Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Homöopathie glaubt ihr dran?

Empfohlene Beiträge

Gerade eben schrieb Jackson:

Manchmal ist es so, daß man aneinander gerät oder auf jemanden einschlägt in gewissen Foren ohne das man den menschen oder den Hund persönlich kennt 

 

 

Das kommt durchaus vor..doch da das nicht in meinem Sinn lag, habe ich ja noch einmal explizit klargestellt, was ich mit dem Beitrag Aussagen wollte. 

Manchmal ist es wirklich so, dass man einen Titel liest und sich die Antworten schon denken kann, da manche Meinungen einfach sehr präsent vertreten werden. Und gerade bei dem (Streit-)Thema Homöopathie..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch wenn jetzt wieder seitenlang geschrieben wird/wurde, dass Homöopathie Hokuspokus ist, kann ich aus meiner persönlichen Erfahrung mit meinem Hund berichten, dass ich schon sehr gute Erfahrungen damit gemacht habe. 

Ich bin aber auch der Meinung, dass nicht alles damit geheilt werden kann.

 

Meine Hündin bekam damals wegen Herzschwäche Fortekor und hatte plötzlich extrem starken Husten.

Sie hat Tag und Nacht gehustet, kam überhaupt nicht mehr zur Ruhe.

3 TÄ haben mit ihrer Schulmedizin versagt, es ergab keinerlei Besserung.

Der 4. TA gab mir ein homöopathisches Mittel. Nach 3 Tagen war der Husten weg.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit Euphrasia habe ich sowohl bei Menschen als auch bei Tieren schon gute Erfahrungen gemacht. Ich werde jetzt nächste Woche im Selbstversuch mal Cantharis testen. "Kann bei einer Op passieren" und "kann besser werden, aber auch nicht" sind mir doch zu wenig Medizin, bei brennender Haut.....

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei diesem ganze Thema frage ich mich, ob die die Medizin überhaupt versagt und ob es nicht ein thema des Geldes ist. 

Als meine mom zb an Krebs erkrankte wurde ein neues Mittel hoch gepriesen. 

Was hat es genützt? Nix 

Der Krebs hat trotzdem gestreut. 

Obwohl soviel Hoffnung darin bestand. 

 

Genauso ist es mit Corona. 

Wer hat sich in 2009 für H1n1 interessiert? Niemand 

 

Und wenn man erkrankt dauert die Heilung eben etwas. 

Ich habe damals niemanden angesteckt 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 51 Minuten schrieb Eifelkater:

Euphrasia

Euphrasia ist ein Naturheilmittel, Augentrost.

Homöooathisch ist es erst, wenn es 'potenziert' wird, bis (fast) keine Wirkstoffe mehr drin sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kügelchen gibt es  umsonst  ?

 

Zucker in Form gepresst  ohne  einen Wirkungsnachweiß erbringen zu müssen. 

Wirtschaftlich ziemlich schlau .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Bimbam 

War es homöopathisch oder ein sog. homöopathisches Koplexmittel? Das sind meistens Naturheilmittel, aber es verkauft sich unter falscher Flagge besser.

'Klassische' Himöopathen lehnen Komplexmittel ab.

 

Schön, ist der Husten weggegangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Minuten schrieb Nebelfrei:

@Bimbam 

War es homöopathisch oder ein sog. homöopathisches Koplexmittel? Das sind meistens Naturheilmittel, aber es verkauft sich unter falscher Flagge besser.

'Klassische' Himöopathen lehnen Komplexmittel ab.

 

Schön, ist der Husten weggegangen.

Es war ein homöopathisches Mittel.

Übrigens sehr viel billiger, als das ganze schulmedizinische Zeugs, was mir die 3 TÄ gegeben haben UND ohne Nebenwirkungen... 😏

 

Naturheilmittel benutze ich auch und bin von deren Wirkung fasziniert.

Ich will grundsätzlich nicht die Symptome einer Krankheit, sondern die Ursache behandeln.

Der Körper ist ein Ganzes und funktioniert auch so. 

Bringt man das Immunsystem wieder in sein Gleichgewicht, sodaß die Selbstheilungskräfte aktiviert werden, hat man sehr viel mehr erreicht, als z. B. bei einer Allergie jeden Monat eine Spritze zu geben, um den Juckreiz zu stillen.

 

Ich schließe aber auch Schulmedizin nicht gänzlich aus, lehne es aber komplettt ab, einem Hund wegen jedem Sch... z. B. Antibiotika zu geben.

Leider hatte ich bei meiner ersten Hündin nicht den Wissenstand, den ich heute habe.

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... vergessen...

 

Was mich an diesen ganzen Homöopathie-Diskussionen, die ich im Laufe der Zeit hier schon mitbekommen habe, nervt ist, dass wahrscheinlich 80 % derer, die Homöopathie kategorisch ablehnen, sie noch nie eingesetzt haben.

Nach dem Motto: "Was nicht sein darf, das nicht sein sein"...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke genauso wie @Bimbam vor mir,  bezogen auf den vorletzten Post. 

Weniger geht halt auch nicht immer, auch Medizin ist wichtig und die lehne ich nicht ab. 

Der Arzt, der sie mir verordnet, muss für mich aber eine Vertrauensperson sein. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...