Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

CNI Tuulikki - der palliative Faden

Empfohlene Beiträge

Ich bin auch ein stiller Fan und wünsch euch einfach Alles Liebe und noch viele wundervolle Momente!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die erste Nacht in welcher sie mal wieder etwas Nahrung ausgewürgt hat. Das ist nichts ungewöhnliches, aber ein kleiner Hinweis das sich das Cortison wohl ausgeschlichen hat. 

Es war auch das eher schwerer verdauliche ausgewürgt. 

 

Nun, Kohldampf hat sie aber weiterhin, und das ist wichtig. Etwas MCP kann sie ggf bekommen. 

Cortison warte ich noch, falls der Appetit nachlässt bzw. erst am Montag beim Doc. Ich hab keins hier. 

 

so weit 

Maico 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man merkt nun, daß das Cortison nicht mehr da ist. Langsam beginnt der Appetit wieder zu schwinden. Na, morgen abends hab ich eine Spritze davon hier und dann wird es wieder besser.

 

Hat ja die letzten Tage schon etwas gemampft und wieder etwas "Reserve". 

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Cortison schlägt ja recht schnell an, bestimmt gehts in ein paar Tagen mit der Esserei wieder besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohne Cortison fällt Tuuli in der Tat wieder mehr und mehr in den Zustand der letzten Wochen zurück. Heute morgen würgte sie wieder - leer, nur gelber Schleim. Nun ja, heute nachmittag bin ich beim Doc und hol eine handvoll aufgezogener Spritzen, die je 3 Tage funktionieren. 

 

Wenn ich überlege was Faffi in seiner palliativen Zeit an Cortison bekommen hatte... das werd ich eh kaum toppen können.

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun ja, ich agiere ja in palliativen Situationen immer mit "Geh vom übelsten aus und freu dich über jeden Tag, der dich lügen straft." 

 

In einer Woche reise ich für 2 Wochen zu einer Fortbildung, bin nur am WE daheim. Familie ist 24h da. Zettel mit Telefonnummer vom Doc, vom Tierkrematorium (immer der gleiche und unglaublich nette Mitarbeiter, der dann hier vorbeikommt), die ausgesuchte Urne (natürlich in Orange...) - liegt alles parat. 

Mein TA weiß, worauf ich zum Zeitpunkt des Spurwechsels zu himmlichen Loipen wertlege: ihre Couch, doppelte oder dreifache Narkosemitteldosis wie notwendig. Familie weiß es auch. 

 

Ich hoffe natürlich nicht, daß in meiner Abwesenheit dieser Moment eintritt. Beim Familienessen gestern war auch klar, daß keiner mit der Entscheidung für die Euthanasie zu lange warten soll. Falls sie krampft, sich ihr Wohlbefinden trotz Medikamenten nicht mehr positiv verändert, wenn sie Schmerzen bekommt, dann kommt der Moment. Sie soll nicht leiden. Nicht für ein paar poppelige Tage mehr, die niemanden Freude machen. Das ist nur ein Egoismus seitens der Menschen. 

In der freien Wildbahn wäre sie schon tot.

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Hund  einer Freundin  hat einen Nebennierentumor seit fast 2 Jahren  laufen sie  auf der Kortisonspur,wieviel bringt ihn um ,wieviel braucht er um ein gutes Leben zu führen. 

Das es ihm solange gut  geht hätte keiner gedacht  aber jetzt ist er 12 Jahre.  

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@mikesch0815 Du sprichst von doppelter bis dreifacher Narkosemitteldosis.

Magst du erklären, welche Bedenken du bei der einfachen Dosis hast?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Minuten schrieb Renegade:

@mikesch0815 Du sprichst von doppelter bis dreifacher Narkosemitteldosis.

Magst du erklären, welche Bedenken du bei der einfachen Dosis hast?

 

Mir gefällt die Wirkweise von T61 in Kombination mit einer ggf. nicht ausreichenden Narkose nicht. 

Zudem ist der Sinn dieser Narkose nicht mehr mit Aufwachoption. 

Aisha, Rumsi und Snoti starben an der Narkose, es war kein T61 mehr notwendig. Faffi hingegen hatte keine optimale Euthanasie. Die damalige TÄ war eine Katastrophe. Das muss weder das Tier noch ich haben. 

Daher möchte ich grundsätzlich eine Überdosis Narkotikum. 

 

so weit 

Maico 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich muss gestehen, dass es mir schwer fällt, hier mitzulesen. Abschied nehmen gehört nicht gerade zu meinen Stärken. Deshalb habe ich noch mehr Respekt vor deinem Umgang damit, Maico.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×
×
  • Neu erstellen...