Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Halsentzündung

Empfohlene Beiträge

Echt???

Also, bei ihr hilfts super. Du kannst ja mal nene Imker fragen, ich denke nicht das die an Tannenzapfen gehn.

Ich weiß es aber nicht. Blütenpollen sind auch ganz gut. So einen Teelöffel ins Futter.

Wenn ich was weiß, sag ichs dir sofort

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok,ich werd mich mal dannach erkundigen,vielleicht kann er das ja nehmen.

Wäre Super!!!

Ich werde auf Deine Nachricht warten-Hoffentlich hifts der Kleinen Maus!!!

Wir drücken auf jeden Fall gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz fest die Daumen.

Gruß Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenns ihr hilft, habt ihr ja auch ganz gute Chancen, hört sich ja echt ähnlich an bei uns

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es hört sich Gleich an!!!!! Nicht nur ähnlich.

Immer dieses Sch... AB wollen wir ihm auch nicht geben,deshalb muß was Anderes her.Und Du willst es der Maus ja auch nicht geben-Eben nur im äußersten Notfall.

Blöde Sache das manche Hunde mit sowas gebeutelt sind,man will doch nur,das sie Gesund und Munter sind und ihr Leben genießen können und nicht ständig eingeschränkt sind!

Gruß Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Halsentzündung- Antibiotikabehandlung schlägt nicht an

      Chaos hat seit nun fast zwei Wochen eine dicke Halsentzündung. Seit 12 Tagen wird er mit einem Antibiotikum behandelt (Xeden 150mg). Zuerst sollte er es nur 7 Tage bekommen, als es dann aber nicht besser wurde, sollte wir die Gabe fortsetzen. Nun sind wir wie gesagt bei 12 Tagen und vor einer knappen Woche hat sich dann auch Baghira angesteckt. Auch sie wurde dem Tierarzt vorgestellt und bekam Xeden. Auch bei ihr bisher keine Besserung. Dadurch, dass Chaos (wir haben vor einem Jahr ein Antibi

      in Hundekrankheiten

    • Halsentzündung???

      Hab grad mal eine Frage mein Hund röchelt seit 2 Tagen ab und an mal so als ob er iwas raus husten will kann es sein das er ne Enzündung hat....

      in Hundekrankheiten

    • Kehlkopfentzündung/Halsentzündung - eure Erfahrung????

      Hallo, wie hier ja schonmal gepostet, hat Monty seit dem letzten WE also am Samstag seit einer Woche, eine Kehlkopfenzündung. Diagnostiziert von der Tierklinik am WE. Bemerkbar machte sich das Samstag Nacht mit starkem Husten/röcheln, so daß ich erst dachte er hätte etwas verschluckt und muss ersticken. Der Doc gab ihm 2 Spritzen und für Zuhause Synolux für 6 Tage, mit dem Hinweis, das es nach 3-4 Tagen wohl weg wäre und dann eine erneute Vorstellung nicht nötig sei. Es hat sich wirklic

      in Hundekrankheiten

    • Halsentzündung

      Hallo! Meine 4jährige Jack Russell Hündin ist ständig krank. Mehrmals im Jahr hat sie starke Halsentzündungen. Momentan fahre ich jeden zweiten Tag zum Tierarzt, der ihr jedesmal 2 Spritzen verpasst. Normalerweise ist das nach ein paar Tagen vorbei aber diesmal kämpfen wir jetzt schon 2 Wochen damit. Ich weiß nicht, was ich noch tun soll. Sie ist schon seit klein auf so anfällig, bekommt extra magenschonendes Hundefutter, weil sie auch mit dem Magen starke Probleme hat. Was kann ich tun, um ihr

      in Hundekrankheiten

    • Halsentzündung

      ...mein Bernersennen hat eine Halsentzündung nach der anderen und ich weiß inzwischen nicht mehr was ich noch alles machen soll.... kann ihn doch nicht ständig mit tabletten vollstopfen... irgendjemand nen vorschlag? Liebe Grüße Engelchen

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.