Jump to content
Hundeforum Der Hund
Kimura

BARF - Welpe, große Hunderasse

Empfohlene Beiträge

vor 21 Minuten schrieb agatha:

@Kimura sorry, keine Lust mehr darauf  zu antworten.

google doch einfach mal "genomvergleich  : wie der Wolf  zum  Hund wurde"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Tatsache ist, dass sehr viele Hunde sehr fleischlastige Nahrung schlechter vertragen. Bei meinen äusserte es sich durch Sodbrennen besonders am morgen. Bis hin zu einer Gastritis mit Blutbrechen bei der grösseren Hündin.

Auch Leckerlies waren bei mir Reinfleisch.

 

Nun, seitdem ich deutlich mehr Kohlehydrate unter das rohe Fleisch mische und es am Abend Kekse gibt als Betthupferl, ist es fast völlig weg.

 

Hunde haben mehr Gene zur Verdauung von Getreide als der Wolf. Man kann auch Pseudogetreide nehmen, wenn man was gegen Weizen hat.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Stunden schrieb neongolden:

Sehr spannender Artikel! Zumal der Hund dann offensichtlich nicht explizit Getreide braucht, sondern allgemein stärkehaltige Kohlenhydrate und Ballaststoffe (Kartoffeln enthalten zum Beispiel beides). Check. Und das das aber auch schon der Wolf gebraucht und über den Mageninhalt seiner Beute aufgenommen hat. 

 

@agatha: Steht ja genau das drin was ich sage. Es haben sich 122 Gene (0,2%) verändert. Der Hund hat sich ebenso wie der Mensch an den Ackerbau angepasst. Ob das gesundheitlich ideal ist sei dahin. Viele menschliche Diabetiker können durch Getreidefreie Low-carb-Ernährung auf ihr Insulin verzichten und es gibt unzählige weitere positive Effekte. Zumal auch hier Low Carb, nicht keine Kohlenhydrate heißt. Aber bezüglich Hunden: Du glaubst an Trockenfutter und das die Industrie das Beste für deinen Hund will. Das ist völlig legitim, aber muss ja nicht meine Philosophie sein. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Stunden schrieb gatil:

Eine Tatsache ist, dass sehr viele Hunde sehr fleischlastige Nahrung schlechter vertragen. Bei meinen äusserte es sich durch Sodbrennen besonders am morgen. Bis hin zu einer Gastritis mit Blutbrechen bei der grösseren Hündin.

Auch Leckerlies waren bei mir Reinfleisch.

 

Nun, seitdem ich deutlich mehr Kohlehydrate unter das rohe Fleisch mische und es am Abend Kekse gibt als Betthupferl, ist es fast völlig weg.

 

Hunde haben mehr Gene zur Verdauung von Getreide als der Wolf. Man kann auch Pseudogetreide nehmen, wenn man was gegen Weizen hat.

 

 

 

Diese Erfahrungen musste ich leider auch machen. Mit eigenen und bekannten Hunden. Sodbrennen, häufige Gastritis, Pankreasinsuffizienz und sehr schlechte Nierenwerte. Außerdem Hibbeligkeit, Unruhe, schlechte Ansprechbarkeit.

Das Fleisch zu garen, die Fleischmenge zu reduzieren und (Pseudo)Getreide in die Ernährung einzubauen hat jedem einzelnen Hund sehr geholfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, 

das mit dem Mischen um den Welpen einzugewöhnen halte ich für nicht sehr ratsam... Anscheinend haben nämlich Trockenfutter und rohes Fleisch unterschiedliche Verdauungszeiten, weswegen die Kombi aus beidem den Verdauungstrakt überfordern kann. 

Vielleicht hilft dir das weiter:  https://www.diehundezeitung.com/unkompliziert-barfen-so-klappt-es-im-alltag/ 

Da steht nämlich am Schluss auch was darüber, wie man den Hund an die neue Ernährung gewöhnt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Der schwarzen Puschels große Tour

      Die Fähre ist gebucht, die Zugtickets auch - Jetzt wirds irgendwie realer. Und deswegen dachte ich, machste mal einen eigenen Thread auf   Aber mal von Anfang an. Seit ich 18 bin möchte ich mal eine große Tour zu Fuß machen. Nach dem Abi wollte ich los, aber leider bekam Sam zu der Zeit mehrere Tumore, sodass ich alles wieder verwarf. Und wie das so ist, dann kam die Ausbildung, das Studium und da bleib keine Zeit für eine lange Tour. Und bevor ich nächstes Jahr ins Berufsl

      in Urlaub mit Hund in Europa

    • Von Barf zu Trockenfutter zurück...

      Hallo ihr Lieben,    Unser Rüde hat den Mäckelfritzen ausgepackt. 😏 Wir haben vor 3 Jahren mit Trockenfutter (größtenteils Wolfsblut, hat ihm super geschmeckt) angefangen, dann 2019 gebarft. Fand er natürlich geil.  Aber wir haben uns entschieden wieder auf TF zurück zu kehren.    Und da beginnt das Problem... Seit 5 Wochen probieren wir Trockenfutter durch, was dem gnädige Herren wohl munden könnte. Pustekuchen 🙈 Wenn überhaupt frisst er ein paar Brocken und lä

      in Hundefutter

    • Große Stücke im Kot

      Hallo liebes Forum, ich habe gerade einen sehr seltsamen Kot bei meinem Hund festgestellt. Leider hat unserer Tierarzt der direkt um die Ecke wohnt heute schon geschlossen. Könnt ihr mir hier weiterhelfen? Um was könnte es sich dabei handeln? Das letzte Stücken was rauskam (Bild 1) ist irgendwas unverdautes würde ich sagen, aber auch in seinem ansonsten normalen Kot scheinen bei näherem Hinsehen solche Stücke enthalten zu sein.   Ich hoffe die Fotos stören euch nicht.  

      in Hundekrankheiten

    • Welpe hat großes Gummi band verschluckt

      Hilfe mein Welpe hat ein großen Gummiband verschluckt breit ungefähr 4cm weiß auch nicht wie habe einen Malinois 3/5 Monate 17kilo hat danach ein bissien gehechelt aber hechelt jetzt nicht mehr habe richtig Angst  kommt es wieder von hinten raus ?

      in Hundewelpen

    • Stubenreinheit Welpe

      Halloo,  ich bin neu hier& habe ein sehr wichtiges Anliegen. Ich habe seit 4 Wochen eine 13 Wochen alte Havaneser Hündin. Sie ist sehr fixiert auf mich& und bei den restlichen Familienmitgliedern noch etwas zurückhaltend. Nun zu folgendem Problem. Meine Oma wohnt direkt ein Haus nebenan& müsste wenn ich im April wieder zur Uni gehe 2-3mal wöchentlich auf sie aufpassen. Auch wenn ich mal was zu erledigen habe. Wir sind auch mehrmals täglich bei ihr. Bei uns im Haus ist sie eig sc

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.