Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Covid-19 ("Corona-Virus") Thread

Empfohlene Beiträge

Das  Problem ist halt tatsächlich die Frage, wie lange halten wir als Wirtschaft diesen Ausnahmezustand durch? 

Das entwickeln von Impfstoffen und Medikamenten wird mindestens noch 6 Monate dauern. 

Und nicht nur als Wirtschaft sondern auch als Gesundheitssystem? Nicht gerade wenige Kliniken verschieben jetzt schon wirklich wichtige Krebsnachsorgediagnostiken ( Gerade erst von einer Österreicherin mit hoch aggressiven Eierstockkrebs gehört. Ihr MRT wurde jetzt auf Anfang Juli verschoben. 

Und was für Folgen kommen da als Rattenschwanz noch nach? Ich denke nur mal an die weltweite Lebensmittelproduktion. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Minuten schrieb Eifelkater:

Das  Problem ist halt tatsächlich die Frage, wie lange halten wir als Wirtschaft diesen Ausnahmezustand durch? 

 

Das dient m+omentan zur Senkung der Fallzahlen. Die muss erst ein bestimmtes niedriges Level haben, damit Containmentmassnahmen wieder greifen und man mit flächendeckendem Atemschutz und Rückverfolgung/Testen das Level bei normalem wirtschaftlichen betrieb halten kann. In etwa so wie Anfsng März, bis zum Impfstoffdatum soll dann die Infektion kontrollierbar bleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das zentrale Problem ist doch, dass sämtliche Zahlen der Johns Hopkins Universität letztlich ohne Aussagekraft sind, weil

  • jedes Land anders testet
  • jedes Land andere Testkriterien hat
  • die Länder im Hinblick auf absolute Tests und Test pro einer gewissen Anzahl Einwohner so weit auseinander liegen wie es kaum vorstellbar ist
  • bei den gestorbenen Personen nicht ansatzweise klar ist, ob diese mit, durch oder im Zusammenwirken mit Corona gestorben sind

https://ourworldindata.org/covid-testing

 

Da kann man sich mal ein Bild machen, wer wie und wieviel testet. Aussagekraft der Zahlen der Johns Hopkins Universität nachweislich nicht gegeben.

 

Man befindet sich in einem Blindflug, jedenfalls weltweit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

PS: Man muss nach unten scrollen bei dem Link.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dr.Mark Benecke erklärte in seinem aktuellen Video auf Facebook, warum keine Sektionen / Obduktionen zur Ermittlung der Todesursachen vorgenommen werden. 

 

Die Verantwortlichen haben entschieden, das zu untersagen, weil:

-es zu wenige Schutzmasken und Anzüge gäbe

-die Leichen beim Umdrehen Tröpfchen aus Mund und Nase absondern, die dann den Ärzten ins Gesicht spritzen könnten

-man die Ärzte für andere Dinge braucht und sie sich deshalb nicht anstecken sollen.

 

Ab Minute 10 gehts ungefähr los:

https://www.facebook.com/watch/?v=509097009966856

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 28 Minuten schrieb gebemeinensenfdazu:

Das dient m+omentan zur Senkung der Fallzahlen. Die muss erst ein bestimmtes niedriges Level haben, damit Containmentmassnahmen wieder greifen und man mit flächendeckendem Atemschutz und Rückverfolgung/Testen das Level bei normalem wirtschaftlichen betrieb halten kann. In etwa so wie Anfsng März, bis zum Impfstoffdatum soll dann die Infektion kontrollierbar bleiben.

Das ist doch gar nicht strittig. Die Frage ist aber doch: Wie lange wird das tatsächlich funktionieren, ohne das wir hinterher tatsächlich noch viel gravierendere Probleme haben? 

Ich rede jetzt gar nicht davon " Wann läuft unsere Autoindustire wieder, oder wann können die nervigen Kinder wieder in Schule",

sondern a) wie schaffen wir es weltweit genug Lebensmittel zu produzieren? Die Diskussion über relativ unnötigen Spargel und Erdbeeren zeigt ja schon die Problematik.

Allerdings ist das ja erst der Anfang. Und wie sieht das momentan in den klassischen Gemüseanbauländern aus? 

Wie lange können und wollen wir wichtige andere Untersuchungen zugunsten der Coronakrise verschieben? Die meisten Rehaeinrichtungen und Physiopraxen sind dicht. Auch da wird es diverse Spätfolgen geben.  Die mögen zwar im großen und ganzen nicht so schwerwiegend sein, werden aber doch dauerhaft zu einer Beinträchtigung der Betreffenden Menschen führen. 

 

Banales Beispiel: Lymphödeme. 

 

vor 2 Minuten schrieb Estray:

Dr.Mark Benecke erklärte in seinem aktuellen Video auf Facebook, warum keine Sektionen / Obduktionen zur Ermittlung der Todesursachen vorgenommen werden. 

 

Die Verantwortlichen haben entschieden, das zu untersagen, weil:

-es zu wenige Schutzmasken und Anzüge gäbe

-die Leichen beim Umdrehen Tröpfchen aus Mund und Nase absondern, die dann den Ärzten ins Gesicht spritzen könnten

-man die Ärzte für andere Dinge braucht und sie sich deshalb nicht anstecken sollen.

