Jump to content
Hundeforum Der Hund
mouse85

Vitamin B12-Zusatz zwingend notwendig?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,ūüėÉ

 

wir haben es mit meinem Hund soweit hinbekommen, dass wir nun einen Barfplan aufgestellt haben, den sie vertr√§gt und wo sie nicht mehr allergisch reagiert (es war wohl die Karottengem√ľsemischung, die ihr nicht bekam).

 

Die letzten 2 Monate hat sie einen Vitamin B12/Folsäurekomplex vom Tierarzt erhalten (nach einer Infusion), weil sie einen starken Folsäuremangel hatte. 

 

Nun habe ich ihr vor 2-3 Tagen die letzte Tablette gegeben und heute wurde ihr Blut nochmal hinsichtlich Vitamin B12/Folsäure getestet.

 

Der Tierarzt meinte, wenn die Werte in Ordnung sind, muss zuk√ľnftig nicht noch ein Vitamin B12/Fols√§urezusatz gegeben werden.

 

Meine Frage an euch Barfer ist - was haltet ihr von so einem Vitamin B12/Folsäurezusatz? Ist das beim Barfen notwendig oder nur bei entsprechendem Mangel?

 

Ansonsten erhält mein Hund an Zusätzen: täglich Lachsöl + Vitamin E, Seealgenmehl (verteilt auf 2 Tage/Woche) und Dorschlebertran (verteilt auf 2 Tage/Woche).

 

P.S. 1: Kann man dem Hund mit hochdosierten Vitaminen auch schaden?

 

P.S. 2: Aktuell wird sie mit einer niedrigen Dosis Forthyron substituiert, weil ihr Wert etwas niedrig war.

 

Lg, Mouse85

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

P.S. 3: Ich habe nun ein Lachs√∂l mit zus√§tzlichem Vitamin E bestellt. Ist dies √ľberhaupt notwenig? Das ist deutlich teurer als "normales" Lachs√∂l ohne zus√§tzliches Vitamin E.¬†ūü§Ē

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,
 

wenn du deinen Hund ausgewogen ernährst, brauchst du irgendwann keine Zusätze mehr, außer es zeigt sich etwas am Fell oder an seiner sonstigen Gesundheit.

Jetzt w√ľrde ich mich allgemein kundig machen, vielleicht schreibt noch wer mehr dazu, bzw. wenn dein Tierarzt gut aufgestellt ist, mit ihm engmaschig zusammenarbeiten.

Wir sehen deinen Hund ja nicht. :)

 

Gute Besserung an euch!

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

da mein Ramse an einer heftigen Spondylose leidet, also die Nervenleitung in zwei seiner R√ľckenwirbeln nicht gut funktioniert, bekommt er Vitamie B12 1000 ugr t√§glich bei 40kg K√∂rpergewicht.

ich w√ľrde nie drauf verzichten, Ramse kann wieder h√ľpfen auf zwei Beine.

Und wenn mein Hund allergisch heftig reagiert, w√ľrde ich beim TA nach der Ursache suchen.

Ramse ist allergisch gegen Hundezahngras und alle Arten von Milben. Hausstaubmilben, Käsemilben usw.

Diese Verallgemeinerung, "mein Hund reagiert allergiech " auf.....bla, bla, ich finde es einfach zu wenig hilfreich.(war wohl die Karottenmischung....)

Klar , ich muss einiges bezahlen beimTA.

Aber das Leiden meines Hundes ab zu stellen, das ewige Jucken, die chronischen Ohrentz√ľndungen usw, das ist mir das Geld wert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb agatha:

da mein Ramse an einer heftigen Spondylose leidet, also die Nervenleitung in zwei seiner R√ľckenwirbeln nicht gut funktioniert, bekommt er Vitamie B12 1000 ugr t√§glich bei 40kg K√∂rpergewicht.

ich w√ľrde nie drauf verzichten, Ramse kann wieder h√ľpfen auf zwei Beine.

Und wenn mein Hund allergisch heftig reagiert, w√ľrde ich beim TA nach der Ursache suchen.

