Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bithya

Fütterung

Empfohlene Beiträge

Ich kann rohes Fleisch nur schwer anfassen. Ich will es nicht schneiden, schon gar nicht wolfen, was ich müsste bei meinen Kleinhunden.

Daher kommt mir die Portionierung in dicke Scheiben sehr zugute. Und ich kann verschiedene Fleischsorten mit Scheiben mit Innereien, Knochen, Pansen etc kombinieren.

Es gibt auch ganze Kaninchen oder ganze Hühnchen gewolft, da ist ja dann alles drin. Ich wechsel sehr häufig ab, es gibt nie das gleiche Fleisch hintereinander.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zuerst einmal ein grosses Dankeschön an euch alle!

Irgendwie lief es die letzten Tage grad drunter und drüber, aber jetzt hatte ich Zeit mich durchzulesen!

 

Am 9.5.2020 um 18:56 schrieb Eifelkater:

Überlegt euch bitte auch bevor ihr anfangt mit barfen, ob ihr wirklich die logistischen Möglichkeiten habt, auch wenn der Hund größer ist....Ablageplatz im Sommer für Futterpakete ( die kommen grundsätzlich dann, wenn man nicht im Haus ist), genug Volumen der Gefriertruhe, höhere Stromkosten etc. Nicht zu vergessen, dass man gefühlt ständig am Futter bestellen, mischen, putzen  und auftauen (wichtig! vergisst man schnell man ) ist.  

 

Das haben wir uns natürlich auch schon überlegt. Wäre grundsätzlich alles kein Problem.

 

Das Problem sehe ich im Moment eher, dass ich es als Überforderung sehe, wenn wir grad zu Beginn barfen wollten. Ich traue mir zu, mich noch besser einzulesen und zu informieren, aber nicht gleich jetzt.

 

Deshalb war meine Frage ja auch, was ihr empfehlen würdet für eine gute ganzheitliche Ernährung eines Welpen für die ersten paar Monate...und ob ihr Marken empfehlen könnt.

 

Die Tendenz, wenn ich das richtig gelesen habe, geht sicher zu Nassfutter anstelle von TroFu, oder?

Und dann dort ev. noch zusätzlich püriertes Gemüse, Eier etc. mit rein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Bezahlbare, purinarme Fütterung

      Moin,   Ich wollte einmal nachfragen, ob hier jemand eine Empfehlung hat, was purinarmes Futter angeht.    Konkret geht es um einen Leishmaniosehund, welcher in Zukunft so gefüttert werden muss.   Der Preis sollte möglichst unter 5€/kg liegen, da es sich um einen großen Hund handelt. Ideal wäre ein Mix aus Trocken- und Nassfutter, sofern das Trockenfutter unter den besagten 5€/kg liegt, dürfte das Nassfutter auch ein wenig darüber liegen. Auch sonst sollten die Inha

      in Hundefutter

    • Fütterung & Kot

      Hallihallo zusammen,    ich habe folgendes "Problem" und zwar:  mein Hund ( Schäferhund-Berner Sennen-Mix 7 Monate alt) fing vor ca. 2 Monaten mit Durchfall an, ich zum TA, Kotprobe mitgenommen - Giardien wurden ausgeschlossen, kein Wurmbefall, Probiotika gespritzt, Kautabletten mitbekommen, Royal Canin Intestinal Dosen mitgenommen, 2 Tage war ruhe, Milo hat normalen Kot abgesetzt. Nach den 2 Tagen fing es wieder an, obwohl an der Fütterung nix verändert wurd - immer noch Roy

      in Hundefutter

    • protein qualität bei der fütterung

      liebe forenmitglieder ich habe mich entschlossen meinen hund BESSER zu ernähren und mich ein wenig in die materie hudnefutter eingelesen ich muss sagen die diversen anbieter überschlagen sich förmlich mit ihren auslobungen   mein frage an euch welches protein oder welche proteinquellen gebt ihr euren hunden und damit meine ich ich proteinquellen in bezug auf "biologische" wertigkeit und stickstoffverwertung   vielen dank      

      in Hundefutter

    • Giardien Fütterung

      Hallo  Ich habe einen 5 Monate alten Shiba Inu Welpen, der von Anfang an schon an Giardien leidet. Ich hab ihn mit Panacur behandelt, jedoch ist er immernoch positiv. Was die Fütterung betrifft, bin ich mir jedoch unsicher. Ich füttere ihn getreidefrei. Meine Tierärztin hat aber empfohlen ihm noch matschigen Reis zu geben. Ich frage mich nun ernähren sich die Giardien von dem Getreide oder wirklich nur von den Kohlenhydraten? Es gibt ja auch Low carb Reis, das so gut wie keine Kohlenhyd

      in Gesundheit

    • Alaskan Malamute - Ein kompakter Ratgeber zur sanften Erziehung, Haltung Fütterung und Pflege von Sabrina Kowsky, Weiß jemand eine Bezugsquelle?

      In das im Titel genannte Werk würd ich gern mal reinschauen, leider scheint es derzeit aber - selbst als Ebook - nirgendwo verfügbar zu sein, auch in Buchläden nicht bestellbar. Kennt jemand eine Bezugsquelle oder könnte mir eine PDF-Ausgabe zukommmen lassen? (Keine Ahnung, ob das jetzt unter illegale Aktivitäten fällt bei einem nicht verfügbaren Werk, bei Bedarf den letzten Teilsatz bitte einfach löschen)   Tschüß Zurimor

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.