Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bimbam

Welche Nahrungsergänzungsmittel bei Arthrose

Empfohlene Beiträge

Wegen der Patellaluxation (beidseitig) wird Frau Hund früher oder später Arthrose in den Kniegelenken bekommen.

Jetzt bin ich am Überlegen, ob es sinnvoll ist schon prophylaktisch Nahrungsergänzungsmittel zuzufüttern?

Mich würde euere Meinung interessieren und auch was ihr zufüttern würdet.

Momentan bekommt sie Quark oder Hüttenkäse und Reiskeimöl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmmm....für die Gelenke bzw. Arthrose gibt es ja unzählige Mittel ( MSM, Glucosamin,Chondroitin,Kieselsäure,Grünlippmuschel,Teufelskralle...) aber ob und was vorbeugend hilft das weiß ich nicht.

Kann die Patellaluxation nicht operativ versorgt werden?

LG Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vergiss die Frage bezüglich der OP...hab gerade den anderen Thread dazu gelesen.😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alles, was den Korpel erhält, setzt man am besten präventiv ein. Vorhandene Knorpelschäden lassen sich nicht wieder richtig regenerieren.

 

Neben Chondroitin/Glucosamin (und Collagenhydrolysat sind das bestimmte sekundäre Pflanzenstoffe (z.B. Sulforaphan, Carotinoide) in diversen Gemüsen, Vitamin C und antientzündlich wirkende(Omega 3) Öle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Spontan würde ich ein gutes und frisches Leinöl vorschlagen. Damit macht man nix falsch. 

 

Sonst wäre noch Hanftrub und Nachtkerzenöl ein Gedanke. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb gebemeinensenfdazu:

Alles, was den Korpel erhält, setzt man am besten präventiv ein. Vorhandene Knorpelschäden lassen sich nicht wieder richtig regenerieren.

 

Neben Chondroitin/Glucosamin (und Collagenhydrolysat sind das bestimmte sekundäre Pflanzenstoffe (z.B. Sulforaphan, Carotinoide) in diversen Gemüsen, Vitamin C und antientzündlich wirkende(Omega 3) Öle.

 Genau!

 Drachenkopfö lz.B.  enthält einen hohen ANteil Omega 3 Fettsäuren.

Viele Kräuter sind auch gut für die Gelenke: Mädesüß, Weihrauch, Teufelskralle, Weidenrinde....

 

Dazu noch das passende Gewicht (eher unterkante Idealgewicht) gut aufgebaute Muckies und gleichmäßige Bewegung.Ein guter Physio kann da sicher beraten und unterstützen.

 

Ingwer liest man noch häufig. Da würde ich aber aufpassen (erst ausprobieren) - kann böse Hot-Spots verursachen!

 

Reiskeimöl ist gut zu Muskelaufbau aber nicht so bei Arthrose, da es bei entzündlichen Prozessen entzüngdsfördernd wirken kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aus eigener Erfahrung (Arthrose in den meisten Fingergelenken) kann ich Glukosaminsulfat empfehlen.

Schöner sind meine Finger dadurch nicht geworden, aber wesentlich beweglicher.

Enya bekommt von den Tabletten auch ab und zu 'ne kleine Portion.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir füttern aus ähnlichem Grund zu. Bei uns sinds die Sprunggelenke und ein alter Bruch in der Zehen eines Vorderpfötchens die in der Zukunft wahrscheinlich Probleme bereiten werden. Noch nicht - zum Glück!

Nehme immer Verschiedenes im Wechsel.

Immer Verschiedene Öle plus mal eine  (selbst zusammengestellte ) Kräutermischung, mal fertige Tabletten.

Die vom Link hatten wir auch schon. Sowie Präparate NordicVital, Masterdog und Hokamix.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Minuten schrieb Lyris:

Die vom Link hatten wir auch schon.

 Und? Warst du zufrieden und würdest es wieder kaufen?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mantel für kalte Tage bei Arthrose?

      Unser Hund (Griffon-Schnauzer-Mix, fast 11) hat ja mehrere Baustellen an den Knochen: Vordere Schulter rechts Arthrose, hinten beidseitig HD und auch sonst wird er steifer und etwas langsamer, wobei er immer mehr der Schnüffler und  nie ein lauffreudiger Hund war. Ich gehe alle 1-2 Wochen zur Physio und er bekommt täglich Muschelpulver, Teufelskralle immer alle zwei Monate einen Monat lang und schon seit knapp zwei Jahren einmal monatlich Trocoxil. Er hält sich gut, aber sein Gang ist nicht rund

      in Gesundheit

    • Arthrose Hund

      Mein Hund hat arthrose und lahmt beim laufen bin verzweifelt 

      in Hundekrankheiten

    • Arthrose und Spondylose

      Bin ganz verzweifelt!!! SUCHE GUTEN RAT!!! Bin selber nun 48 Jahre alt. Hatte vor 3 Jahren, die Diaknose Krebs erhalten. Meine Hündin Laila, hat mir damals und auch heute noch viel Kraft und Mut gegeben. Besonders in den Phasen, wo ich selber an Selbsmord dachte. NUN ist meine Hündin an Arthrose und Spondylose erkrankt. Seit dieser Diaknose vor ca 3 Wochen, gibt es für mich keinen einzigen Tag mehr, wo ICH NICHT in schlimme depresive Phasen falle. Weil ich noch keinen Weg gefunden habe, wie

      in Hundekrankheiten

    • Arthrose

      Hihi,   meine 10 Jahre alte Hündin humpelt seit gestern. Entweder hat sie sich vertreten oder sie merkt so langsam ihre alten Knochen und Gelenke. Eine akute Verletzungen hat sie nicht, glaube ich. Es fing gestern nach ca. 1 Stunde Gassi an. Den Rest des Weges ist sie gehumpelt. Heute Früh hat sie zu Beginn der Runde gehumpelt, dann ging es zwischendurch gut und nun humpelt sie im Haus wieder     Was macht man sinnvollerweise bei diesem Fall? Tierarzt - klar, wenn es schlimme

      in Hundekrankheiten

    • Nahrungsergänzungsmittel (für Menschen) ...?

      Hallo zusammen, habe mich diese Woche länger mit einer Frau unterhalten, die auf die regelmäßige Einnahme von diversen Nahrungsergänzungsmitteln schwört - alle möglichen Vitamine, Magnesium, Zink, Calcium, MSM, Biotin, Omega 3, usw. Gibt ja Unmengen davon! Ihr Hauptargument lautet, dass unsere Böden mineralstoffarm, das Massentier-Fleisch minderwertig, Obst unreif gepflückt und das Gemüse mit Stickstoff hochgepuscht ist. Und somit alles nicht mehr so vitamin- und mineralstoffreich wie früh

      in Medizin & Gesundheit für Menschen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.