Jump to content
Hundeforum Der Hund
BastisWunderland

Verhalten nach Narkose

Empfohlene Beiträge

Er sagt Schmerzmittel brauche er nicht mehr . Hätte aber Metacam hier ... 

AB ab Donnerstag ja & Donnerstag sollen wir auch nochmal zur Nachuntersuchung kommen . 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 17 Minuten schrieb Wilde Meute:

Ich kenne die Unruhe nach Inhalationsnarkosen oder wenn eine "Aufwach-Spritze" gegeben wird.

Dann sind die Hunde völlig rastlos teilweise, schreien, jammern, sind nicht richtig ansprechbar.

 

Ich kenne diese Reaktionen auch nach Aufwachspritzen ...

 

Edit.: diese Unruhe / Verstört-sein hat dann auch über mehrere Stunden angehalten. :( 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerade eben schrieb BastisWunderland:

Er sagt Schmerzmittel brauche er nicht mehr .

 

Klingt nach Dorf-TA?

 

Die OP beim Rüden ist zwar weniger invasiv als bei einer Hündin, bedarf auch nicht so viel Schmerzmittel aber ich

finde das immer so mies wenn pauschal nur für 2 Tage gegeben wird und das war es dann. Kann sein dass er keins braucht aber

wenn du das Gefühl hast, dass er Schmerzen hat, dann sprich mal eine Gabe von Metacam ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Wilde Meute 

Ja da habe ich mich auch gewundert . :( 

Aber im Zweifel rufe ich halt an & wir sind Donnerstag ja nochmal da . 

 

Johnny hat es jetzt gerade zumindest schon mal in sein Bett geschafft . Bisher war nur 5min Rast auf dem Boden möglich ... 

 

Armer Hund :( Kann ich ja nicht gut ertragen sowas . 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 37 Minuten schrieb BastisWunderland:

@Wilde Meute 

Intravenös. 

Ich glaube ausschlafen aber bin mir nicht sicher . 

 

wenn Du Deinen Hund schon 2,5 Stunden nachdem er in in eine intravenöse Narkose gelegt wurde abholen konntest, bezweifle ich dass er ausschlafen durfte.

 

Meine TÄ lässt die Hunde wenn möglich in der Praxis ausschlafen, dass dauert aber immer deutlich länger ... ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Schnüffelmaus Das kommt auf die Tiefe der Narkose und das eingesetze Narkotikum an.

Wird die Narkose beispielsweise mit Propofol gelegt, dann sind die Hunde schon kurze Zeit nach dem Eingriff wieder wach und schlafen auch nicht ewig nach.

 

Ich gehe in diesem Fall aber auch eher von einder Standard-Narkose + Aufwachspritze aus. Dafür spricht zumindest die Symptomatik.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Schnüffelmaus Ja das kann gut sein.

 Ich habe da keine Erfahrungen & habe nicht explizit gefragt . Ich war dankbar um jede Minute, die ich ihn eher wieder haben konnte. 

Mir graute es sehr ihn dort halbwach alleine in einer Box zu wissen ... :( 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Schnüffelmaus gerade nach den beiden Kastrationen die  wir begleitet haben konnten wir  die  Hunde  schnell wieder mitnehmen. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sollte er kein Mittel zum Aufwachen bekommen haben, würde ich auch mal ganz gezielt nachfragen, ob er bei der OP wach geworden ist.

 

Das kommt wohl gar nicht so selten vor, dass gerade bei Rüdenkastrationen mit dem Narkosemittel recht sparsam umgegangen wird.

Auch das Spritzen eines Schmerzmittels VOR dem Eingriff machen die wenigstens Tierärzte.

 

Dass er laufen kann, aber durch den Wind ist, spricht eher dafür, dass er Schmerzen hatte.

 

Und ja, Schmerzmittel benötigt er sicher noch mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@BastisWunderland  Frag am Donnerstag mal welches Narkosemittel verwendet wurde und ob er eine Aufwach-Spritze bekommen hatte.

 

Dann könnte man das bei der nächsten Narkose ggf. anders handhaben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Aggressives Verhalten rund um die Läufigkeit

      Ich bin, was läufige Hündinnen angeht, lange aus der Übung. Meine beiden Hündinnen vor Enya waren kastriert.   Enya ist intakt und ist momentan zum 8.Mal läufig. Sie ist 4,5 Jahre alt. Ihre Läufigkeiten bisher verliefen mehr oder weniger unauffällig, was ihr Verhalten anbetrifft. Wobei es so ist, dass es durchaus ein paar Hündinnen in unserem Dunstkreis gibt, die Enya auf Anhieb zutiefst unsympathisch fand. Da würde es ordentlich zoffen, wenn sie aufeinander träfen,

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Nach Narkose

      Hey Sagt mal meiner hat am Donnerstag letzte Woche eine Narkose bekommen, sonst ist er immer direkt eingeschlafen, Schlauch in Hals und los. Dieses Mal wurde er in den Muskel gespritzt, es dauerte 10 Minuten bis er schlief. Röntgen und Injektion hat alles in allem ca. 60 Minuten gedauert, dann Aufwachen und ich bekam ihn torkelig wieder.   Mittlerweile ist er vom Kopf etc. wieder fit, aber er pinkelt so viel. Das ist mir am Tag danach aufgefallen (also Freitag) und hat sich bis heute

      in Gesundheit

    • Größe des Territoriums und Verhalten darin

      Huhu ich habe mal ein paar  Fragen an die Halter von eher "Territorial engagierten" *HUST*  Hunden.    In welchem Radius markieren eure Hund euer Wohnumfeld ?   Bei uns sind es ca. 600m wo sie anfängt, ihre Markierungen zu setzen (auch mal auf zwei Beinen), grade an der Grenze auch gerne alle 3m.   Sofern ihr den Radius kennt, verlaufen da Hundebegegnungen anders als ausserhalb - und inwiefern ? und unterscheiden eure Hunde innerhalb des Territoriums zwischen f

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Verhalten nach Scheinträchtigkeit

      Hallo liebes Forum,   nachdem unser Mädchen (1 Jahr und 3 Monate) das erste Mal läufig war, wurde sie scheinträchtig. Sie hat sehr wenig gefressen und war insgesamt (also fast 3 Monate) sehr ruhig. Sie hat wunderbar gehört, war leinenführig, hat niemanden mehr angesprungen, war nicht mehr so hektisch, hat sich anderen Hunden gegenüber netter verhalten (fast unterwürfig) usw. Wir dachten anfangs - wow, jetzt hat sie aber einen Schub Richtung Erwachsensein hingelegt - aber das war wohl e

      in Junghunde

    • Unverständliches Verhalten

      Hallo ihr lieben und zwar bräuchte ich mal dringen einen Rat. Wir haben einen 1 Jahr alten rüden Rasse hm schwer zu sagen da er aus Rumänien stammt und wir nicht definieren können was alles in ihm drin steckt ist auf jeden Fall Knie hoch könnte ein Jack Russell - parson mit drin sein aber zu 100% wissen wir es eben nicht.  Seit einem halben jahr haben wir von meiner stiefschwester eine 2 jährige jackrusselmischlings Dame aufgenommen. Die 2 sind ein Herz und eine Seele bis vor 2  Monaten der rüde

      in Aggressionsverhalten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.