Jump to content
Hundeforum Der Hund
Kuko08

Hund macht nachts ins Haus

Empfohlene Beiträge

Hallo,

wir haben seit etwa 2 Monaten einen Tierschutzhund aus dem Ausland. Ein super lieber Hund, er war auch eigentlich von Anfang an stubenrein jedoch hat er seit etwa einer Woche auf einmal angefangen  vorallem nachts ins Klo zu koten( also in den Raum;) ). Er hat allerdings auch schon vors Klo und auch im Wohnzimmer auf sein Bett und auf den Teppich gemacht (jedoch nur einmal). Wir gehen eigentlich sehr viel mit ihm raus, auch unter der Woche oft lange Spaziergänge. Er macht dabei auch fast immer ein Häufchen also meistens 2 häufchen am Tag(die im haus natürlich nicht mitgezählt). Ansonsten muss er allerdings etwa 6 Stunden am Vormittag alleine bleiben, das hat aber eigentlich bis vor 1/2 wochen gut geklappt. Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte und wie wir ihn wieder dazu bringen nicht ins haus zu koten? 

Vielen Dank im Vorraus!! :))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Dass er jetzt unsauber geworden ist, könnte daran liegen, dass er Stress hat.

Weil er vielleicht doch noch nicht 6 Stunden alleine bleiben kann?

Weil ihn die vielen und langen Spaziergänge doch noch überfordern?

Wieviel trainiert ihr?

 

Erzählt mal mehr über den Hund und wie euer Tag so aussieht, vielleicht kann man dann mehr sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja das habe ich mir auch schon überlegt.

Würde mir das Herz brechen wenn es ihm nicht gut geht :’( 
Also morgens machen wir eine kleine Runde mit ihm, danach kriegt er sein Frühstück und wir verlassen das Haus. Wenn ich mittags zurück bin geh ich dann so 30/40 minuten mit ihm und abends dann auch nochmal etwa eine halbe Stunde. Trainieren tuen wir eigentlich nicht soo intensiv mit ihm, Hundeschule steht aber noch an:) Am Tag eben ab und zu kleine Trainingseinheiten und beim Spazieren gehen üben wir auch immer ein paar Kommandos. 
Nachts schläft er bei mir im Zimmer in seinem Bett, die Tür ist aber immer offen. Da schleicht er sich dann nachts eben immer nach draußen und macht ins Klo...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es kann sein, dass er noch nicht ganz abgespeichert hat, wo er hinmachen soll und wo nicht. Nicht wenige Tierschutzhunde haben sich im Tierheim auf den Fliesen in ihrem Zwinger gelöst. 

 

Wenn du deine Zimmertür schließt nachts, macht er sich dann bemerkbar, sodass du mit ihm rausgehen kannst? Wäre es eine Idee, vielleicht auf Verdacht vor dem Schlafen nochmal ne Runde um den Block zu gehen? Du musst bedenken, dass gerade Tiere aus dem Auslandtierschutz keine Lösezeiten kennen. Vielleicht muss er einfach noch. 

 

Was bekommt er denn zu fressen? Manchmal hilft ein höherwertiges Futter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habt ihr das Futter gewechselt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Kuko08, erstmal herzlichen Glückwunsch zum neuen Familienmitglied. 🙂

 

Könnte es sein, daß Euer Hund mit den langen Gängen momentan einfach noch überfordert ist, sowohl körperlich als auch geistig? Ich kann da jetzt nur aus der Erfahrung von unserem Teddy sprechen, der bei Ankunft sehr, sehr dünn war, Muskulatur war nur die vorhanden, die den Hund aufrecht hielt. Da mußte wirklich langsam aufgebaut werden, die erste Zeit war die reine Gehzeit (also nicht die Zeit, die der Hund auf der Wiese lag und sich die Welt anschaute) kaum mehr als 5 Minuten. Auch durfte er anhalten, wo er wollte (darf er auf seinen Runden auch jetzt noch) und wie lange er wollte, um sich was anzuschauen. 30 - 40 Minuten reines Laufen hätte er wahrscheinlich auch nach zwei Monaten nicht einfach so geschafft, da war mindestens noch die Hälfte der Zeit stehen und schauen. Dann waren es eben nur 1,5 km Strecke, aber dafür ohne Ende Eindrücke, die auch erstmal verarbeitet sein wollen.

 

Vielleicht hat er auch tatsächlich wirklich noch nicht verinnerlicht, wo er seine Geschäfte erledigen darf. Immer schön Party machen, wenn er es da erledigt, wo er soll und kommentarlos entfernen, wo er es nicht soll. Mir waren in den ersten Wochen Frosch Glasreiniger, Küchenpapier und der Bodenwischer gute Freunde.

 

Ich hab ihm auch draußen immer erzählt, was er noch zu "erledigen" hat: "Teddy, mach doch mal Pipi, Teddy, Du mußt noch ein Häufchen machen" und dafür dann, nach Erledigung, gelobt und belohnt. Nach relativ kurzer Zeit wusste der Herr genau, was das hieß und zumindest Pipi klappt so gut wie immer auf Kommando (sehr hilfreich, wenn man möchte, daß Herr Hund sich entleert, bevor er ins Auto steigt z. B.).

