Jump to content
Hundeforum Der Hund
Caja19249

Verhalten/Gesundheit

Empfohlene Beiträge

Ein Hallo in die Runde,

 

es geht um meine Havaneser-Malteserhündin Lotti(2)War bereits mehrfach mit ihr beim Tierarzt ohne Erfolg.

Sie beleckt sich oft und winselt dabei.Dadurch verfärbt sich ihr Fell um ihr Geschlechtsteil, so dass wir dachten, sie wäre läufig.Das konnte der Tierarzt ausschließen und auch eine Endzündung liegt nicht vor.

Sie wühlt häufig in ihrem Körbchen herum, als würde sie die Wolldecke besteigen wollen, die darin liegt.Sie lebt mit einem Toypudel(3)zusammen, der hat einen Hormonchip zur Verhütung.Diesen besteigt sie oft und versucht ihn zu dominieren.Manchmal wirkt sie, wie ein kleiner Rüde.Hebt auch ihr Beinchen beim Urin absetzen.Meist leckt sie sich vermehrt abends, sehr ausdauernd, manchmal zieht sie sich zurück und sitzt auf einem Stuhl im Nebenzimmer und winselt.Hat jemand eine Idee?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Könnte es doch sein, dass der Rüde versucht sie zu decken (nachts, wenn ihr es nicht mitbekommt.) und sie eine irritierte Scheide hat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, das versucht er nicht.Auch tagsüber ist er sehr zurückhaltend.Sie spielen miteinander.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wurde der Urin untersucht? Ultraschall Blase / Gebärmutter? Blutbild? Hormonstatus?

 

Andere Idee:

Juckreiz, egal an welchen Körperteilen, kann ein Zeichen einer Futtermittelunverträglichkeit oder einer Allergie sein. Die alte Retrieverin hatte auch oft eine wundgeleckte Scheide, wenn sie etwas nicht vertrug.

 

Was fütterst du? Hast du gewechselt in letzter Zeit? Bekommt sie neuerdings etwas dazu?

Ist die Haut um die Scheide herumn verändert? Dunkler?

Sonstiger Juckreiz? Ohren in Ordnung?

Oder auch: neues Waschmittel, neue Teppiche, Floh- oderZeckenmittel gegeben, sonst etwas`? Denk mal nach, wann das anfing, ob sich da etwas an euren Gewohnheiten  verändert hat.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt bei Hündinnen genau wie beim Menschen bakterielle Infektionen der Scheide und auch Pilzinfektionen. Das wird durch einen Abstrich und evtl. durch Anlegen von Kulturen festgestellt.

 

Es juckt, sie leckt,

es juckt und brennt, sie jammert.

 

Theorie, muss untersucht werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wurde untersucht, der Abstrich war in Ordnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Juline:

Wurde der Urin untersucht? Ultraschall Blase / Gebärmutter? Blutbild? Hormonstatus?

 

Andere Idee:

Juckreiz, egal an welchen Körperteilen, kann ein Zeichen einer Futtermittelunverträglichkeit oder einer Allergie sein. Die alte Retrieverin hatte auch oft eine wundgeleckte Scheide, wenn sie etwas nicht vertrug.

 

Was fütterst du? Hast du gewechselt in letzter Zeit? Bekommt sie neuerdings etwas dazu?

Ist die Haut um die Scheide herumn verändert? Dunkler?

Sonstiger Juckreiz? Ohren in Ordnung?

Oder auch: neues Waschmittel, neue Teppiche, Floh- oderZeckenmittel gegeben, sonst etwas`? Denk mal nach, wann das anfing, ob sich da etwas an euren Gewohnheiten  verändert hat.

 

 

Hormonstatus wäre vielleicht noch eine Idee.Werde morgen mal mit der Tierärztin sprechen.

Ansonsten ist gewohnheitstechnisch alles wie immer.

Aber danke für den Hinweis.🙋‍♀️

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@aleksv22 kannst du bitte aufhören das Forum mit deiner Werbung zuzuballern? Werbung ist hier nämlich verboten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten schrieb Bimbam:

@aleksv22 kannst du bitte aufhören das Forum mit deiner Werbung zuzuballern? Werbung ist hier nämlich verboten!

 

Danke! Ich habe einen Beitrag eben auch schon gemeldet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.