Jump to content
Hundeforum Der Hund
Alanza

Zweithund aber welcher?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr lieben,

 

ich überlege einen zweiten Hund zu kaufen. Allerdings erst nächstes Jahr oder sogar erst übernächstes Jahr. Aber da man nie vorbereitet genug sein kann und ich gerne viel Zeit habe mich mit den verschiedenen Rassen und Zuchten auseinander zu setzen, schreibe ich bereits jetzt mein Anliegen und frage euch.

 

Mein Bordertier ist jetzt etwas über 1 Jahr, das heißt wenn der zweite Hund kommt, ist er 2-3 Jahre alt, bis dahin werden auch die kleinen Problemchen, die er jetzt noch hat verschwunden sein. Hoffe ich 😀

 

Mir stellt sich natürlich die Frage, welche Rasse würde gut passen.

 

Ich möchte eine eher ruhigere Rasse wie den Border Collie aber trotzdem eine, die mit ihm einigermaßen mithalten kann. Meine Hundematrix ist ein zu Hause sehr ruhiger Zeitgenosse, nicht hibbelig oder nervös. Kommt mittlerweile sehr gut mit Reizen zurecht. Allerdings würde er sich sehr schnell anstecken lassen, wenn ich zu ihm einen Hund dazu geben würde, der bei dem kleinsten bisschen aufdreht und nervös auf alles reagiert. Ist natürlich vieles eine Erziehungsfrage aber ich würde es mir gerne etwas leichter machen wollen.

 

Was er haben sollte:

 

- WTP (bin echt verwöhnt von meinem Verrückten),

- Keinen extremen Jagdtrieb.

- Keine Schlaftablette.

- Es wäre ideal, wenn er Freude am Mantrail und/oder Obi, Dummy finden würde.

- Die Größe spielt soweit keine Rolle, nur keine extremen.

- Fell spielt keine Rolle.

- Er darf Schutztrieb haben, allerdings ebenso keine Extreme wie z.B. HSH

- Kein Goldi und Labrador. (Sind einfach nicht meine Hunde)

- Muss in seltenen Fällen 4 h alleine bleiben können. 

 

Was ich bieten kann:

 

- Einen verrückten Border

- KaninchenTV (Sind durch ein Gitter getrennt.)

- Ruhige ländliche Umgebung mit viel Möglichkeit etwas zu unternehmen

- Im Sommer oft am Wasser

- Eine gut ausgestattete Trainingshalle und Hundeplatz, die ich jederzeit benutzen kann

- Eine sehr gute Hundetrainerin

- Eine gute Physiotherapeutin und regelmäßiger Gymnastik

- Eine große Wohnung mit Balkon im ersten Stock ( Noch, in den nächsten Jahren wird es ein Haus mit Garten)

- Mantrail, Obi und hin und wieder interessante Kurse.

- Hundeerfahrung

- Regelmäßige Abenteuer Spaziergänge

- Rollenspiel Mantrail aka findet den Räuber

- Bei gutem Hunde Wetter auch mal Wandern

- Keine Kinder (ev. Irgendwann mal)

 

 

Ich möchte einfach nur ein paar Ideen, welche Rassen ich mir mal anschauen könnte.

 

Was ich noch erwähnen wollte, ich schließe nicht aus auch einen aus dem Tierheim oder Tierschutz zu holen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klingt nach viel, z.B. DSH, Vizsla, Pudel, Dalmatiner, Cão de Agua português, Lagotto,Perro de Agua Español, Boxer, Hovawart viele Gesellschaftshunde und wahrscheinlich recht viele Mischungen aus dem Tierheim.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

“ Keine Schlaftablette“ und “zu Hause sehr ruhig“  widerspricht sich m.M.n. so ein bisschen...

Windhunde bieten das, sind aber beim WTP und Jagdtrieb raus.

 

Ich würde zum erwachsenen Hund raten. Da kannst du besser beurteilen, wie viel Agilität und Ruhe sie genau mitbringen.

