Jump to content
Hundeforum Der Hund
Tyrshand

Nach Narkose

Empfohlene Beiträge

vor 1 Stunde schrieb Juline:

Frag doch morgen mal, ob Cortison ins Gelenk gespritzt wurde. Wenn ja, könnte das den vermehrten Harndrang erklären. Polyurie und Polydipsie sind typische Nebenwirkungen von Cortison.

Und auch den vermehrten Durst. Bei uns reicht schon eine sehr sehr kleine Dosis um Quinta zu abnormalen Trinkattitüden zu kriegen. Darum wird hier ohne akuten Bedarf komplett drauf verzichtet... Unsere Höchstleistung war 8 Liter innerhalb eines Tages, nach der Cortisoninfusion durch ihren anaphylaktischen Schock. Das hat mich damals auch so verunsichert, dass ich angerufen hab. Hat sich dann über drei Tage verringert bis es sich normalisiert hatte.

Trotzdem gute Besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Polydipsie = vermehrtes Trinken ;)

 

 

Ich würde auch mal fragen ob er Cortison bekommen hat. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 20 Minuten schrieb Shyruka:

Unsere Höchstleistung war 8 Liter innerhalb eines Tages, nach der Cortisoninfusion durch ihren anaphylaktischen Schock. Das hat mich damals auch so verunsichert, dass ich angerufen hab. Hat sich dann über drei Tage verringert bis es sich normalisiert hatte.

 

Bei der Menge würde ich mir Sorgen über eine Wasservergiftung machen.

Würd da tendenziell eher zu wenig Wasser geben als zu viel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten schrieb Zurimor:

 

Bei der Menge würde ich mir Sorgen über eine Wasservergiftung machen.

Würd da tendenziell eher zu wenig Wasser geben als zu viel.

Darum ja auch mein Anruf.

Ich hatte aber auch kein gutes Gefühl dabei einem potentiell durstigem Hund (eben durch das Cortison) das Wasser wegzunehmen oder einzuteilen. Die Nieren wollen das Zeug ja ausspülen und sie hatte zwei Ampullen reinbekommen. Tatsächlich liegt sowas nach der Gabe von dem Medikament im Bereich des "normalen". Normal in Gänsefüßchen, weil es eben nicht normal ist das Medikament in der Masse geben zu müssen. Mir kommen da ehrlich gesagt immernoch die Tränen, wenn ich dran zurückdenke.

Ich will den Thread aber nicht sprengen und zieh mich damit auch zurück. @Wilde Meute Das mit dem Fachbegriff wusste ich nicht und hab es auch zugegebenermaßen nicht gegoogelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, ich bin schlauer. Ins Knie wurde Hyaluronsäure und Volon gespritzt. Letzteres ist nach meinen eigenen Recherchen gerade tatsächlich ein Kortisonpräparat. Das würde es erklären. Sein Trinkverhalten ist aber schon wieder weniger geworden seit vorgestern Abend und er pieselt auch nicht mehr so viel.

 

Dafür bricht er seit gestern Abend alles Futter, was er bekommt wieder aus😕  Das hatten wir Anfang Dezember schonmal, da kam aber nicht raus, was es war. Es erholte sich nach 48 Stunden Nulldiät und dann wieder mit ausschließlich Huhn und Karottensuppe anfüttern. Er war dann Giardien positiv, das wurde behandelt. Ich hoffe das Kotzen jetzt bedeutet nicht, dass es wieder Giardien sind. Mäh.

 

Aber vielen Dank euch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Verhalten nach Narkose

      Hallo,    Johnny wurde heute kastriert . Ich möchte hier bitte nicht über die Gründe diskutieren & seid euch sicher ich habe mich lange informiert & abgewogen.    Meine Frage zielt eher auf die Nachwirkungen der Narkose .  Er wurde um 8:30 in Narkose gelegt . Wir durften dabei bleiben bis er eingeschlafen ist . Ich sollte ihn um 12 wieder abholen . Ich war um 11 wieder da & durfte ihn auch schon mit nehmen ... Die TA-Helferin sagte noch :"Er ist ein ziemliche

      in Gesundheit

    • Narkose Versagen

      Hallo ihr Lieben,  Bei meinem Hund Frieda ( Bolonka Zwetna, 7 Jahre) sollte der Zahnstein unter Narkose entfernt werden. Das war ihre erste Narkosespritze. Als ich sie nach der Behandlung abholen wollte, sagte mir der Arzt, dass die Narkose keine Wirkung zeigte. Sie hat sich also regelrecht gewährt einzuschlafen. Sowas hab ich davor noch nie gehört.    Habt ihr schonmal so eine Erfahrung gemacht? Und woran könnte es liegen, dass sie nicht einschlafen wollte?    Ich war d

      in Hundekrankheiten

    • Biss nach Narkose weitere vorgehensweise ohne Hundeversicherung

      Hallo ihr Lieben vor einigen Monaten habe ich  hier im Forum mega gute Ratschläge von einigen bekommen, dafür bin ich sehr dankbar. Und weil es so schön war gehts gleich weiter damit aber davor kopiere ich den alten Text und damit die frage an euch hier rein damit ihr wisst um was es geht.     Hallo ihr Lieben ich benötige dringend eure Hilfe. Ich habe einen American Pitbull Terrier er ist 11 Monate alt eigentlich ziemlich lieb und verspielt, doch vor paar Tagen wurde er kastriert

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Hund beißt nach Narkose

      Hallo ihr Lieben ich benötige dringend eure Hilfe. Ich habe einen American Pitbull Terrier er ist 11 Monate alt eigentlich ziemlich lieb und verspielt, doch vor paar Tagen wurde er kastriert die Op verlief ganz gut soweit aber als wir ihn In einer Decke Aus dem Auto tragen wollten fing er das erste mal an zu Knurren ich merkte schon das er schmerzen habe .. ich habe ihn trotzdem hochgetragen nur wiegt der kleine 25kg also war das alles nicht so einfach er knurrte nochmal und schnappte nach meine

      in Aggressionsverhalten

    • Darmblutungen nach Zahnstein und Narkose

      Hallo zusammen,  ich brauche Tipps oder Ideen oder am besten jemanden der die gleichen Erfahrungen gemacht hat wie ich. Ich muss etwas ausholen dafür, deswegen fange ich am besten an.   Es geht um meine 11-jährige Mischlingshundin ‚Socke‘. Sie war immer gesund und unauffällig bei Narkosen oder Zahnreinigung! Letztes Jahr musste ihr ein Zahn gezogen werden und es war alles wie immer! Gleiche Narkose, vorher Blut und Allgemeincheck, alles unauffällig und normal!  Wir haben

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.