Jump to content
Hundeforum Der Hund
Babsie

Ob und wenn ja, welche Rasse

Empfohlene Beiträge

@Nebelfrei Alles klar!

 

@pixelstall Wenn wir jetzt mal von in 1,5-2 Jahren reden könnte der Hund entweder mit in die Ambulanz gehen oder ich suche mir eine Praxis, die ihn akzeptieren würde. Und mein Partner macht meistens Homeoffice (ob dann auch noch, ist natürlich unklar; aber Bürohunde gibts ja öfters mal). Er wäre nicht täglich zig Stunden alleine. HuTa käme trotzdem ab und an bestimmt infrage. Der Lagotto sieht ja niedlich aus. Ja, da hast du absolut Recht! Ich hoffe, das Tierheim hier braucht noch Gassigänger, denn in einem anderen Tierheim sagte man mir, sie hätten genug Leute.

@Holo Ah, da habe ich noch glatt einen Anspruch meines Freundes vergessen: Kein Hund mit langen Haaren, 'der sich selbst anka*kt'.. Also das mit dem Jagdtrieb habe ich mir auch schon überlegt.. wir haben hier Wald und Auslaufgebiete, aber nichts umzäuntes. Und wir haben kein Auto.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich so genaue Vorstellungen habe, schaue ich mir auf jeden Fall einen erwachsenen Hund an, der (evtl. schon seit einiger Zeit) auf einer Pflegestelle lebt. Du kannst ihn langsam kennenlernen, mit ihm spazieren gehen, die Pflegestelle wird dir genau berichten können, wie sich der Hund in verschiedenen Situationen verhält. Mit viel Glück nimmst du sogar Kontakt mit dem Vorbesitzer -wenn vorhanden- auf und kannst vieles über den Hund erfragen.

So habe ich das gemacht, weil ich auch recht detaillierte Vorstellungen hatte, und ich habe auf diese Weise meine Traumhündin gefunden. 5 Jahre alt, gefestigter Charakter, erfüllt 9 von 10 meiner Wünsche :D

 

Ich würde weniger über die Rasse nachdenken. Das Verhalten des Hundes zählt und wie es zu dir und zu deinem Leben passt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Minuten schrieb Renegade:

 

Wie definierst du "übermässigen Bewegungsdrang"?

So, wie es in Hunderassen-Beschreibungen verwendet wird für 'rennt am liebesten viele Kilometer täglich', 'mind. 3 Stunden', der jagen will, der Agilty machen möchte/braucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb Juline:

Wenn ich so genaue Vorstellungen habe, schaue ich mir auf jeden Fall einen erwachsenen Hund an, der (evtl. schon seit einiger Zeit) auf einer Pflegestelle lebt. Du kannst ihn langsam kennenlernen, mit ihm spazieren gehen, die Pflegestelle wird dir genau berichten können, wie sich der Hund in verschiedenen Situationen verhält. Mit viel Glück nimmst du sogar Kontakt mit dem Vorbesitzer -wenn vorhanden- auf und kannst vieles über den Hund erfragen.

So habe ich das gemacht, weil ich auch recht detaillierte Vorstellungen hatte, und ich habe auf diese Weise meine Traumhündin gefunden. 5 Jahre alt, gefestigter Charakter, erfüllt 9 von 10 meiner Wünsche :D

 

Ich würde weniger über die Rasse nachdenken. Das Verhalten des Hundes zählt und wie es zu dir und zu deinem Leben passt :)


Oh Gott, ich hoffe, hier sind Mehrfachposts erlaubt :D ihr postet so schnell. Danke, das bestärkt mich doch sehr darin, keinen Welpen nehmen 'zu müssen'! Mehrere Menschen (auch Hundehalter) rieten mir davon ab bzgl. unbekannter Vorerfahrung, Hund nicht richtig sozialisiert als Welpe usw. Aber ich habe mir gedacht, dass wenn der ausgewachsene Hund doch monatelang in einem TH oder Pflegestelle ist, müssten die mir doch sagen können, wie er so drauf ist.. Ist das die Hündin in deinem Avater? Sieht süß aus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Minuten schrieb Babsie:

Aber ich habe mir gedacht, dass wenn der ausgewachsene Hund doch monatelang in einem TH oder Pflegestelle ist, müssten die mir doch sagen können, wie er so drauf ist.. Ist das die Hündin in deinem Avater?

