Jump to content
Hundeforum Der Hund
Eifelkater

Mein Kampf gegen das "Schalentier"....

Empfohlene Beiträge

Ich leide mit dir, was das Krankenhausessen angeht.

 

 das Knäckebrot von leicht&cross finde ich super. Das kann man als Brot oder als Chips-Ersatz essen. 

Zwischenzeitlich habe ich auch fast von Apfelmus gelebt (Rewe hat da eine große Auswahl - mit Mango, mit Guave, mit Rhabarber...). 

 

Ich drücke dir die Daumen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ holo: Das Essen da könnte so gut sein. Sie bräuchten nichts weiter zu tun als das Catering-Team der Uniklinik Bonn zu kidnappen.....*seufz*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie geht es dir denn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Renegade: Sorry, gar nicht gesehen....

 

Morgen ist mein letzter Tag  in der Reha und ich muss sagen zumindest für mich war die Reha für den Arsch. Ich weiß nicht ob onkologische Patienten tatsächlich von einer Anschlußheilbehandlung profitieren oder ob es bei mir nur an der Einrichtung lag. 

Ich hatte folgende Problematiken angegeben ( möge jeder selber überlegen, ob und was man daran mit dem Programm in drei Wochen ändern kann...). Ich hatte da extra sehr viel "Kleinkram" angegeben, weil die AHB/Reha ja auch Einfluß auf eine mögliche Erwerbsminderungsrente haben kann. 

 

-Schwäche in Armen und Beinen

-Schmerzen in den Oberschenkelmuskeln

-Müdigkeit

- Antribeslosiglkeit

-Schmerzen am und im Bauch

-Schmerzen Steißbein

- Völlegefühl

-Sodbrennen

-Reizblase

-Reizdarm

-häufige Migräne

-Atemnot (besonders unter Belastung) 

-Konzentrationstörungen

-all. geringe Belastbarkeit

-fehlendes Gefühl in den Händen

-Gleichgewichtsstörungen

-häufiges Schwitzen auch nachts. 

-geringe Stressbelastung

-hohe Gewichtszunahme

-Libidoverlust

 

Mein Programm bestand täglich überwiegend aus Sport und Entspannung,

ich hatte in 3 Wochen insgesamt 5 Lymphdrainagen, 2 klassische Massagen und 3x Physio ( da wurde überwiegend Bauchmuskeltraining gemacht)

zusätzlich gab es total langweilige Vorträge

1 Ernährungsberatung und ein psychologisches Gespräch ( danke für nichts...)

in der Ergotherapie durfte ich lustige Gedächtnisspiele am PC machen 

alle paar Tage hat mich der Arzt gefragt, wie es mir geht.....( gut natürlich....) 

 

Das Abschlussgespräch beim Arzt war ein Witz. Im Erstgespräch meinte er ja noch es gäbe auf jeden Fall eine Verlängerung. Am Freitag wunderte er sich, dass nichts wirklich besser geworden ist. Lustig war vor allem die Frage , ob Sich Reizdarm, Reizblase und Migräne verbessert hätten und sein sein Kommentar zu meiner Feststellung das die Schweißausbrückhe häufiger geworden seien : "Sie machen ja auch mehr Sport" ......

 

Besser geworden sind tatsächlich Völlegefühl und Sodbrennen ( dafür kann die Reha aber nichts) und die Atemnot ist zumindest in Ruhe deutlich besser geworden. Die Schwäche in Armen und Beinen hat ebenfalls abgenommen.

 

Fazit: Ich hätte die drei Wochen auf einfach  täglich ins Fitnesstudio gehen können.....

 

 

 

Ansonsten überlege ich mir gerade wie es beruflich für mich weitergehen soll....

Am Mittwoch ist die erste Kontrolle bei der Gynäkologin, da wird dann auch der Termin für die Ausschabung und Tumorkontrolle gemacht. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist sehr schade, dass dir nicht so richtig weitergeholfen werden konnte, 3 Wochen sind halt auch nicht lang...

Was du beschreibst, klingt danach, als ziehe man halt das Programm durch, das auf so einen Eingriff zu folgen hat und das war's dann:

der/die Nächste bitte...

Ich kann mir gut vorstellen, dass man in dieser Situation wenig Kraft und Motivation hat, Druck zu machen.

Du wirst das alless sicher zur Sprache bringen bei deiner Gynäkologin. Sie kann ja vllt. den Fortgang der Nachsorge für dich positiv beeinflussen, bzw. forcieren.

Ich drücke dir weiterhin die Daumen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Eifelkater Wie geht es dir denn jetzt? Hast du alles gut überstanden? Ich mache mir ein wenig Sorgen um dich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...