Jump to content
Hundeforum Der Hund
Ragnaroek

Hund nach Amerika fliegen lassen

Empfohlene Beiträge

Hey Leute,

 

ich bin dabei nach Amerika auszuwandern.

Mein Hund ist derzeit noch in Deutschland bei meiner Familie, jedoch möchte ich sie zu mir holen.

 

Sie ist eine 5-jährige American Staffordshire Terrier Huendin (Kampfhund)

 

Ich habe bereits zwei Tiertransport Organisationen angeschrieben aber die verlangen ab 2500€ aufwärts, das ist mir echt zu teuer.

 

Ich haette eventuell einen Bekannten der mich besuchen möchte, jedoch kann das noch einige Monate dauern.

 

Ist jemand ausgewandert und kann mir eventuell helfen, wie ich meinen Hund am besten hier zu mir holen kann ?

 

Danke !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe meinen Hund aus Nordamerika mit nach Deutschland gebracht. Sie ist im Gepäckraum mitgeflogen. 

 Kostet ca.500€ plus alle Tierarztuntersuchungen. Da kratzt man an der 1000 er Marke. Auch muss man die Aussentemperatur beachten. Zu heiß oder zu kalt und es werden keine Tiere transportiert, weil es beim ausladen vorkommen kann, dass die Boxen eine Weile draußen stehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für den Hund am verträglichsten: Schiffspassage D-USA

Das Internet gibt sicher noch weitere Angebote her. Ob Hunde erlaubt sind und was es kostet, habe ich nicht recherchiert. Gesamtkosten sicher ähnlich wie Transport über eine Organisation (deine Hinreise USA-D kommt ja auch noch dazu). Aber zumindest ein gemeinsames Erlebnis und kein Gepäckraumflug im Wachkoma.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb DerOlleHansen:

Für den Hund am verträglichsten: Schiffspassage D-USA


Davon bin ich nicht überzeugt. Unsere Hunde haben beide einen Langstreckenflug klaglos mitgemacht (ohne Beruhigungsmittel o.ä.) und das würde ich ihnen jederzeit lieber zumuten als zwei Wochen auf einen Frachter, nur mit Blech unter den Pfoten, ohne richtige Spaziergänge. Ohne Grünflächen würden die sich permanent das Kacken verkneifen, bis es nicht mehr geht. Das ist für die Dauer wohl kaum gesund. 

Mal abgesehen davon, dass Hunde sicherlich nicht auf allen Schiffen mitgenommen werden, es müsste ja eine Möglichkeit zum lösen geben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vor allem steht sogar in den geposteten Links: Tiere sind an Bord nicht erlaubt.

 

Bekannte von mir reisen nächstes Jahr mit LKW nach Nordamerika. 

Frauchen und Hund fliegen, eben weil die auf solchen (Fracht)schiffen idR wohl gar nicht mitdürfen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Yatzy:

Vor allem steht sogar in den geposteten Links: Tiere sind an Bord nicht erlaubt.

 

Bekannte von mir reisen nächstes Jahr mit LKW nach Nordamerika. 

Frauchen und Hund fliegen, eben weil die auf solchen (Fracht)schiffen idR wohl gar nicht mitdürfen. 

 

Bekannte über drei Ecken sind auch mit ihrem umgebauten Unimog nach Amerika. Das Auto wurde per Schiff hingebracht, aber Hund und Besitzer sind geflogen. Sie meinten die Kosten fürs Schiff wären ins unermessliche gegangen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mal ne Doku gesehen über ein Schiff, wo Hunde mit durften. Da war nix mit gemeinsam mit Herrchen und Frauchen reisen. Die Hunde waren im gesondert abgesperrten Bereich, jeder im Zwinger. Ab und zu wurden sie dann von einem Angestellten über das Deck (im abgesperrten Bereich) geführt. Der Halter durfte nur zu bestimmten Zeiten seinen Hund kurz besuchen - einmal am Tag für 30 Minuten. Würde ich meinem Hund nicht antun.
 

Dann lieber fliegen. Würde für mich auch nur infrage kommen, wenn ich auswandere und dann wären mir die Kosten eigentlich egal - ich würde mir die Fluggesellschaft heraussuchen, bei der es für den Hund am angenehmsten ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 25.2.2020 um 11:23 schrieb Nebelfrei:

Mal hier nachgeschaut?

https://www.skyscanner.de/nachrichten/fliegen-mit-haustieren

 

Ich denke eine Airline zu finden, die einen Hund als Gepäck mitnimmt, sollte grundsätzlich nicht das Problem sein. Das würde ich aber andersrum aufziehen: erst gucken, wo ich die gewünschte Verbindung zu welchem Preis bekommen und dann bei der Airline klären, ob und zu welchen Bedingungen das möglich ist. Da sind die Infos dann aktuell und verlässlich -auf der skyscanner-Seite merkt man halt deutlich, dass da ein Redakteur oder Praktikant irgendwann mal eine begrenzte Zeit in die Recherche gesteckt hat und sich dabei keine großen Gedanken über die Ergebnisse gemacht hat (z.B. wird bei einigen Airlines auf die Rassen eingegangen, bei anderen, die definitiv Beschränkungen haben, wieder nicht...).

