Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bable

Denkanstöße gesucht :)

Empfohlene Beiträge

@Juline Cauda Equina kenn ich von unserem vorherigen Hund. Daher weiß ich, dass es schleichend und leicht übersehen werden kann. Aber er zeigt bisher keine weiteren Symptome dahingehend (TA hat auch danach gefragt und die Hinterläufe sowie Rute auf Schmerz bei Bewegung untersucht - der Schmerz lässt sich nicht provozieren). Er ist auch auf den Behandlungstisch gesprungen und wieder runter ohne Auffälligkeiten im Bewegungsablauf. Auch Treppen wieselt er flink rauf und runter. Aber irgendwas muss sein - Könnte eventuell auch eine Prellung sein. Vielleicht auch eine Muskelzerrung. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute gab es mitternächtliche Gassirunde - mit gutem Grund: weniger Verkehr, weniger Grundlärm >>> weniger Angstauslöser (bzw. Mehr Ruhephasen zwischen den Geräuschen). Ergebnis: positiv in Kombination mit 3Meter Schleppleine und wieder hoch getragener Rute (Ursache bisher nicht geklärt, Novalgin und Cortison halfen). Lassen wir die ersten 100m mal weg, lief er den Rest der Runde komplett an SCHLEPPENDER Leine (Leinenende in meiner Hand) - wenn auch mit verbaler Unterstützung - und durchgehend normaler Rutenstellung.
 

Mal sehen, wie es sich weiter entwickelt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ähm ja... Hund hat sich gestern  Abend beim Gassi losgerissen. Ich also hinter her gespurtet (Parkplatz, Nebenstraße etc) und dachte eigentlich, dass ich den Kerl aufgelöst an der Haustür finde. Weit gefehlt: um die erste Ecke rum erwartet mich ein fröhlich grinsender (tut er wirklich) und rum hopsender Hund „ey, Frauchen! Da bist ja endlich!“, der erneut durchstartete und ich hinter her japste. Der nächste Stop war dann tatsächlich die Haustür, aber ängstlich? Nö! Nachdem ich wusste, wo er hin rennt, bin ich wieder normal gelaufen >>> Hund kommt mir bereits wieder entgegen „ey du lahme Ente, na endlich! Was brauchst denn so lange?!“ und rennt wieder zur Haustür (ich hab mir dann kommentarlos die Leine geschnappt und bin direkt nochmal mit ihm los - diesmal allerdings ohne Sprinteinlage). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Bable:

Ähm ja... Hund hat sich gestern  Abend beim Gassi losgerissen. Ich also hinter her gespurtet (Parkplatz, Nebenstraße etc) und dachte eigentlich, dass ich den Kerl aufgelöst an der Haustür finde. Weit gefehlt: um die erste Ecke rum erwartet mich ein fröhlich grinsender (tut er wirklich) und rum hopsender Hund „ey, Frauchen! Da bist ja endlich!“, der erneut durchstartete und ich hinter her japste. Der nächste Stop war dann tatsächlich die Haustür, aber ängstlich? Nö! Nachdem ich wusste, wo er hin rennt, bin ich wieder normal gelaufen >>> Hund kommt mir bereits wieder entgegen „ey du lahme Ente, na endlich! Was brauchst denn so lange?!“ und rennt wieder zur Haustür (ich hab mir dann kommentarlos die Leine geschnappt und bin direkt nochmal mit ihm los - diesmal allerdings ohne Sprinteinlage). 

 

Hmmmh... und du suchst "Denkanstösse"...:D

Erstens freue ich mich für euch, dass dein Hund wieder so fröhlich und unverkrampft drauf ist.

Zweitens frage ich mich natürlich, ob er Medikamente bekommt, die diesen Wandel zum Guten bewirken.

Hat euch der TA ein Schmerzmittel o.ä. mitgegeben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Renegade 😄 ja, ich weiß auch nicht ... der Hund ist manchmal echt ein Schlitzohr ;) ne, keine Dauermedikation (halte ich auch nicht viel davon ohne klare Ursache von Schmerzen). Er hatte eine Spritze Novalgin-Cortison-Cocktail bekommen (Symptombekämpfung wegen Verdacht auf Entzündung), deren Wirkung ich auch genau beobachten sollte (also ob sich was verändert, wenn ja wann, dauerhaft oder vorübergehend etc). Nach wie vor beobachte ich die Rute und sein Verhalten dahingehend weiter und prüf auch regelmäßig die empfindliche Stelle auf Verbesserung/Verschlechterung (wird derzeit täglich besser). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Bable Gedanke ganz anders von mir.

 

Ist dein Freund wie immer, oder evtl. Anders. Ruhiger, nervöser, müder, aufgedrehter, Kopfschmerzen.....

 

kann es sein, dass er evtl. Etwas hat, eine Krankheit, Bluthochdruck, irgendetwas in dieser Richtung und euer Hund dies merkt?

