Jump to content
Hundeforum Der Hund
kaedschn

Ernährungsdefizit?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

lang, lang ist es her.

Auch wenn ich meist nur eher stiller Mitleser bin, bräuchte ich nun mal wieder etwas Hilfe.

 

Wir hatten relativ regelmäßig Probleme mit Nicis Analdrüsen. So alle 6 Monate hatte er plötzlich über Nacht ein Analdrüsenabszess.

 

Vor ca. 1 1/2 Jahren haben wir dann sein Futter und die Leckerlis auf reines Pferdefleisch umgestellt. Zudem bekommt er morgens immer einen Schluck Kräuterhefe. Seit dem ist Ruhe.

 

Ich würde jetzt gerne wieder etwas dazu geben was energiereich und "fettig" ist. Der Nici besteht fast nur noch aus Haut und Knochen. 100 Gramm mehr würden ihm nicht schaden :P.

Wenn ich ihm mehr zum futtern geb, kommt halt einfach mehr raus ;). Außerdem sucht er oft nach fressbarem, ich vermute ihm dürfte einiges fehlen. Die Tierärztin damals meinte, sie kann sich nicht vorstellen, dass es am Futter liegt, aber ich kann es mal testen. Ich sollte ihm mind. 1 Jahr nichts anderes geben.

 

Jetzt meine Frage. Was könnte ich ihm denn zusätzlich ins Futter geben, bei dem die Warscheinhlichkeit gering ist, dass er darauf reagiert?

 

Vielen Dank :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klingt eher nach einem Bauchspeicheldrüsenproblem oder so. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was meinst du?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das er sein Futter evtl. nicht so verarbeiten kann für seinen Körper. Enzyme würden dann evtl. helfen, ich bin aber kein Tierarzt.

Vielleicht noch mal mit einem Test drüber schauen lassen?

Leckerchen gäbe es auch vom Pferd, aber auch die müssten verwertet werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was genau vom Pferd fütterst du denn?

Innereien, Muskelfleisch, Knochen?

 

Eine einseitige Ernährung passiert schneller, als man erstmal denkt.

Und klar, dann gibt's auch Mängel.

 

Ist mal ein großes Blutbild gemacht worden? Inkl. Nährstoffe?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was auf jedenfall nicht schaden wird ist ein sehr gutes Leinöl. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn er kein Bauchspeicheldrüsenproblem hat: Pferdefett

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Tina+Sammy:

Was genau vom Pferd fütterst du denn?

Innereien, Muskelfleisch, Knochen?

 

Eine einseitige Ernährung passiert schneller, als man erstmal denkt.

Und klar, dann gibt's auch Mängel.

 

Ist mal ein großes Blutbild gemacht worden? Inkl. Nährstoffe?

 

Er bekommt von Reico "ExcellentDog Pferd": 

Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse:
(mind. 25 % Pferdeherzen, 20 % Pferdelungen, 10 % Pferdefleisch, 10 % Pferdeleber, 10 % Pferdemagen), Algen

Analytische Bestandteile: Rohprotein 11,50 % | Fettgehalt 4,00 % | Rohasche 2,00 %
Rohfaser 0,30 % Feuchtigkeit 77,00 %
Technologische Zusatzstoffe: Cassia 1.200 mg/kg

 

Und Pferdefleisch Leckerchen von Vet-Conzept.

 

 

Das letzte Blutbild war vor seiner Zahn-OP und ein paar Wochenspäter nochmal als sein Auge verletzt war.

Was da aber genau Untersucht wurde weiß ich nicht. 

Ich war im Sommer dann noch mal in der Klinik um ein Herzultraschall machen zu lassen, weil ich fand, dass er immer Abgeschlagen und Erschöpft beim Spaziergang aussieht. 

Mit dem Herz war alles okey, und sie meinten mit dem Blut auch, das wurde ja erst bei den Ops gemacht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kohlehydrate?

Gemüse?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das letzte Blutbild war vor seiner Zahn-OP und ein paar Wochenspäter nochmal als sein Auge verletzt war.

Was da aber genau Untersucht wurde weiß ich nicht. 

Ich war im Sommer dann noch mal in der Klinik um ein Herzultraschall machen zu lassen, weil ich fand, dass er immer Abgeschlagen und Erschöpft beim Spaziergang aussieht. 

Mit dem Herz war alles okey, und sie meinten mit dem Blut auch, das wurde ja erst bei den Ops gemacht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.