Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Spot-On und Verletzungen

Empfohlene Beiträge

Hallo!

 

Die Zecken sind ja nun wieder reichlich da.

Dobby bekommt dann eigentlich ein Spot-On, genauer Vectra 3D.

Nun soll man Spot-Ons ja nicht anwenden, wenn die Haut verletzt ist. Der Bub hat mal wieder ein verletztes Ohr. Ist nicht weiter schlimm, aber langwierig, weil jedes Schütteln wieder den Schorf abreisst.

Hab' beim TA angerufen, Situation geschildert, da hiess es, ich könnte das Spot-On schonmal abholen, aber abwarten, bis die Wunde verheilt ist.

 

Meine Frage: Weiss jemand von Euch, warum genau man Spot-Ons bei Wunden nicht verwenden darf, bzw. was passieren kann, wenn man es trotzdem macht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Wirkstoff verteilt sich über den Fettfilm der Haut auf der gesamten Körperoberfläche.

Wenn da eine offene Wunde ist, dann kann macht das Zeug da keinen Bogen drum sondern kommt in die Wunde. Das ist jetzt nicht direkt lebensgefährlich aber auch nicht so ganz gesund.

 

Deshalb soll man bei vorhandenen offenen Wunden nicht unbedingt frisches Spot-on auftragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, ein Spot-On verteilt sich wohl in der Fettschicht der Haut.

 

Aber ist das dann hinderlich für die Wundheilung? Und warum und wie sehr?

 

Und dann das Abwägen: Borreliose muss Hund halt auch nicht haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@LisaH. 

Ein Halsband wie Scalibor oder Seresto willst du wohl nicht verwenden?

Oder könnten sich damit die gleichen Effekte ergeben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oder eine Tablette?

Gegen Borreliose wirkt es doch gar nicht, oder?🤔

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Simona1711:

Gegen Borreliose wirkt es doch gar nicht, oder?

 

Indirekt schon. Zecken können Borrelien übertragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, es geht mir um das Fernhalten der Zecken und somit um Schutz gegen Borreliose. Ich meine, Scalibor und co. dürfen auch nicht bei Verletzungen angewandt werden, oder?

 

Ist auch egal, ich würde gerne wissen, warum genau sowas nicht bei Verletzungen verwendet werden soll bzw. was schlimmstenfalls passieren kann.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@LisaH. Warum fragst du denn nicht beim Hersteller?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Renegade:

@LisaH. Warum fragst du denn nicht beim Hersteller?

 

Ja, gute Idee.

Aber dann macht halt ein Forum auch keinen Sinn mehr, weil... man kann ja immer den Tierarzt, Züchter, Hundetrainer und so weiter fragen.

 

Hätte ja sein können, dass es mir jemand erklären kann.

Freundlicher wäre gewesen zu sagen: "Frag doch mal beim Hersteller." Die Idee ist nämlich gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb LisaH.:

 

Ja, gute Idee.

Aber dann macht halt ein Forum auch keinen Sinn mehr, weil... man kann ja immer den Tierarzt, Züchter, Hundetrainer und so weiter fragen.

 

Naja... Forum schön und gut. Aber wenn ich eine sachlich fundierte Auskunft möchte, gehe ich zum Schmidt und nicht zum Schmidtchen.

Hier ganz klar der Hersteller

vor 3 Minuten schrieb LisaH.:

Hätte ja sein können, dass es mir jemand erklären kann.

Freundlicher wäre gewesen zu sagen: "Frag doch mal beim Hersteller." Die Idee ist nämlich gut.

"Freundlicher" als was? :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden


×
×
  • Neu erstellen...