nettes Tierheim gekommen oder in nette Familien? Perfekt! über die Fälle in Hessen oder Hamburg werdet ihr bei Interesse bestimmt Zahlen und Quellen finden, in anderen Bundesländern war es vergleichbar, nur so am Rande, wie super wir in Deutschland so sind. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...