Jump to content
Hundeforum Der Hund
Laikas

Gibt es doch ein Zuhause für Polly?

Empfohlene Beiträge

Die Interessenten für Polly sind nun leider abgesprungen.

https://www.facebook.com/cani.italiani/videos/525209204797444

 

Auch in den Kommentaren auf Facebook steht, man kann Leishmaniose behandeln und die Hunde leben dann gut damit. Auch @segugiospinones Ruben hatte Leishmaniose und er freute sich in DE seines Lebens (und tut es hoffentlich noch immer). Ist vielleicht nicht vergleichbar mit Polly, aber vielleicht hat jemand ja die Erfahrung, die Hundeliebe und die Mittel, um Polly ein Zuhause zu geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Arme Maus, hoffentlich findet sich jemand. Sie sieht ja echt furchtbar aus. :(

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Kleine so zu sehen, tut mir in der Seele weh. 😞

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das stimmt einfach nicht, eine ausgebrochene LM lässt sich eben nicht behandeln, die Krankheit ist unheilbar. Man kann nur die Symptome behandeln. 😞
Es tut mir sehr sehr leid für diesen Hund, aber es ist unseriös einen so kranken Hund zu vermitteln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 13 Minuten schrieb benno0815:

Das stimmt einfach nicht, eine ausgebrochene LM lässt sich eben nicht behandeln, die Krankheit ist unheilbar. Man kann nur die Symptome behandeln. 😞
Es tut mir sehr sehr leid für diesen Hund, aber es ist unseriös einen so kranken Hund zu vermitteln.

Wortklauberei, sorry.

Es gibt  durchaus Medikamente, mit  denen man die  Leishmänner in Schach halten kann. ua  kann man  zB  durch  "gute Haltung" (zB Ernährung, stress vermeiden) das  Immunsystem  so stärken,  dass  der Hund die  auch mit selbst  bekämpfen kann. 

Nur  die Symptome  behandeln  hat  bei  meinem Rüden damals  jedenfalls  nicht gereicht. Der  kam   mit Symptomen zu mir. Dem hab ich  jeden Tag sinnlos die  offenen Ohren  eingeschmiert...Erst medikamentöse  Behandlung (Allopurinol) hat  geholfen. und  selbst  die  brauchte  er  nach  einiger Zeit  nicht  mehr. Der  hat  noch  8 Jahre  bei mir  gelebt und  davon  die  letzten 5  Jahre sogar  stabil  ohne Medis...

 

Problem ist halt,  dass  niemand  vorhersagen kann wie  sich  die  Krankheit entwickelt. Kann halt auch schnell  mit  dem Tod enden.

und  man hat  ein  höhere  finanzielle Belastung, alleine  durch regelmässige  Blutuntersuchungen.

 

LM  gilt  zwar  als  unheilbar, aber ein Todesurteil  ist das  nicht und  wenn der Verein  offen und ehrlich  aufklärt  ist  das mMn auch nicht unseriös.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schau Dir bitte den Hund an, er hat eine ausgebrochene LM durch eine Impfung. Das kannst Du auch mit Allu nicht mehr in den Griff bekommen.
Ich habe mehrfach Hunde kennengelernt, die hier in D eine ausgebrochene LM hatten, da ist nur noch Leid vorprogrammiert. Die inneren Organe machen schlapp, weil sie von den Leishmanien befallen sind. Die Hunde können oft nur noch mit Chemotherapien und Infusionen behandelt werden. Die Nieren versagen ihren Dienst. Es ist ein Höllenleid, für die Hunde und deren Besitzern.
Etwas völlig anderes, als wenn ein Hund nur LM+ ist und die Krankheit noch nicht ausgebrochen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich hatte  selbst  einen Hund mit ausgebrochener  Lm...

Panikmache  ist genauso  verkehrt  wie  Verharmlosen.

 

Man müsste  wissen  wie  die  Blutwerte  aussehen...2nur"  anhand  der Bilder/Symptome  kann man unmöglich sagen, wie  schlecht es dem Hund w irklich geht

 

Mehr  sag  ich  dazu nun nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann darf ich dazu aber bitte auch sagen, dass ich eine Vermittlung eines solchen Hundes unseriös finde?
Dem Hund ginge es besser, wenn er dort anständig versorgt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sagen  darfst  du  von mir aus  alles  was  du  willst, solange  du  damit  leben  kannst,  dass  es  auch  andere  Meinungen/Erfahrungen gibt.

 

Ich mag  einfach  so  Pauschalaussagen  nicht:  Auch eine ausgebrochene  Lm  ist  nicht  automatisch ein  Todesurteil  und  bedeutet auch  nicht  immer  Höllenqualen  für  alle.. Dafür  brauch man  einfach mehr  Untersuchungsinfos. (Blut, weitere Symptome, evtl  Ultraschall zum Zustand  der Organe)

Wenn ich  könnte, wie ich wollte,  würde  ich durchaus wieder  so  einen  Hund  aufnehmen.

 

Natürlich  kann man so  einen Hund  nicht an jeden X-Beliebigen vermitteln, aber ich  kenne  viele Fälle, wo man  den Hund  erst  stabil  in vernünftiger Umgebung bekommen hat. Einfach weil die  Begebenheiten vor Ort  zu schlecht waren....

Die  Vermittlungschancen  sind  halt  leider sehr schlecht  für  positive/kranke  Hunde. Selbst wenn man  sie  vor  Ort und/oder auf  einer  Pflegestelle stabil bekommt...

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb benno0815:

Schau Dir bitte den Hund an, er hat eine ausgebrochene LM durch eine Impfung. Das kannst Du auch mit Allu nicht mehr in den Griff bekommen.
Ich habe mehrfach Hunde kennengelernt, die hier in D eine ausgebrochene LM hatten, da ist nur noch Leid vorprogrammiert. Die inneren Organe machen schlapp, weil sie von den Leishmanien befallen sind. Die Hunde können oft nur noch mit Chemotherapien und Infusionen behandelt werden. Die Nieren versagen ihren Dienst. Es ist ein Höllenleid, für die Hunde und deren Besitzern.
 

Dann wärst du dafür den Hund sofort einzuschläfern weil sein Leid vorprogrammiert ist?

 

Wie groß das Leid für den Halter ist kann nur der selbst beurteilen, aber wenn ich einen alten oder kranken Hund aufnehme, ist mir von Anfang an klar, dass seine Zeit vermutlich sehr begrenzt ist. Umso schöner ist es dann wenn einem doch mehr gemeinsame Zeit als befürchtet bleibt. 

 

Ich kenne die Verhältnisse dort nicht aber ich vermute schon, dass die Möglichkeiten, sowohl zeitlich als auch finanziell, hier deutlich besser wären den Hund gut zu versorgen als in einem ausl. TH.

 

Hoffentlich findet sich ein Halter der sich nicht durch die LM abschrecken lässt und gibt der Hündin noch ein Zuhause mit bestmöglicher Versorgung. Unseriös fände ich es nur wenn man die Krankheit verschweigt. So kann sich jeder selbst davor informieren ob er sich dem gewachsen fühlt.

 

Wie alt ist Polly? Ich konnte jetzt außer dem Video nichts sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...