Auch bei Rassewelpen kann man letztendlich nie genau sagen wie hoch das Energie- bzw. Ruhelevel wird.

Dalmatiner und Pudel hätte ich, neben den anderen Collie-Rassen auch vorgeschlagen.  Besonders ruhig sind die, zumindest in jungen Jahren, aber alle eher nicht.

Grosspudel + Dalmatiner können teilweise durchaus ordentlich Jagdtrieb mitbringen. Weiss man vorher halt nicht.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 34 Minuten schrieb gebemeinensenfdazu:

Cão de Agua português

Im Haus ruhig...?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@gebemeinensenfdazu  Danke schön für die Auswahl. Ich werd mir mal den Hovi noch mal genauer anschauen. DHS hab ich auch überlegt, allerdings spricht doch ein wenig dagegen. 

 

 

vor 6 Minuten schrieb saicdi:

“ Keine Schlaftablette“ und “zu Hause sehr ruhig“  widerspricht sich m.M.n. so ein bisschen...

Finde ich nicht. Sehr ruhig bedeutet ja nicht, dass der Hund ne Schlaftablette ist. Ist halt auch Training und Gewohnheit. 

 

vor 18 Minuten schrieb saicdi:

Auch bei Rassewelpen kann man letztendlich nie genau sagen wie hoch das Energie- bzw. Ruhelevel wird

Das stimmt aber man muss es sich auch nicht schwer machen und eine Rasse dazu setzten die schon von Natur aus so sind. 

 

 

Dalmatiner und Pudel sind leider nicht das Richtige. Sie jagen oftmals gern und ja, sie gefallen mir auch nicht. 

 

Danke schon mal für die Antworten 😀

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum kein zweiter Border?

Welche Vorlieben hat denn dein Hund?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Sockensucher:

Warum kein zweiter Border?

 

Gute Frage, ich weiß es ehrlich gesagt nicht einmal genau. Ausschließen mag ich es auf keinen Fall nur irgendwie möchte ich auch gerne eine Rasse, die ich bis dato noch nicht hatte. 

 

vor einer Stunde schrieb Sockensucher:

Welche Vorlieben hat denn dein Hund?

Er liebt Borders, Labis und Aussis. Husky mag er auch recht gern. 

 

Husky fällt schon einmal weg, genau wie der Labrador. Aussi hatte ich mir auch angesehen, aber die einzigen die ich kenne, haben irgendwo einen Schaden. Labrador mag ich nicht so sehr. 

 

 

Was haltet ihr vom Finnischen Lapphund? Kennt jemand die Rasse und hat Erfahrung damit?  

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

schau  dir  doch  mal  den Kromfohrländer an

Im VDH zwar mit  recht enger  Inzucht,  über Dissidenz "Pro Kromfohrländer" wird  aber  versucht  das  zu erweitern.

Es  ist  nur leider schwierig an  einen  ran zu kommen.  Die  wenigen  Würfe  haben  teilweise  bis zu  400 Bewerber.

 

Ansonsten  Tierschutz:  Such nach  Vereinen  die  mit  Pflegestellen arbeiten,  dh  Privatfamilien.  Dort  kann oft  weitaus  detaillierter was über  die  Hunde  gesagt  werden, als  im Tierheim und  man kann sie  ganz  anders  kennenlernen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Minuten schrieb piper1981:

Kromfohrländer

 

Die Rasse hatte ich noch überhaupt nicht auf dem Schirm. Gefällt mir auf den ersten Blick sehr gut und ist mal komplett etwas anderes was ich für normal habe bzw. mir anschaue. 

 

Danke dafür, werde mich sicherlich in diese Richtung Informieren. 🙂  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Alanza Wenn der Kromfohrländer in Betracht kommt, dann sicher auch das Kooikerhondje. Allerdings wirst du dafür vermutlich in die Niederlande müssen. Hier in DE gibts soweit ich weiß kaum Züchter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.