 

Genau so sieht`s aus. Wobei der Kontakt zwischen Hund und Mensch auf Pflegestellen natürlich enger ist als im Tierheim, und du dadurch mehr Informationen über das Verhalten im Alltag bekommst.. in der Regel jedenfalls. 

 

Ja genau, der Kopf im Avatar ist meine Holly :)

Falls ich dir also ein bisschen Lust auf einen erwachsenen Tierschutzhund machen darf...

https://www.polar-chat.de/hunde/topic/110425-holly/

 

:D

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Juline Den Thread habe ich schon durchstöbert :D sie sieht ja wirklich total niedlich aus, die würde mir auch gefallen.

 

Der Plan steht und ich werde einfach mal ins örtliche Tierheim fahren, evtl. kann ich Gassi gehen und bekomme erstmal ein Gespür dafür. Ihr habt mir schon sehr weiter geholfen und wem noch was einfällt, immer her damit. Ich werde mich melden, sobald ich den ersten Hund angefasst habe :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Babsie:

Meine hundehaltende Tierarzt-Freundin warf noch den Airedale Terrier in den Raum.

 

Charakterlich und auch für die Wünsche, dass er bei dir später in der Praxis sein kann, vll. auch zum Therapiehund ausgebildet wird wäre ein Airedale tatsächlich gut geeignet. Aber, klein ist er nicht ... Meiner hat z.B. Schulterhöhe 63 cm und mit gut 30 kg hätte ich wenig Lust, ihn die Treppen rauf- und runterzutragen. Braucht man aber nicht, außer in der Baby- und Jundhundezeit.

 

Und natürlich ist er ein Terrier mit den durchaus bekannten Terriereigenschaften. D.h. er hat durchaus einen eigenen Willen, den er ggf. auch durchzusetzen versucht. Man kann ihn aber auch sehr gut zur Mitarbeit motivieren, muss eben für ihn was rausspringen, was er mag. Diese Eigenschaften muss man mögen, dann wird man mit ihm glücklich. Wenn nicht, dann besser keinen Terrier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Babsie:


Also das mit dem Jagdtrieb habe ich mir auch schon überlegt.. wir haben hier Wald und Auslaufgebiete, aber nichts umzäuntes. Und wir haben kein Auto.

 

Persönliche Empfehlung  von mir ;)

Ich denke ein Hund mit Jagdtrieb würde euch stressen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stubenreinheit vom 4.Stock aus trainieren ist kein Zuckerschlecken.

Wie weit ist ein möglicher Löseplatz von eurem Haus entfernt ?

Wie weit die nächste Möglichkeit (Wald/Felder evtl. Park) um den täglichen 1-2 Stunden Spaziergang eines erwachsenen Hundes zu erledigen ? Das sollte m.M.n. jedem gesunden Hund ermöglicht werden.

 

Einen 5-10kg schweren Hund, den man bequem tragen kann, und der nicht allzu sperrig in öffentlichen Verkehrsmitteln ist, halte ich für eine gute Wahl.

Falls doch Rassehund lieber eine Begleithundrasse und keinen Jagdhund oder sonstige Arbeitsrasse.

Habt ihr einen Aufzug im Haus ?

 

Ich habe einige Jahre mit Hund in einer mittelgrossen Stadt gelebt: War aber in 5-10 Minuten mit dem Auto in Wald, Feld und Flur.

Mit den Öffentlichen jeden Tag wäre mir das echt zu umständlich gewesen. Jetzt wohnen wir am Stadtrand und es ist wirklich viieeel einfacher tagtäglich einfach loslaufen zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@saicdi In 10 Minuten sind wir im Wald oder auf große Auslauffläche. Bis auf die Brutzeit darf man dort ohne Leine laufen lassen. Zwei Parks sind in ca. 5 Minuten Fußweg erreichbar. Nein, wir haben keinen Aufzug.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...