 

Du schreibst, überwiegend nachts. Vielleicht ist auch einfach die Zeit zwischen der letzten und der ersten Runde des Tages zu lang? Wie viel Stunden sind das? Und meldet er sich oder verrichtet einfach sein Geschäft? Gesundheitliche Ursachen sind ausgeschlossen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Freefalling Wir gehen jeden Abend vor dem schlafengehen eigentlich immer nochmal mit ihm und danach etwa 7 Stunden schlafen bis zur nächsten Runde. 

 

Füttern tun wir ihm morgens Trockenfutter und abends Feuchtfutter. Beides von Wildnature 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@KerstinundTeddy Eigentlich ist unser Kuko ein sehr begeisterter Spaziergänger, er rennt die ganze Zeit fröhlich umher und ist auch ein begeisterter Mäusebuddlder😁 

Deswegen gehen wir auch immer etwas länger weil man schon merkt das er so gerne raus geht. 

An Fett fehlt es ihm auch nicht, er war sogar ein bisschen übergewichtig als er kam😂 

Ich habe allerdings auch ein bisschen das Gefühl das er immer ins haus macht wenn er sich unbeobachtet fühlt oder alleine ist...

 

Aber schon mal vielen Dank für den Tipp mit den Kommandos, ich lobe ihn auch schon immer fleißig wenn er macht.

Mich wundert eben nur das er das so auf einmal so intensiv macht mit dem ins haus machen, denn den ganzen ersten Monat hat er nur einmal am anfang gemacht und sonst nie.

Aber mal schauen ich versuch das mit dem loben etc. mal, vielleicht bessert es sich ja 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Versucht mal morgens Nass- und abends Trockenfutter zu füttern und auch nicht vor 19 Uhr.

Vielleicht  hilft das schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Bimbam Oke ich versuch’s mal! Vielen Dank :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hilfe!! Plötzlich nachts keine Ruhe!!

      Hallo ihr Lieben,   seit einiger Zeit, ich würde sagen ca. 3 - 4 Wochen, haben wir das Problem, dass unsere Hündin (fast 2) nachts randaliert. Sie hat von kleinauf ihr Bett im Wohnzimmer und durfte noch nie ins Schlafzimmer oder gar Bett. Wenn wir ins Bett gehen, pennt sie meist eh schon. Die Türen sind zu und kurz später, grade bin ich eingeschlafen, gehts los. Sie fiept, winselt und jammert an der WZ Tür. Sie scharrt und kratzt an der Tür usw. Das Holz ist schon im Eimer. Ich würde e

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Nachts unruhige Hündin

      Hallo zusammen, ich hoffe, ich kann mir hier ein paar Tipps abholen.   Unsere 4 Jahre alte Vizla-Mix-Hündin ist nachts so unruhig, dass wir kaum mal durchschlafen können. Sie will immer im Flur liegen, um uns zu beschützen (aber sie ist eher ein unsicherer Hund). Dann zerwühlt sie den Teppich oder ihre Kissen. Da wir am Anfang (da war sie 3 Monate als sie zu uns kam) den Fehler gemacht haben, ihren Schlafplatz im Flur vor dem Schlafzimmer einzurichten, haben wir uns die Suppe selbst ei

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Alter Rüde wechselt nachts ständig den Platz

      Hallo ihr Lieben!   erstmal möchte ich mich vorab dafür entschuldigen, falls es dieses Thema schon gibt.  Ich habe mehrere ähnliche Threads gefunden, jedoch ging es häufig auch noch um Demenz oder schon andere bestehende Krankheiten, die das Verhalten des Vierbeiners vielleicht verursachen könnten.  Nun ja, aber vielleicht schildere ich erstmal mein Anliegen...   Unser 11-jähriger Mischlingsrüde Camillo zeigt seit einiger Zeit nachts ein sehr ungewöhnliches Verhalten: 

      in Hunde im Alter

    • Nachts Unruhe und Juckreiz

      Hallo, mein Welsh Terrier Loki hat seit einiger Zeit Probleme. Es begann mit starkem Juckreiz inkl. Winseln und Loki bekam darauf hin Apoquel Tabletten vom Tierarzt. Da mir diese aber zu viele gesundheitliche Nebenwirkungen haben können, habe ich selber auf Cetirizin Tabletten umgestellt und es geht eigentlich ganz gut. Morgens bekommt er eine halbe Tablette, abends eine weitere.   ABER nachts wird er fast jede Nacht wach..meistens gegen 4Uhr oder 5Uhr.... Erst dachte ich, dass er sein ,,gr

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Mein Rüde muss Nachts immer raus

      Hallo zusammen,   mein Mischling hat nur drei Beine aber ist aktiv und alles wir bewegen ihn auch über den Tag sehr und ausgiebig.  Doch Nachts (Zeiten variieren stark) muss er immer raus egal wann wir ins Bett gehen und wann die letzte Runde war...  habt ihr irgendwelche Tipps weil langsam geht das an die Substanz.   liebe Grüße Leo 

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.