 

Nur so ein Gedanke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Asisina danke für diese Anregung :) hab dahingehend noch gar nicht gedacht. Wüsste zwar gesundheitlich derzeit von nichts bei meinem Partner aber Hunde wissen da ja manchmal mehr als der Mensch ... und ein sensibler Hund ist es, der auf die emotionale Stimmung eines Menschen stark reagiert (eine aufgeregte Tonlage kann bereits dazu führen, dass er dem Gegenüber auf den Schoß krabbelt. Diskutiert man etwas emotionaler, ergreift er auch mal die Flucht. Es gibt noch diverse Varianten, wie er reagiert - auch Maßregeln, „nach Unterstützung rufen“ oder trösten gehören zu seinem Repertoire. Gemeinsam ist allem, dass er „individuell interagiert“ mit menschlicher Emotionalität. Anstrengend im Verständnis aber auch faszinierend - kenne diese vielfältige Art der Kommunikation von seinem Vorgänger nicht). 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der ganze Hund fasziniert mich eigentlich und manchmal frage ich mich echt, was in dem Kerl alles steckt: wild, eigenständig und trotzdem sehr Menschen-bezogen und sensibel. Sehr ausdrucksstark in der Kommunikation, zeigt manchmal enormen WTP sowie Arbeitswillen und genauso schnell aber auch die Mittelkralle. Endloses Vertrauen aber genauso endlose Skepsis. Gefühlt hab ich einen domestizierten halben Wolf daheim (er kann auch heulen und bellt wie ein solcher - irgendwie fehlt in der Ausbildung der Stimmbänder etwas: letztens eine Dame zu ihrem Hund - meiner noch im Auto - „reg dich nicht so auf! das sind doch nur kleine Hunde“. Und ich so: So unrecht hat Ihrer nicht! Genau genommen ist das EIN Hund und der ist so groß wie Ihrer! 😁)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Bable vielleicht genügt es ja schon, dass dein Freund evtl. Durch das C Thema genervter ist, evtl Angst hat, Job, Zukunft etc.

 

hab das hier bei zwei HH gehabt die vergleichbar mit deinen Zeilen es erzähl haben. Man hat als Mensch Sorge, leider sehr viele gerade, die Hunde merken, hey, hier stimmt was nicht, damit komme ich gerade nicht so klar.

 

Meine Hündin merkt auch, wenn bei mir oder meiner Frau eine Grippe im Anmarsch ist, sie verändert sich Richtung kuscheliger, anhänglicher, fast ein Indikator dafür, dass sowas im Anmarsch ist, bevor wir es merken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es geht wohl wieder zum TA :( Knurren, Zähne fletschen, abschnappen als es ums Geschirr anlegen ging. Dann durfte ich anlegen und mitten drin schreit der Hund erbärmlich auf und schnappt rum (hat mich nicht erwischt). Sofort danach hat er sich bei mir verkrochen und zwei Minuten später ist er mit raus, als ob nichts wäre. Waren nur 10 Minuten draußen aber alles normal. Vor der Haustür dann aber wieder plötzliches rumschnappen zur Rute, kurzes Kreiseln um die Rute und Rute jetzt seitdem immer wieder mal Hammelschwanz :( Der Schmerz scheint aber nicht dauerhaft zu sein sondern plötzlich einzuschießen. 

 

ich seh ehrlich gesagt inzwischen eine Schmerzaggression und eine damit verbundene (Fehl)Verknüpfung :( 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Gute Tierklinik/Tierarzt in Berlin oder Nähe Berlin gesucht

      Hallo ihr lieben,   vielleicht kann mir einer von euch einen Tip geben welche Tierklinik/Tierarzt in und um Berlin gut ist.   Bei meinem Hund steht der Verdacht auf einen Peripherer Nervenscheidentumor. Jetzt suche ich eine gute Klinik oder Tierarzt wo ich ein CT und die OP machen lassen kann. Da meinem Hund, bei bestätigem Nervenscheidentumor, das Bein amputiert werden muss hätte ich ganz gerne eine Klinik die sich auch mit Amputationen auskennen. Eigentlich w

      in User hilft User

    • Spezielle Leine gesucht

      Mir ist heute zu dritten Mal ein Karabiner an der Hundeleine kaputt gegangen. Der Hund läuft meist im Freilauf, ist leinenführig, Leinenruck gibt es nicht. Nun weiß ich nicht, warum das passiert ist, es waren keine billigen Leinen verschiedener Hersteller. Und es waren zwei unterschiedliche Arten von Karabinern. Jetzt suche ich eine Leine mit besonders sicherem Karabiner. Freue mich über Empfehlungen und Erfahrungen.

      in Hundezubehör

    • Altdeutsche Schäferhunde "vom Wasserschlößle" gesucht

      Hi, suche auf diesem Weg Geschwister und Wurfgeschwister unserer "KELLY". Sie stammt aus dem Zwinger "vom Wasserschlößle". Wir würden uns sehr freuen "Familienmitglieder" zu finden... LG Cuppens & Kelly

      in Wurfgeschwister

    • Softbürste gesucht für Rumsinchen

      Tja!    Die hiesigen Bürsten sind zu hart für Annukka. Daher such ich nach einer soften Bürste für ein eher langfelligen Hund ohne Unterwolle. Darf nicht ziepen und soll dennoch Ordnung ins Wirrwarr bringen.    Annukka: "Wehe, es ziept! Ich beiß zu! "   so weit Maico

      in Hundezubehör

    • Halsband gesucht

      Ich hab heut festgestellt, daß Madames Halsband verschwunden ist, keine Ahnung wo das hin ist. Wir brauchen das nur zum Geschirrwechsel, damit sie gesichert ist, ansonsten sind wir eh nur mit Geschirr unterwegs. Falls also jemand eins übrig hat und das loswerden will, muß nichts Tolles sein. Halsumfang sind 44cm.

      in Hundezubehör

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.