Jump to content
Hundeforum Der Hund
Kanae

Ist Schutzhundedienst etwas für Jedermann?

Empfohlene Beiträge

Ich denke auch nicht, dass man das jedem Hund schmackhaft machen kann. Und ich wüsste auch nicht, warum man das sollte, wenn der Hund an derlei Beschäftigung von Haus aus keinen Spaß hat. Es ist doch auf jeden Fall sinnvoller, mit dem Hund etwas zu machen, das ihm liegt, würde ich meinen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Stunden schrieb Kanae:

da auch der Ton auf solchen Trainingsplätzen recht rau zu sein scheint, da würde mein Sensibelchen sicher auch ängstlich sein. 

 

Ich weiß nicht, wie "rau" der Ton heutzutage auf Hundeplätzen ist, es ist Jahrzehnte her, dass ich mal bei so einem Training zugesehen habe. Ich höre aber, dass die Methoden im Hundesport heutzutage weithin auch den Erkenntnissen der Lerntheorie angepasst wurden. Ob überall, oder inwieweit es noch "ewig gestrige" Ausbilder gibt, keine Ahnung.

Aber relativ laut mag der Ton auch heute noch sein.

Als ich damals bei dem Training zusah, dachte ich nur: warum brüllst du denn so? Der Hund ist doch nicht schwerhörig? Als ich das später mal jemandem gegenüber monierte, der selbst Hundesport macht, bekam ich die Erklärung, die Lautstärke sei nötig, weil bei Prüfungen auch der Prüfer die Kommandos hören müsse, der ja auch mal weiter weg steht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Juline:

 

Das sehe ich anders. Es gibt Hunde, die man niemals dazu bringen könnte, auch mit besten Trainerfähigkeiten.

Allein schon, wenn ein Hund draußen nicht mit Laune in "Beute" (Spielzeug, Zergel, Hetzarm) reinbeißt und es für sich beansprucht, kann man es vergessen.

 

Ausgenommen streng aversive "Trainingsmethoden", dadurch könnte man vielleicht noch ein paar mehr in die Richtung drängen.

 

 

 

 

Meine Schäferhündin ist ziemlich darin aufgegangen was wir so hobbymäßig zu hause gemacht haben.

Die Unterscheidung war ganz klar für sie. Der Ärmel/das Kissen ist die Beute und nichts anderes.

 

Im Verein käme das für mich nicht in Frage da die Hunde völlig überbeansprucht werden.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unabhängig von dem Spaß, den Hund vielleicht hat oder auch nicht, möchte ich wieder mal mit (un)nützen Erfahrungen aus dem Reitsport kommen:

 

Wenn man etwas nicht nutzen kann oder will, sollte man es seinem Pferd besser gar nicht erst beibringen.  Ich sehe da durchaus Parallelen zum Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es geht nicht darum , seinen Hund zu nutzen , sondern dass er Spass hat. Hundenutzung sollte finde ich nachrangigen Wert haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@fritzthecat ich  kenne hier keinen Verein der mit Methoden trainiert die ich  meinen  Hunden zumuten würde. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gebt mal ein:

Chihuahua Schutzdienst.:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kenne ich  😊

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@denny  Meinst du das Video? (wurde mir zuerst angezeigt, es gibt aber noch mehr) ;) 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber ziemlich riskant mit Leine und Halsband- so soll das nicht praktiziert werden, noch dazu bei einer Rasse die sehr zu Knochenbrüchen neigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Discdogging für Jedermann mit Manuela Zaitz, 90537 Feucht, 01. Juli 2012

      [lh] Veranstalter: Hundetraining Franken Anschrift: "More" Hotel, Waldstraße 12, 90537 Feucht Kontaktinfo: seminare@hundetraining-franken.de Datum: 01 Juli 2012 Beginn: 09:00 Uhr Preis: ab 40,- Euro Anmeldeschluss: Website: www.hundetraining-franken.de [/lh]Weitere Informationen: Coole Würfe, spektakuläre Sprünge, schnell ist man von dieser Sportart begeistert. Doch es gibt viele wichtige Dinge zu beachten, um das Verletzungsrisiko von Mensch und Hund so gering wie möglich zu halten

      in Seminare & Termine

    • Trickdogging für Jedermann mit Manuela Zaitz , 90537 Feucht, 30. Juni 2012

      [lh] Veranstalter: Hundetraining Franken Anschrift: "More" Hotel, Waldstraße 12, 90537 Feucht Kontaktinfo: seminare@hundetraining-franken.de Datum: 30. Juni 2012 Beginn: 09:30 Uhr Preis: ab 40,- Euro Anmeldeschluss: Website: www.hundetraining-franken.de [/lh]Weitere Informationen: Zwei Bücher zum Thema Tricks sind von der Autorin bereits erschienen, die Lehr-DVDs zum gleichen Thema erscheinen im Januar 2011. Ihre Galgoespanol Hündin Benda war bereits auf vielen TV-Sendern zu sehen. D

      in Seminare & Termine

    • Bissiger Hund - Gefahr für jedermann?

      Hallo zusammen In unserer Nachbarschaft lebt ein Amstaff-Hund. Eigentlich ein Superlieber Hund, aber es scheint als hätte er keine richtige Beisshemmung. Mein Hund und ich gehen einmal die Woche mit ihm und dem Besitzer spazieren. Und da ist das Problem: Er knabbert an den Händen. Vor einigen Monaten hat er eine Frau in den Oberarm gepierct (es war ein Riesengewimmel mit vielen Hunden, die Frau streckte ihren Arm aus um ihren eigenen Hund zu rufen, da hat er sich drangehängt.) , vor einigen Wo

      in Aggressionsverhalten

    • "Nasenarbeit für Jedermann" 07.06.07 in Ennepetal

      "Nasenarbeit für Jedermann" Inhalte werden sein: Arbeit mit dem Futterbeutel • Der Futterbeutel, Handling • Verlorensuche mit einem Futterbeutel (Rückwärtsfährte) • Verlorensuche mehrerer Futterbeutel • Nasenarbeit im Haus Nasenarbeit • Anzeigen • Geruchsunterscheidung (Eigenidentifikation) • Leckerchenfährte Das Seminar findet statt am 07.06.07 (Fronleichnahm) in Ennepetal in der Zeit von 9.00 - 16.30 Uhr. Teilnehmen können max. 10 Teams, die wieder in zwei Gruppen arbei

      in Seminare & Termine

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.