Jump to content
Hundeforum Der Hund
Kanae

Angst vor der "Rückkehr der Giardien"...

Empfohlene Beiträge

Am 13.2.2020 um 09:48 schrieb gebemeinensenfdazu:

Da war mal was von 200 Leptospirosestämme die Rede und nur gegen vier kann geimpft werden. Mein Hund trinkt aus Pfützen, ist nicht gegen Leptospirose geimpft und noch nie daran erkrankt- auch nicht an Giardien oder Würmern obwohl sie schon diversen Haufen begegnet ist. Sie hat ein fast zu aktives Immunsystem.

Das freut mich echt für euch und ist wirklich beneidenswert! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 13.2.2020 um 20:56 schrieb schwarze Kiwi:

Bei Verdacht auf Giardien sammelt man den Kot normalerweise nicht nur von 1,5 Tagen sondern über 3 Tage, Giardien werden nicht mit jedem Kot ausgeschieden.
Sprich wenn du nun nur Sonntag und vielleicht noch den ersten Haufen von Montag sammelst dann läufst du Gefahr das der Test evtl. falsch negativ ausfällt.

Dort, wo ich den Kot testen lasse, reicht es, drei aufeinanderfolgende Haufen zu sammeln, also wären das Sonntag morgens und mittags und Montag morgens geworden. Hätte er aber drei am Sonntag gemacht, wäre das wohl auch okay. Bei einigen Tests dort reicht es wohl sogar, nur eine einzige Kotprobe einzuschicken, wenn sie groß genug ist. Ich weiß nicht genau, wie getestet wird, nur, dass sie scheinbar nach Antigenen und Giardien gucken.. 

 

Allerdings war er wie auf´s Stichwort ab dem folgenden Tag wieder tiptop und ist es bis heute. Ich bin trotzdem noch skeptisch und beobachte das, aber da jetzt tagelang Ruhe war, sammele ich noch keine Proben, falls es bloß eine Verstimmung war, wäre das rausgeschmissenes Geld und wenn es Giardien sind, kommt der Durchfall sicher wieder...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@schwarze Kiwi Ich hab eben nochmal nachgeschaut, um auf Magen-Darm-Parasiten inkl. Giardia + Lungenwürmer testen zu lassen, braucht man wohl nur 10-20g Frischkot und es werden diese Methoden zur Untersuchung verwendet: Kombiniertes Sedimentations-Flotationsverfahren + Giardia Koproantigen-ELISA + Trichterauswanderverfahren.. Auch wenn mir das schon zu fachspezifisch ist, ich weiß nicht genau, was die einzelnen Testverfahren zu bedeuten haben :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Panik/Angst-Trauma nach Silvester

      Nunja, bis Silvester 2018/19 war Hund „schussfest“. Der Aufenthalt an einem Ort mit Feuerwerkverbot, an das sich keiner hielt, traumatisierte dann leider. Aber bereits am nächsten Tag war alles wieder gut. Nun kam Silvester 2019/20: Hund war 2 Tage völlig verstört (wollte nicht mal mehr die Wohnung verlassen aus Angst, dass etwas passieren KÖNNTE). Inzwischen geht es wieder einigermaßen aber alles, was an Böller & co erinnert, löst Angst aus (leider auch für das menschliche Ohr nicht hörbare

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Spielzeug wieder sicher nach Giardien?

      Hallo! Vor einiger Zeit hatte mein Hund mit Giardien zu kämpfen, ab dem 11.11. wurde er für zehn Tage mit Panacur behandelt und wir haben jetzt auch schon lange das Ergebnis von der zweiten Kotuntersuchung, er ist also offiziell wieder gesund. Sein Kuscheltier, ein paar Bälle und ein Dummy liegen seit dem 12.11. im Tiefkühler und mir wurde eigentlich gesagt, dass ich die Sachen nach zwei Wochen rausnehmen kann, aber ich traue mich irgendwie nicht.. Es wäre dermaßen ärgerlich, wenn er

      in Hundekrankheiten

    • Tipps und Tricks bei Giardien?

      Hallo liebes Forum, zum ersten Mal bin ich nun mit Giardien konfrontiert und ein paar Fragen sind bei mir bisher offen geblieben, tut mir leid, falls es dazu schon etwas gibt, hab eben kurz mal gesucht und bin nicht fündig geworden.  Also mein Hund bekommt jetzt erstmal Panacur und zum Desinfizieren ist Halamid bestellt, für heute musste zur ersten Grundreinigung erstmal Sagrotan Allzweckreiniger reichen (ich weiß, das tötet keine Giardien, aber besser als nichts). In 15 Tagen schicke

      in Hundekrankheiten

    • Tierschutzhündin, Gassi gehen und die liebe Angst

      Hallo in die Runde, Ich bin ganz neu hier und auch neue Hundehalterin. Vor etwas über einer Woche haben wir unsere Kleine adoptiert. Sie ist eine ca. 4 Jahre alte Hündin, die in Griechenland erst bei einem Mann lebte und dann in einem riesigen Tierheim. Danach kam eine ganz liebe Pflegestelle und jetzt ist sie bei uns. Die Kleene ist wirklich toll, ist aber verständlicherweise oft noch unsicher und ängstlich. In den ersten Tagen konnte die Pflegestelle nur auf dem Grünstreifen vor dem Haus

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Giardien und Bandwürmer

      Hallo liebe Gemeinde :)   Ich hab einen 14 Wochen alten Welpen, der sich mit Giardien und Bandwürmer infiziert hat. Habt ihr Tipps um diese schnellstmöglich loszuwerden? Morgen gehe ich Tabletten beim Tierarzt gegen jeweilige Wurm-/Parasitenart abzuholen. Jedoch muss die Hygiene ja ebenfalls stimmen. Wie oft habt ihr das Bettchen und das Spielzeug gewaschen? Habt ihr täglich eure Wohnung geputzt? Danke schonmal im Vorraus :)

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.