Jump to content
Hundeforum Der Hund
Kanae

Ohne Leine spazieren und an Straße stehen bleiben?

Empfohlene Beiträge

vor 10 Stunden schrieb Kanae:

Könntest du die Vorstellung mit dem Anker nochmal genauer erklären?

 

Der gedachte Anker ist eher bildlich für den Menschen gedacht. So hat man, wenn man vielleicht viele verschiedene Übungen macht, immer das Bild im Kopf, hoppla, Leine dran, damit kann man nicht laufen, eine Brücke eben.

 

Ich finde immer wichtig, die Zielsetzung zu Beginn genau so formulieren.

 

Du schreibst zu Beginn, dass du ein verlässliches bleib haben möchtest. Also wenn du z.B zu einem anderen Hund musst, was aufheben, was auch immer.

 

Das war mein Grund, da man es zwar auch ohne Leine aufbauen kann aber immer ein Restrisiko bleibt, warum ich dies so als Alternative genannt habe.

Bei uns ist es etwas, was sich eingespielt hat, ich könnte meine Hündin 15 min vor dem Rewe so warten lassen ohne sie irgendwo fest zu machen. Mache ich natürlich nicht, da ich Angst hätte das sie jemand mit nimmt.

 

Schreib doch mal, was du genau so als Gedanke hast und was du gerne aufbauen möchtest und was du nicht verstanden hast von meinen Zeilen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Asisina 

Okay, dann verstehe ich das Bild jetzt etwas besser. 

 

Da mir deine Idee gefällt, wäre meine Zielsetzung dafür: Ich möchte, dass mein Hund sich nicht von der Stelle bewegt, sobald ich die Leine nicht mehr in der Hand halte und das solange, bis ich die Leine wieder in der Hand habe. 

 

Meine Idee zum Aufbau wäre dann konkret, so vorzugehen, wie bei dem Bleib.

Also erstmal drinnen ohne Ablenkung Hund etwas an Halsband oder Geschirr und Leine herumführen, dann erst sitz oder platz verlangen, die Leine fallenlassen, ein paar Schritte weggehen, wieder zurückkommen und für das Warten loben.

Nach ein paar Versuchen ein Kommando einführen.

Dann irgendwann zuhause ohne Ablenkung die Leine fallen lassen und das Kommando sagen (?)

 

Ab da wird es etwas nebulös in meinem Kopf. Verbindet der Hund das Kommando denn dann überhaupt mit der Leine und dem Warten? Müsste ich vermutlich mal einfach austesten.

 

Ansonsten ist es wahrscheinlich danach wie mit den meisten Übungen. Wenn es drinnen sicher klappt auch draußen ohne Ablenkung ab und an probieren und dann die Ablenkung nach und nach steigern. 

 

Hättest du noch Tipps zum Aufbau? Ich bin mir gerade nicht sicher, ob ich da nicht irgendeinen Gedankenfehler in meinem Aufbau hab... 

 

Liebe Grüße :)

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Alter Hund möchte nicht mehr groß spazieren gehen

      Hallo, meine Hündin (17kg, 52cm) wurde vom Tierarzt auf Baujahr 2006 geschätzt. Vor ca. 3-4 Jahren fing es an, dass sie Probleme beim Laufen bekam. Außer einer leichten HD und sehr leichten ED konnten die Tierärzte aber nichts finden.   Im Laufe der Zeit musste ich die Gassi-Runden immer weiter verkürzen, da ihr das Laufen sichtbar schwerer fällt. Ich habe schon zahlreiche Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel ausprobiert, aber geholfen hat davon eigentlich nichts so richt

      in Hunde im Alter

    • Leine, verstellbar, braun/dunkelgrün

      Biete unbenutzt Leine in Braun mit Dunkelgrün.  3-fach verstellbar. Komplett geöffnet 1,60 m lang (Gesamtlänge von Karabinerende zu Karabienerende). ..... kommt irgendwie nie in Gebrauch und ist zum Rumliegen viel zu schade.....   Das Grün ist in echt "tanniger" (etwas matter).  

      in Suche / Biete

    • Mini-Hund läuft frei auf Straße,meine Hunde toben

      Ich habe zwei große Hunde, Labrador-Schäfer Mix ,die Hündin ist ein Labrador-Boxer Viszla Mix.Meine Nachbarn haben sich eine kleine Hündin angeschafft, vermutlich Zwergschnauzer. Es ist der erste Hund der Leute, sie lassen sie frei auf dem nicht eingezäunten Grundstück laufen. Sie rennt auf der Straße rum und auch rüber auf das Stück Rasen vor meinem Grundstück. Hier ist alles eingezäunt und ich habe zusätzlich 160 Hohe Bambusmatten am Zaun. Mein Problem ist, ich wohne quasi an einem Abhang. Der

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hundespaziergang: Hund "lauert" und springt dann in die Leine

      Hallo,  Ok, ist etwas schwer hier eine Aussagekräftige Überschrift zu finden Wir haben eine 2 Jahre alte Hündin (Strassenmischung auf Rumänien). Ist im Prinzip auch ein umgänglicher und friedlicher Hund. Allerdings hat sie auch die blöde Angewohnheit andere Hunde erstmal anzubellen oder "anzugreifen". Entweder ist sie dann auch Ängstlich und lässt sich nicht drauf ein, wenn aber erstmal das "Eis" gefallen ist, dann spielt sie auch gerne mit nahezu jedem Hund, der mitmachen möchte. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Erhöhte Freiheit durch eine Leine?

      Mein erster  Gedanke, wenn ein  Hund  sich durch eine  Leine  "freier"fühlt,ist  ein Unwohlsein.  Wenn  Sicherheit  physische Hilfsmittel benötigt  (gibt es) ist es  für mich  ein  vielleicht nötiger aber nicht  anzustrebender Kompromiss. 

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.