Jump to content
Hundeforum Der Hund
Rapunzel987

Halti

Empfohlene Beiträge

Mein 18 Mon. alter Riesenschnauzer läuft in bekannter Umgebung prima bei Fuß. In einer neuen Gegend oder einer fremden Stadt zieht er fürchterlich. Alles ist neu für ihn und er ist sehr unruhig. Jetzt hat meine Hundetrainerin uns ein Halti empfohlen und ich bin dabei ihn schon langsam daran zu gewöhnen etwas an der Schnauze zu haben. Im Moment ist es ein lockerer Schuhriemen. Wer hat Erfahrungen gemacht? Bringt das was?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe 2 verschiedene Haltis. Beide ausgepackt, angeguckt, für seltsam befunden - nun liegen sie ungenutzt herum. Diese dünnen Stoffstreifen waren mir sehr suspekt. Wenn man so ein Halti korrekt nutzen will, sollte ein Trainer den richtigen Umgang damit zeigen.

 

Persönlich finde ich aber, dass es sinnvoller ist, mit dem Hund "Schau" zu trainieren. Das ist es doch eigentlich, was das Halti tun soll: die Aufmerksamkeit auf den Hundeführer lenken. Mit "Schau" ist es sicher einfacher, und man kann damit dem Hund nicht wehtun, mit einem Halti aber schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 34 Minuten schrieb Rapunzel987:

In einer neuen Gegend oder einer fremden Stadt zieht er fürchterlich. Alles ist neu für ihn und er ist sehr unruhig.

Das ist auch völlig normal für einen Hund mit erhöhtem Sicherheitsanspruch. Woher soll er wissen, was ihn da erwartet? Entsprechend geschärft sind seine Sinne und entsprechend aufgeregt und angespannt ist er- Adrenalin ist erhöht- der Hund hat Stress.

Da hilft die gewissheit, dass jemand mit die Umgebung im Auge behält (Zeigen und Benennen), Ruhe und Souveränität ausstrahlt mit umsichtiger Wegwahl (Ausweichen, langsames Annähern bei Ungewohntem), positive Reize zufügt (um negative abzuschwächen und positive verknüpfung zu fördern) und vor allem auch die Möglichkeit Individualdistanz halten zu können und sich zu bewegen um die Stresshormone abzubauen.

Fusslaufen ist da also ganz verkehrt bei einem jungen Hund , der lernen will und Erfahrungen sammeln soll. Mit mehr erfahrung und positiven Verknüpfungen wird der Hund automatisch ruhiger und die Konzentrationsfähigkeit verbessert, erst dann kann man so etwas wie Fußlaufen verlangen- auf keinen Fall zerrt man ihn am Kopf durch die unangenehme Situation. Die wird nur noch unangenehmer und der Stresszustand verfestigt sich.

Bitte tut euch einen gefallen und arbeitet mit ausreichendem Abstand, gemäßigter Dosierung und ganz viel Belohnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten schrieb agatha:

Wenn ich Ramse zeige und benenne, dass da gerade ein Mann mit Glatze auf uns zu kommt, er sogar nicht rea.....

Spätestens bein g ist er nach vorne .

Vielleicht solltest du dazu sagen, dass dein Hund bereits Starkzwangerfahrungen hatte und du anfangs versucht hast ihn mit Zwang zu erziehen. Das hier ist aber ein pubertärer Riesenschnauzer und kein schmerzhafter DSH, der wenig kennenlernen durfte und schon diverse inkompetente Halter hatte, die für einige Negativverknüpfungen gesorgt hatten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich hab das Halti seinerzeit so vorgestellt bekommen, dass es das Leinenführigkeits-Training nicht ersetzt und auch nicht ersetzen soll, SONDERN es ein NOTANKER ist für Menschen, die tatsächlich körperlich im Fall der Fälle NICHT in der Lage sind ihren Hund zu kontrollieren oder sehr viel Angst haben ihn nicht kontrollieren zu können und man es ohne korrekte Einweisung nicht verwenden sollte.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe das Halti schon genutzt und würde es bei Bedarf auch wieder tun - als Übergang, bis es nicht mehr nötig ist. Oder als Management in bestimmten Situationen. Und dann parallel dazu trainieren.
Laß Dir definitiv den Umgang damit zeigen. Uns hat es gut geholfen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte für Lupus auch in seiner Sturm und Drangzeit für kurze Zeit hin und wieder ein Halti. 

Ich finde aber, dass es wirklich nur vorübergehend genutzt werden sollte. Außerdem ist es nicht ohne was die Verletzungsgefahr für den Hals nicht ohne ist. Man darf das ausschließlich in Kombination nutzen und niemals als alleiniges Führmittel! 

Ich habe es damals mit den doppelten Karabiner der Leine so eingehakt, dass die Wirkung des Haltis nur sehr leicht war und ich ihn vorwiegend am Halsband geführt habe. Die Wirkung war trotzdem gut. 

Letztendlich habe ich es aber sehr ungern und höchstens 10 mal benutzt. So richtig wohl war mir dabei nicht. Meiner Meinung nach wirkt es mehr symptomatisch als erzieherisch...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Fricco:

Ich habe 2 verschiedene Haltis. Beide ausgepackt, angeguckt, für seltsam befunden - nun liegen sie ungenutzt herum. Diese dünnen Stoffstreifen waren mir sehr suspekt. Wenn man so ein Halti korrekt nutzen will, sollte ein Trainer den richtigen Umgang damit zeigen.

 

Persönlich finde ich aber, dass es sinnvoller ist, mit dem Hund "Schau" zu trainieren. Das ist es doch eigentlich, was das Halti tun soll: die Aufmerksamkeit auf den Hundeführer lenken. Mit "Schau" ist es sicher einfacher, und man kann damit dem Hund nicht wehtun, mit einem Halti aber schon.

@gebemeinensenfdazu @Fricco 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sam ist unser dritter Hund. Wir haben immer darauf geachtet unsere Hunde positiv und liebevoll zu erziehen. Dieses Haltidings habe ich bei den anderen Hunden nicht gebraucht .

Ist völliges Neuland für mich. Ich hab mehrere Einzelstunden veranschlagt um es richtig einzusetzen. Auf keinen Fall möchte ich ihm wehtun. Sam ist 48 Kilo und hat enorme Kraft.

Aber Danke für eure Antworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

48 Kilo  sind  ganz schön  viel .

 

Zum  Thema Halti,man darf sich eben  auf keinen Fall zum  ziehen  verlocken lassen. 

Wenn er so Schwierigkeiten hat  würde  ich  unbedingt  langsam  ein  Umgebungstraining machen  in kleinen  Schritten den Radius erweitern. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...