Jump to content
Hundeforum Der Hund
gebemeinensenfdazu

Massentierheime und mögliche Alternativen

Empfohlene Beiträge

Damit der andere Thread nicht völlig abschweift, mache ich eben noch ein Thema auf.

 

Alles in der Richtung bitte in diesen Thread hinein, auch wenn der Eingangstext lieblos ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 18.1.2020 um 19:59 schrieb Zurimor:

 

Hab ich vor ein paar Seiten schon festgestellt, aber interessiert anscheinend nicht. ;)

Ich würde übrigens auch diese riesigen Tierheime durchaus in Frage stellen, vielen Hunden geht es dort nicht wirklich gut. Jeden Hund retten zu wollen ist zwar gut gemeint, aber häufig nicht sinnvoll. 

 

 

 

Am 18.1.2020 um 20:30 schrieb Zenta:

Was wäre dein Vorschlag dies zu ändern? Hunde einschläfern?

 

Am 18.1.2020 um 20:42 schrieb Zurimor:

 

Wäre eine Option.

 

vor 11 Stunden schrieb Jiri227:

Einschläfern besser als Kastrieren?

 

Habe ich das jetzt richtig verstanden😲

 

vor 12 Stunden schrieb KleinEmma:

 

Da musste ich jetzt echt schlucken. Es wird ja noch eingeschläfert. Bei uns in Spanien gibt es leider immer noch Perreras, die einschläfern, egal ob jung, alt, gesund oder krank. In Frankreich wird in den Fourrieres nach 8 Tagen eingeschläfert - jeder Hund. 

Bei solch einer Praxis könnte dann auch mal dein Hund dabei sein. Läuft er weg und du kommst nicht rechtzeitig, ist er tot. 

Guck dir an, wie es in Rumänien lief. Hunde einfangen und töten. 

 

Hier konnte man noch vor 10-12 Jahren mit gefundenen, wenigen Tage alten Welpen zum Tierarzt gehen und sie einschläfern lassen. Die Tierärzte, die ich hier kenne, würden das alle nicht machen. Meine TÄ nimmt sie dann auf  und versucht sie später zu vermitteln. Ich denke, das würde heute hier auch kein TA mehr tun. 

 

Auch wenn Kastration nicht die Lösung des Problems ist, ich bin froh um jeden Hund, der nicht einfach eingeschläfert wird.

vor 8 Stunden schrieb Zurimor:

 

Das hat so keiner geschrieben. Was geschrieben wurde ist:

 

 

Über das Rattenforum in dem ich angemeldet war wurden auch viele Notfälle vermittelt. Irgendwann mußte jeder einsehen, daß die Kapazitäten begrenzt sind.

vor 4 Stunden schrieb Zurimor:

Nicht zu vergessen die Frage, ob es einem Hund, der ein Leben in Freiheit gewöhnt ist, eingesperrt in einem Tierheim überhaupt besser geht. Bestimmt nicht immer.

vor 2 Stunden schrieb Renegade:

 

Rumänien ist auch berüchtigt für seine Waisenhäuser...

Gehört aber auch nicht in einen Thread über Frühkastration von Hunden!

Es scheint unmöglich beim Thema zu bleiben.

 

OT: ich habe mich eben auch selbst gebremst.

Zu @Zurimors Einwurf

 

hätte ich durchaus auch etwas zu sagen.

vor einer Stunde schrieb gebemeinensenfdazu:

Andere Stellschraube, mehr Geld, mehr Leute, mehr politischer Druck, mehr kleinere Einrichtungen, mehr CNR (bzw. Catch, sterilize, release) Aktionen statt Massentierheime usw., bitte in den anderen Thread schreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Alternativen zum Antischlingnapf und anderen Vorrichtungen

      Genussvolleres , weniger gestresstes Essen ist durch viele Maßnahmen erreichbar, ich würde hier gerne sammeln, wie es auch ohne Frust geht.   Und habe ja schon vorgeschlagen  Soßenzubereitung/Suppenzubereitungen., gekocht, püriert und dann Stücke reingeschnitten (fördert Lecken und Geschmackswahrnehmung)  Handfütterung/gemeinsam mit dem Hund essen (nimmt das Tempo heraus, fördert Oxytocinausschüttung) gerne auch mit Pusten von zu Heissem- Hund erkennt unmittelbar Sinn dah

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Medikament Cardalis und Alternativen?

      Hallo . Hat jemand Erfahrung mit dem Medikament Cardalis? Was kann ich alternativ benutzen?

      in Hundekrankheiten

    • Wer hat ein Leuchtie Premium (oder: andere Alternativen zum Leuchtie?)

      Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem neuen Leuchthalsband für unseren Samojeden. Will sagen: es muss für sehr langes Halsfell geeignet sein. Dafür bin ich gewillt, ihm zusätzlich (zum Geschirr) ein normales Halsband anzulegen, an dem ein sinnvollerweise eben weiteres Leuchthalsband befestigt wird.   Meine Anforderungen sind: wegen des langen Fells hohe Helligkeit und nicht zu dünn auf jeden Fall Akku-tauglich, möglichst mit Aufladung per USB Akkula

      in Hundezubehör

    • Alternativen zur Chemo

      Guten Tag,   ich habe gestern die Diagnose für meinen 3 Jahre alten Labrador Mischling McClane bekommen, dass er Lymphdrüsenkrebs hat. Am Donnerstag wird eine Gewebeprobe entnommen um fest zu stellen ob es der " gute oder böse" ist. Wenn es der gute ist möchte ich natürlich gern so viel wie möglich für ihn tun, damit er nicht leidet bzw die Krankheit nicht zu schnell voran schreitet. Ein Chemo kommt für mich aus verschieden Gründen nicht in Frage und ich bitte darum mich deswegen nicht zu ve

      in Hundekrankheiten

    • Alternativen zur Kastration

      Hallo allerseits, ich habe mich ja gegen die Kastration meines Casanovas (bald 4 Jahre alt) entschieden (nachdem ich vor einem Jahr probehalber einen Chip setzen lassen habe, der durchaus leichte positive Efffekte hatte aber leider neben deutlich erhöhtem Hunger auch zu sichtbarem Muskelabbau geführt hat, was ich etwas besorgniserregend fand - besonders an den Hinterbeinen war es sehr deutlich). Aber auch die verschiedenen Artikel zu den Nebenwirkungen der Kastration haben dazu beigetragen, das

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.