Jump to content
Hundeforum Der Hund
FranziG

Junghund wird aggressiv beim Spielen

Empfohlene Beiträge

Danke für die Antworten! 👍🏼

 

Ja ich denke auch, dass ich mich zu sehr unter Druck setze mit der Erziehung. 😐

Das merkt der Hund wenn ich Ängste und Unsicherheit austrahle. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb FranziG:

Das merkt der Hund wenn ich Ängste und Unsicherheit austrahle

 

das ist ein sehr guter Ansatz von dir. Sei da wenn dein Hundepartner Hilfe benötigt, wenn er dich anschaut oder evtl. vor irgendetwas gruseliges Angst hat, zeig ihm die Welt, benenne alles, sei ruhig dabei, zeig ihm einfach die neue Welt und wenn was blödes läuft, signalisier kurz, dass ist so echt blöd und nicht gewollt, aber nicht meckern oder laut werden, alles was gut läuft, auch die ganz kleinen Dinge, lob überschwänglich, hey, gut gemacht.

 

Dein Hund orientiert sich an euch und testet natürlich auch aus. Er will euch nicht ärgern oder sowas, er kennt es halt noch nicht anders.

 

Habt Freude zusammen und baut so eure Beziehung auf, dies dauert aber einfach etwas!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wenn es mit meinem Hund mal zu dolle beim Spielen wird, quietsche ich kurz, drehe mich dann komplett von ihm weg und ignoriere ihn, das Spiel ist damit erstmal vorbei. Allerdings ist mein Hund auch älter und hat eine Beißhemmung, ich weiß nicht, wie penetrant dein Hund ist und ob sich das da gut umsetzen ließe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Junge Hunde sind übermütig. Sie ,,wissen" oft noch nicht, dass der Mensch eine empfindlichere Haut hat. Meistens gibt sich das mit der Zeit. Ich hatte schon einige Hunde in meinem Leben gehabt und nicht einer wurde mir gegenüber später bösartig. Aber als junge Hunde haben sie auch mir oft ganz schön zugesetzt. Das ist aber alles nur Spiel. Wenn der Hund richtig zubeißen würde, müssten Sie sich Sorgen machen, aber das dürfte in dem Alter noch nicht der Fall sein. Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, dass ich festgelegt habe, wann ich das Spiel mit dem Hund anfange und wann ich es beende. Wenn er dann einfach weiter machen wollte, ignorierte ich sein Verhalten, drehte mich weg und verließ auch schon mal das Feld und ließ das Tier eine Weile allein zurück. Das wirkte mit der Zeit. Aber bitte nicht die Geduld verlieren. Konsequentes Handeln ist zwar wichtig, heißt aber nicht, dass man mit allzu viel  Strenge an die Sache herangehen muss. Das könnte den Hund nur verderben. Ich denke, dass Sie das schon schaffen werden. Manchmal sollte man eben auch daran denken, dass der Hund in dem Alter noch fast ein Baby ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.