Ramse ist allergisch gegen Hundezahngras und alle Arten von Milben. Hausstaubmilben, Käsemilben usw.

Diese Verallgemeinerung, "mein Hund reagiert allergiech " auf.....bla, bla, ich finde es einfach zu wenig hilfreich.(war wohl die Karottenmischung....)

Klar , ich muss einiges bezahlen beimTA.

Aber das Leiden meines Hundes ab zu stellen, das ewige Jucken, die chronischen Ohrentz√ľndungen usw, das ist mir das Geld wert.

Ich habe alles ausprobiert an Fleischsorten und Gem√ľsesorten, ich habe es mir da nicht leicht gemacht. Ich "spare" nicht an meinem Hund. Wenn aber etwas unn√∂tig ist, dann muss ich das Geld ja nicht zum Fenster rausschmei√üen.¬†

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 26 Minuten schrieb mouse85:

P.S. 3: Ich habe nun ein Lachs√∂l mit zus√§tzlichem Vitamin E bestellt. Ist dies √ľberhaupt notwenig? Das ist deutlich teurer als "normales" Lachs√∂l ohne zus√§tzliches Vitamin E.¬†ūü§Ē

 

Das Vitamin E wird als Antioxidans zugef√ľhrt. Dies macht durchaus Sinn, um die "guten Fetts√§uren" zu sch√ľtzen.

Nat√ľrlich kann auch ein "normales Lachs√∂l" verwendet werden; dieses halt einfach nicht monatelang rumgammeln lassen...

 

Wenn dein Barfplan sinnvoll aka ausgewogen zusammengestellt ist, braucht dein Hund - sofern gesund - keine weiteren Zusätze.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@mouse85 ich habe meine H√ľndin irgendwann selber bekocht und das drei Jahre. Sie bekam Seelschsfilet, mal auch Lachs und dazu Kartoffeln, die sie gerne fra√ü.

√úber ein Mineralpulver f√ľr Selbstkocher bekam sie die anderen Stoffe und, tats√§chlich, nach drei Jahren, war ihr K√∂rper wieder so weit, ihr vorheriges Trockenfutter zu akzeptieren.

Es gibt also tats√§chlich noch Alternativen f√ľr deinen Hund.

 

Ich selbst bin gerade aber noch in einem Krankenhaus, deshalb kann ich nicht immer, so antworten, wie ich es gerne möchte. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Minuten schrieb Fiona01:

@mouse85 ich habe meine H√ľndin irgendwann selber bekocht und das drei Jahre. Sie bekam Seelschsfilet, mal auch Lachs und dazu Kartoffeln, die sie gerne fra√ü.

√úber ein Mineralpulver f√ľr Selbstkocher bekam sie die anderen Stoffe und, tats√§chlich, nach drei Jahren, war ihr K√∂rper wieder so weit, ihr vorheriges Trockenfutter zu akzeptieren.

Es gibt also tats√§chlich noch Alternativen f√ľr deinen Hund.

 

Ich selbst bin gerade aber noch in einem Krankenhaus, deshalb kann ich nicht immer, so antworten, wie ich es gerne möchte. :)

Oh, gute Besserung!!!

 

Aktuell klappt es ja gut mit dem Barf, da bleibe ich erstmal¬†ūüėÄ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich muss hier den Aussagen widersprechen, dass ein Hund der gebarft wird, keine Zusätze im Futter braucht. Das ist leider falsch, gerade bei Barf Rationen sind Zusätze zwingend notwendig, um einer Unterversorgung entgegenzuwirken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 54 Minuten schrieb neongolden:

Ich muss hier den Aussagen widersprechen, dass ein Hund der gebarft wird, keine Zusätze im Futter braucht. Das ist leider falsch, gerade bei Barf Rationen sind Zusätze zwingend notwendig, um einer Unterversorgung entgegenzuwirken.

 

Und du wirst uns bestimmt gleich verraten bei welcher Homepage wir diese beziehen können?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.