Jump to content
Hundeforum Der Hund
Nebelfrei

Der fabelhafte Februar!

Empfohlene Beiträge

vor 7 Stunden schrieb Zurimor:

@fritzthecat Ich halte aber die Wahrscheinlichkeit bei 10000 Personen überhaupt mit 100 in näheren Kontakt zu kommen für geringer als bei 200, schon allein aufgrund des verfügbaren Raumes. Verläuft sich bei großen Mengen einfach mehr als z.B. in einer Jazzbar und bei Großveranstaltungen hält man sich eher an die Leute mit denen man eh da ist.


Zunächst mal ist die Wahrscheinlichkeit, dass bei 10000 Personen überhaupt ein Infizierter dabei ist, 50x so hoch wie bei 200. Damit ist es eigentlich egal, ob  man bei einer kleineren Veranstaltung mit mehr Leuten in Kontakt kommt, denn 50x so viele sind es garantiert nicht. 
Dann kommt es halt noch auf die Art der Veranstaltung an: gibt es Gedränge, schüttelt man sich die Hände, fasst man dieselben Dinge an, ...? Wo kommen die Besucher her (=wie weit könnte das Virus hinterher verteilt werden)?

Und bei Messen kommt noch hinzu, dass man wohl ungern auf Besucher als Risiko-Ländern verzichten will. 
 

(Ich kriege das Zitat am Handy leider nicht rüber in den März-Thread...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@KuK Da die Wahrscheinlichkeit insgesamt aber sehr gering ist, kann man da wohl nicht einfach mal 50 rechnen, je nach Region noch weniger. Stochastik haben wir leider nicht wirklich gehabt, aber selbst wenn man die 50 auf 10000 annimmt, könnten die auch auch alle im gleichen Bereich. Oder die eine Person bei 200 geht zu jedem einzelnen hin. Hängt von vielen Faktoren ab. Ich halte allerdings die Wahrscheinlichkeit, daß bei kleineren Gruppen ein Infizierter mit (fast) jeder Person näheren Kontakt hat für höher aufgrund menschlichen Verhaltens, in kleineren Gruppen gehen Fremde meist halt doch eher aufeinander zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb Zurimor:

Da die Wahrscheinlichkeit insgesamt aber sehr gering ist, kann man da wohl nicht einfach mal 50 rechnen,


Richtig, da größere Veranstaltungen ein größeres Einzugsgebiet haben, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass ein Infizierter anwesend ist, bei der derzeitigen Lage vermutlich sogar überproportional. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, bei z.B. 1 von 1 Million bleibt die Wahrscheinlichkeit immer noch sehr gering, selbst bei 10000 Menschen. Schaut bei 10000 von 1 Million schon anders aus, da spielt die Anzahl der Anwesenden Personen im Vergleich zu Kontakten untereinander eine größere Rolle. Wäre auf jeden Fall recht aufwändig, da errechnen zu wollen, was gefährlicher ist, mein Gefühl sagt mir allerdings, kleine Veranstaltungen bei denen es zu vielen Kontakten kommt, da die Anzahl der Infizierten im Verhältnis sehr gering ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ihr müsst noch das Alter und den Gesundheitszustand mit eingerechnen. Das wirkt sich ja auf die Ansteckungswahrscheinlichkeit aus. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 13 Stunden schrieb Holo:

Ihr müsst noch das Alter und den Gesundheitszustand mit eingerechnen.

 

Exakt.

Und dann vielleicht im Mathe Faden weiterrechnen. :ph34r:;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb Renegade:

 

Exakt.

Und dann vielleicht im Mathe Faden weiterrechnen. :ph34r:;)

 

Biologie wäre passender. Mathematisch wäre eher die Frage, wann der Februar endet.

 

so weit

Maico

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wusst' ich's doch dass du da bist, sobald das Wort "Mathe" auftaucht! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Stunden schrieb mikesch0815:

 

Biologie wäre passender. Mathematisch wäre eher die Frage, wann der Februar endet.

 

so weit

Maico

 

 

Das ist einfach.

 

Der Februar endet in - ( 41h +17min ).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was wohl zu berücksichtigen wäre ist die individuelle Entscheidung. Der Einfachheit halber geh ich jetzt von einer Person aus, die Wahrscheinlichkeit, daß diese Person an einem bestimmten  Ort anwesend ist, ist für jeden Ort gleich groß, die steigt ja nicht mit der Anzahl sonstiger anwesender Personen. Natürlich ist die Wahrscheinlichkeit, daß eine infizierte Person an einem bestimmten Ort anwesend ist bei vielen Personen an einem Ort größer, wenn es viele Infizierte gibt. Wie man das nun in eine Formel packt, wissen bestimmt die Mathelehrer. ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...