Jump to content
Hundeforum Der Hund
Lxys

Hund beißt

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Vor zwei Monaten bin ich stolze Besitzerin einer Hundedame (Chihuahua Yorkshire Terrier mix) geworden. Sie ist 7 Jahre alt, ihre Besitzer mussten sie aus gesundheitlichen Gründen abgeben. Man hatte uns gesagt sie würde nur diese sorte Trockenfutter essen und von irgendetwas anderem würde sie Durchfall bekommen, aber wie sich herausstellte stimmte das wohl nicht so ganz.

Jedesmal wenn wir die Küche betraten etwas aßen oder essen wegschmeißten wollte sie ihre Schnauze dazwischen schieben und dachte nicht daran an ihr Futter zu gehen. Das ganze ging soweit das sie auf die Tische springt (erst Stuhl dann Tisch). 

Jetzt versuchen wir sie an das Futter zu gewöhnen und machen es ihr auch immer mit Kartoffeln oder ähnlichen schmackhaft.

Aber ansonsten ist sie eine sehr liebe und bei mir Zuhause gibt es keine anderen Probleme.

Jedoch gehe ich jedes Wochenende meine Eltern besuchen und treffe mich dort mit Freunden. Meine Eltern haben auch ein Hund (12 Jahre alter blinder, kleiner Pudel) wenn dieser in ihre Nähe kommt (ausversehen gegen sie läuft) oder er etwas isst wird sie so aggressiv das sie auf ihn losgeht und zubeißt.

Das ist ein großes Problem vorallem dadurch das er sie nicht sehen kann u und deswegen auch nicht reagieren.

Wir springen immer dazwischen um das schlimmste zu verhindern. Dabei hat sie schon seine Schnauze und mein finger blutig gebissen.

Ich weiß nicht was ich tun soll und möchte gerne verstehen warum genau sie das macht und was ich falsch machen.

Über irgendwelche Tipps oder Anregungen würde ich mich sehr freuen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als Notlösung würde ich die Hunde separieren, damit es erstmal keine Vorfälle mehr gibt.

Musst du sie mitnehmen? Habt ihr schon Alleinebleiben geübt?

 

Hast du mehr Infos dazu wie sie vorher gehalten wurde? Wie geht sie denn mit anderen Hunden um? Auf der Straße etc.

 

Es könnte sein, dass sie viel bedrängt wurde und deswegen so reagiert wenn der Pudel zu nahe kommt. Vielleicht kommt sie aber auch mit dem Handicap nicht klar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich würde erst mal den blinden Pudel alle Heimrechte zu lassen.

Heisst, mein Hund wäre bei mir an der Leine.

Wenn es meinem Hund  zu langweilig wird, gehe ich raus mit ihm  .

Mein Hund ist mein Hund, da werde ich wohl den Pudel mit sanfter Handführung leiten können

Vielleicht mit  Beiden raus gehe n können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten schrieb agatha:

Heisst, mein Hund wäre bei mir an der Leine.

 

Achja, aber in Deinem anderen Thread schreibst Du:

 

vor 5 Minuten schrieb agatha:

Anbinden von Lucie kommt nicht in Frage. Lucie soll frei laufen in der Wohnung.

 

Warum kannst Du Lucie nicht auch an die Leine nehmen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten schrieb Buhund:

 

Achja, aber in Deinem anderen Thread schreibst Du:

 

 

Warum kannst Du Lucie nicht auch an die Leine nehmen?

ich kannLucie immer an die Leine nehmen.,

 

aber @Buhund verstehste DU eigentlich , was ich hier will>??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb agatha:

aber @Buhund verstehste DU eigentlich , was ich hier will>??

 

Ehrlich gesagt, nein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Buhund:

 

Ehrlich gesagt, nein.

Buhund, ich bemühe mich, irgend wie Themen hier ein zu bringen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Minuten schrieb Buhund:

 

Achja, aber in Deinem anderen Thread schreibst Du:

 

 

Warum kannst Du Lucie nicht auch an die Leine nehmen?

und jetzt hier, ich würde meine Luccccie immer an die Leine nehmen-

Der Pudel hat heimrecht.

Aber Pudel und anderer Hund könnten sich nähern asl gut.

.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Ferndiagnose sind immer schlecht. Ich würde einen Trainer drauf schauen lassen. Deiner Beschreibung nach hört sich das nach Ressourcenproblem an.

 

Der Hund deiner Eltern sollte geschützt werden. Das ist ganz wichtig, gerade wenn er nichts mehr sieht.

 

Es ist ja ein eher kleiner Hund. Ich würde versuchen sie an einen transportablen welpenauslauf zu gewöhnen. So kann sie dabei sein, aber den anderen Hund nicht angreifen. Es gibt kein geruckelt an der Leine, was sie zusätzlich negativ verknüpfen könnte. Ruhiges Verhalten belohnen. Ich an deiner Stelle würde aber wirklich einen Trainer befragen, der sich die Situation vor Ort genauer anschaut. Aus der Ferne ist es schwierig, das Verhalten richtig einzuordnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Minuten schrieb agatha:

und jetzt hier, ich würde meine Luccccie immer an die Leine nehmen-

 

Dann mach es.

 

vor 8 Minuten schrieb agatha:

Der Pudel hat heimrecht.

 

Die Kaninchen haben auch Heimrecht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.