Jump to content
Hundeforum Der Hund
sampower

Ursprung der Spitzartigen

Empfohlene Beiträge

vor einer Stunde schrieb Zurimor:

@sampower Soweit ich das den Links entnehme, ist der Deutsche Spitz aus den nordischen Spitzen hervorgegangen. Warum der jetzt mehr Spitz sein soll als alle anderen Spitze? :???

 

Könnte durchaus sein.

Soweit ich von Ayla's Züchterin weiß, wurden die Buhunde bereits im 12 Jahrhundert erwähnt und gingen mit den Wikingern auf Reisen ... ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb Zurimor:

 

Das find ich aber unlogisch. Sind Schäferhunde auch nur Hunde, die den Namen auch in sich tragen? Also ist ein Malinois oder Tervueren keine Schäferhunde?

 

Schlecht gewähltes Beispiel. Malinois und Tervuren sind keine Rassebezeichnungen, das sind zwei Schläge derselben Rasse. Die Rasse heißt "Belgischer Schäferhund". ;) 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Selkie Ich weiß, aber die Argumentation war ja trägt das nicht im Namen, ist also keiner. ;)

Wurde ja zwischenzeitlich erklärt.

Was ich jetzt gelesen habe, ist es durchaus üblich, von europäischen Spitzen und asiatischen Spitzen zu reden. Die europäischen tragen fast alle, gibt halt keine anderen, (Ausnahme Volpino Italiano) "Spitz" im Namen, unter asiatische Spitze fallen Akita, Chow Chow, Eurasier, Hokkaido, Japanspitz, Kai, Shiba und noch ein paar andere.

Nordische Hunde der FCI-Sektion 5, Kategorie 2, die Jagdhunde, sind vom Typ her Spitz, nicht aber vom Verhalten her, werden aber dennoch als nordische Spitze bezeichnet. Schlittenhunde (versteh ich nicht wirklich, denn die können echte Jagdsauen sein, also von wegen Verhalten) und nordische Hof- und Hütehunde werden gar nicht gesondert erwähnt, sollten also auch nordische Spitze sein, wenn die Jagdhunde trotz abweichenden Verhaltens welche sind.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nachtrag:

für mich ist weniger der gemeinsame Ursprung entscheidend, denn wenn man nur weit genug zurückgeht, haben alle Hunde denselben Ursprung. Ich finde den Grund für die Selektion der Rassen wichtiger, so wie @sampower (glaube ich) das schon beschrieben hat. Ich möchte nicht so gern "Verwendung" schreiben, aber darauf läuft es hinaus. Es gibt ein paar größere Gruppen von Rassen, die für die Arbeit am Vieh selektiert wurde: Hütehunde und Treibhunde, Herdenschutzhunde, Sennenhunde. Es gibt mehrere Gruppen von Rassen für verschiedene Arten der Jagd selektiert wurden: Windhunde, Vorstehhunde, Stöberhunde, Apportierhunde, Terrier. Es gibt Gruppen von Rassen, die hauptsächlich aussehen und da sein sollten: Gesellschaftshunde. Usw. usf.

 

Dass genau diese Auswahl bei den Spitzen ganz anders stattfand als bei Huskies und Malamuten, dürfte jedem klar sein. Dass diese Hunde in der FCI in derselben Gruppe gelandet sind, war möglicherweise eine rein optische Entscheidung: Ringelrute, dichtes Fell = Spitz. Die Briten z.B. teilen die Rassen, die in der FCI-Gruppe 5 aufgelistet sind, anders ein (Working und Utility Group). Und die Amis noch mal anders (Working und Foundation Group).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dass FCI Gruppen und Genetik oftmals nicht viel miteinander zu tun haben, bestätigen ja diverse Tests (die im Übrigen manchmal innerhalb einer Rasse größere Abweichungen zeigen als zwischen einzelnen Hunden unterschiedlicher Rassezugehörigkeiten). Es sind eben grobe  Einteilungen, ein Spitz (Wachhund, jagt nicht) ist von einem Husky (ehemaliger Jagdhund, wacht nicht) ziemlich weit entfernt.Ein Dobi hat mit einem Molosser gar nichts gemeinsam (also auch phänotypisch nicht) und trotzdem sind die in derselben Gruppe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Stunden schrieb Zurimor:

@Selkie Ich weiß, aber die Argumentation war ja trägt das nicht im Namen, ist also keiner. ;)

Wurde ja zwischenzeitlich erklärt.

Was ich jetzt gelesen habe, ist es durchaus üblich, von europäischen Spitzen und asiatischen Spitzen zu reden. Die europäischen tragen fast alle, gibt halt keine anderen, (Ausnahme Volpino Italiano) "Spitz" im Namen, unter asiatische Spitze fallen Akita, Chow Chow, Eurasier, Hokkaido, Japanspitz, Kai, Shiba und noch ein paar andere.

Nordische Hunde der FCI-Sektion 5, Kategorie 2, die Jagdhunde, sind vom Typ her Spitz, nicht aber vom Verhalten her, werden aber dennoch als nordische Spitze bezeichnet. Schlittenhunde (versteh ich nicht wirklich, denn die können echte Jagdsauen sein, also von wegen Verhalten) und nordische Hof- und Hütehunde werden gar nicht gesondert erwähnt, sollten also auch nordische Spitze sein, wenn die Jagdhunde trotz abweichenden Verhaltens welche sind.

 

 

Das stimmt so nicht ganz. Innerhalb der Gruppe wird nochmal unterteilt in Nordische Hüethunde, Schlittenhunde usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber wurde es nicht widerlegt, dass die asiatischen Spitze von nordischen Hunden abstammen? Der Ursprung der asiatischen Hunde liegt viel weiter zurück als 2000 Jahre....

Vielleicht ist das ganz interessant zu lesen (ich hoffe ich darf den Link einfügen? Ansonsten bitte löschen) -> http://www.shiba-dog.de/shiba-klub/urtyp-deu.htm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nasefux hat Recht und der Link ist gut. Europäische Spitze haben mit asiatischen Spitzen nichts gemeinsam, "Spitz" beschreibt grobe Äußerlichkeiten.

 

Der Vorfahre des Shibas z.B. ist der Jomon Hund, welcher ca. 16.000 Jahre alt ist und welcher vermutlich zur Jomon Zeit nach Australien gekommen ist, woraufhin sich der Dingo abgespalten hat aus der Linie. Später kam der Yayoi Hund hinzu (Vorfahren kamen ursprünglich über die koreanischen Inseln) und aus diesen Hunden entstanden die drei Shiba Schläge Shinshu, San-In, Mino, wobei der erste den größten Einfluss auf den heutigen Shiba hatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

https://manabi-japan.jp/en/special-interview/20191123_16724/

 

(der Artikel macht mich auch traurig, weil er aufzeigt, dass diese Hunde sich verändern werden mit der modernen Zucht, wie sie ja in Europa schon viel länger stattfindet)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.