Persönliche Erfahrungen habe ich bisher nur mit Vietnam Airlines, da findet man alle nötigen Informationen und Preise direkt auf der Website.

Allerdings haben viele Airlines inzwischen eben eine Liste ausgeschlossener Rassen, die neben brachyzephalen Rassen auch die "üblichen Verdächtigen" einschließt. Eine kurze Stichprobe hat ergeben, dass das bei z.B. United Airlines ebenso ist (https://www.united.com/ual/de/de/fly/travel/animals/before-book.html -> "Unter Embargo stehende Rassen").

 

Die Lufthansa nimmt einen Staff mit, wenn er in einer speziellen "Kampfhund-Box" transportiert wird (https://www.lufthansa.com/de/de/kampfhunde-und-stumpfnasige-tiere). Die scheinen auch keine Gewichtsbeschränkung zu haben. Bei anderen Airlines ist das Gewicht für aufgegebene Gepäckstücke grundsätzlich auf 32kg beschränkt und daraus, dass eine "Kampfhund-Box" mit Hund da in jedem Fall drüber liegt (hier:http://www.nord-sued-handel.de/Flugboxen-Verleihnach-Vorschriften-der-IATA-Vorschrift-82.html wiegt die kleinste Box schon 28kg -und die sind angeblich besonders leicht...), resultiert wohl, dass die entsprechenden Rassen dort ganz ausgeschlossen werden.

Dafür sind die Preise bei der Lufthansa dann mit 340€ für eine große Box in die USA recht günstig. Ich würde aber auf jeden Fall nochmal direkt nachfragen, ob das Gesamtgewicht dann wirklich egal ist. Und ob das auch für eine leere Box gilt -wenn man die nur mieten wollte, müsste sie ja irgendwie wieder zurück...

 

Ich würde auch noch mal in anderen Foren rumfragen, wo viele User mit Listenhunden unterwegs sind, wie z.B. kampfschmuser.de. Evtl. hat dort jemand noch einen Tipp für eine Airline.

 

Infos zum Import von Hunden als Fracht in die USA würde ich eher auf amerikanischen Seiten suchen. Aber wenn ein Bekannter in absehbarer Zukunft rüber fliegt (vorher muss ja eh noch einiges erledigt werden), würde ich lieber dem die Mehrkosten für ein Lufthansa-Ticket und das "Sondergepäck" bezahlen, der Papierkram dafür dürfte wesentlich einfacher sein und billiger ist es halt auch. 

Ich weiß allerdings nicht, ob man in die USA auch mit einem Hund im Gepäck einreisen darf, der jemand anderem gehört. In der EU muss man dafür nur eine Vollmacht haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Fliegen loswerden?!

      Hallo liebes Forum, seit einigen Wochen habe ich viele Fruchtfliegen in der Wohnung, deren Herkunft ich mir bisher nicht erklären konnte. Heute habe ich aber einen Sack geöffnetes Trockenfutter mit einem bestimmten Feuchtigkeitsanteil gefunden, der schon sehr lange in meinem Schrank steht, weil mein Hund das Futter nicht mochte und auch nicht zu vertragen schien. Den habe ich natürlich sofort entsorgt, weil er vor Maden und Fliegen nur so wimmelte... Ich hatte einfach nicht auf dem Schirm, dass

      in Plauderecke

    • Fliegen mit Hund

      Was meint ihr dazu? Man ließt da die unterschiedlichsten dinge. Ich werde ab diesen herbst fûr ein jahr im ausland sein. Die kleine will ich mitnehmen -aber ca alle 2 monate steht heimatbesuch an. Flugzeit wären 2h mit lufthansa. Ist das zumutbar? Was habt ihf für erfahrungen? Hundi müsste in den frachtteil. Es gibt ja auch gehörschutz, würde das was bringen? Manche minen ja fliege wäre der horror für hunde.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Umgang mit Haustieren in Amerika

      Artikel der Süddeutschen Zeitung:   Zum Umgang mit Haustieren in Amerika     http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/44862/Das-geheime-Sterben-der-Haustiere

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Fliegen

      Hallo, ich möchte mit meinem Hund nach Canada fliegen,weiß aber nicht ab welchem Alter er fliegen darf und mit welchen Airlines.Wen. ihr mit mir eure Erfahrungen teilt wäre das sehr hilfreich!

      in Urlaub mit Hund allgemein

    • Mit Hunden fliegen?

      Hallo liebe Hundebesitzer   Wir planen so langsam unseren Sommerurlaub nächstes Jahr... Dabei sollen unsere 2 Fellnasen natürlich nicht zu kurz kommen... Wir haben einen Dackel Beagle Mix und einen Dackel Golden Retriever Mix.. 8,5 Kilo und 11 Kilo. Ich blicke bei den Airlines nicht ganz durch und habe auch schon geguckt wie es wäre mit dem Auto zu fahren. Wir würden gerne nach Kreta in ein Ferienhaus, da wir da auch Bekannte haben und uns auskennen. Die Strecke mit dem Auto treibt die Kosten

      in Urlaub mit Hund allgemein

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.