 

 

 

 

 

 

Man könnte sich ja auch einfach fragen, welchen Sinn es macht jetzt tausende Menschen zu obduzieren. Selbst 100.000 Tote mehr würden ja an der Situation nichts ändern. Nur an der Arbeitsbelastung  der Pathologen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich vermute auch in anderen Ländern konzentriert man sich eher auf die Lebenden.

Seltsam 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wurde das schon hier geteilt?

 

https://www.focus.de/politik/deutschland/aus-dem-innenministerium-wie-sag-ichs-den-leuten-internes-papier-empfiehlt-den-deutschen-angst-zu-machen_id_11851227.html

 

 

https://zeitung.faz.net//faz/politik/2020-04-02/f8e7cfb89e5590d367435a9fa8a0a702/

 

 

 

vor 26 Minuten schrieb Eifelkater:

Selbst 100.000 Tote mehr würden ja an der Situation nichts ändern.

 

Wieso mehr? Könnten doch auch weniger sein. Ohne Untersuchung, kein Ergebnis. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 49 Minuten schrieb Estray:

Dr.Mark Benecke erklärte in seinem aktuellen Video auf Facebook, warum keine Sektionen / Obduktionen zur Ermittlung der Todesursachen vorgenommen werden. 

 

Die Verantwortlichen haben entschieden, das zu untersagen, weil:

-es zu wenige Schutzmasken und Anzüge gäbe

-die Leichen beim Umdrehen Tröpfchen aus Mund und Nase absondern, die dann den Ärzten ins Gesicht spritzen könnten

-man die Ärzte für andere Dinge braucht und sie sich deshalb nicht anstecken sollen.

 

Ab Minute 10 gehts ungefähr los:

https://www.facebook.com/watch/?v=509097009966856

 

 

 

 

 

 

 

Nochmal ne Nachfrage. Sind die genannten Argumente für euch schlüssig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Reduktion der Fallzahlen kann nur funktionieren, wenn Leute sich auch an das Kontaktverbot halten, Abstand halten, (vorhandene Masken tragen) usw.

Wenn gleichzeitig aber Verschwörungs- und vermeintliche Herdenschutztheorien verbreitet werden und Leute deswegen die Regeln unterlaufen oder sogar Parties feiern um sich anzustecken, dann wird das die Phase unnötig verlängern oder sogar zum Scheitern bringen. Auch das deutsche Gesundheitssystem kann eine neue Epidemiewelle nicht kompensieren- und alle Bemühungen wären umsonst gewesen- das gilt es zu verhindern.

 

 

vor 1 Minute schrieb Estray:

Sind die genannten Argumente für euch schlüssig?

Ich hatte das ja sowieso schon vermutet. Alle verfügbaren Kapazitäten an Schutzmaterialen und Testmaterialien müssen jetzt in den Kliniken und Pflegeeinrichtungen konzentriert werden.

Über hospitalisierte Patienten gibt es genug diagnostisches Material, die Zahl der nichthospitalisierten dürfte sowieso nicht groß sein, wenn jemand Daten hat von diesen Fällen, wäre das aber dennoch interessant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Covid19 Thread Teil 3

      Da ansonsten kein geeigneter Thread für Informationen vorhanden ist, muss ich wohl einen neuen aufmachen. https://zoonosen.charite.de/fileadmin/user_upload/microsites/m_cc05/virologie-ccm/dateien_upload/Weitere_Dateien/analysis-of-SARS-CoV-2-viral-load-by-patient-age.pdf Die Viruslast STudie zu den verschiedenen Altersgruppen insbesondere der Kinder ist nun vorabveröffentlicht.

      in Medizin & Gesundheit für Menschen

    • Der Serien-Thread

      Hallo,   es gibt noch keinen ganz allgemeinen Plauderthread über Serien und möchte hiermit einen erstellen.   Ich bereue es, dass ich erst so spät damit angefangen habe, aber dafür hab ich noch gaaanz viel Stoff zum Nachholen.   Was schaut ihr gerade? Welche Serie könntet ihr immer wieder anschauen, obwohl ihr sie auswendig kennt?   Ich schaue derzeit Dexter, bin nun bei Staffel vier. Ich habe sechs Folgen gebraucht, um in die Serie reinzukommen, Dexter kennen zu lernen, aber dann war i

      in Plauderecke

    • Der Baum-Thread

      Dieser Thread ist all den unbeachteten Bäumen gewidmet, von den meisten wohl kaum wahrgenommen, sie können ja nichts und stehen einfach nur rum. Der Thread für alte Bäume, junge Bäume, verkrüppelte Bäume, einzelne Bäume, Gruppen von Bäumen... Ideal auch für @mikesch0815s Baumbeobachtungen! Auf daß Bäume endlich die Beachtung finden, die sie verdienen.     Eine Gruppe Birken   Diesem Bild kann man einen gewissen symbolischen Charakter nicht absprechen

      in Hundefotos & Videos

    • Der Schmöker Thread...

      Lesen bildet!      Ein Thread um Belletristik und Fachbücher über das endoplasmatische Retikulum in Selbstfindungsprozessen...     so weit Maico

      in Plauderecke

    • Covid-19 ("Corona-Virus") Thread, Teil 2

      Leider ist der 1. Teil dieses Themas auf Wunsch des Threaderstellers geschlossen worden. Da ich das Thema aber sehr informativ und wertvoll finde, möchte ich gerne, dass man sich hier weiter austauschen kann.   Kann man bitte den 1. Teil hierher verlinken, liebe Mods?  Danke!    

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.