Jump to content
Hundeforum Der Hund
neongolden

Größtmögliche Sicherheit für Hund auf Rückbank

Empfohlene Beiträge

Bisher fährt mein Hund in einer nicht sehr stabilen Transportbox auf der Rückbank im Auto mit. Er steht die ganze Fahrt, egal wie lang sie ist, und zeigt, dass er Stress hat. Auf dem Beifahrersitz ohne Box ist er deutlich entspannter und setzt sich, hat weniger Stress. Ungesichert kann ich ihn natürlich nicht mitnehmen. 

Ich kaufe ihm jetzt ein Crash getestetes Geschirr, das am Anschnallgurt befestigt wird und hoffe, dass es damit ok ist. Kann ich die Sicherheit irgendwie zusätzlich erhöhen?

Oder ist es sogar möglich, den Hund mit dem Geschirr sicher auf dem Beifahrersitz zu transportieren?

 

Im Kofferraum möchte ich ihn nicht fahren lassen, Boxen hat er im Haus (ohne Türen, sprich ausnahmslos immer offen) und zieht sich in diese auch gerne zurück .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Maya fährt immer auf dem Beifahrersitz mit 😎

 

Im Geschirr gesichert, was dann allerdings an der Kopfstütze befestigt ist. Die Länge ist so gewählt, dass sie nicht ans Armaturenbrett klatscht, sollte es zu einem Aufprall kommen.

 

Das ist am Anschnallgurt so nicht machbar, deswegen die Kopfstütze.

Der Sitz ist ganz nach hinten gestellt, falls es bei einem Unfall dazu kommt, dass der Airbag auslöst,wird sie davon auch nicht erschlagen.

 

Maya hasst es, hinten oder im Kofferraum zu fahren.

Neben mir rollt sie sich in ihrem Bettchen zusammen und pennt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was die Sicherheit für alle Beteiligten noch erhöhen könnte wäre ein Netz besser noch ein gitter zwischen Rückbank und Fahrerraum.  

Das bremst den Hund im Falle eines Falles und vereinfacht im Notfall auch die Arbeit von Rettungskräften. Bei einer Crashrettung im Notfall sind ungesicherte und gestresste Wuffels ( am besten noch mit Schutztrieb) leider die ersten Opfer, wenn wir anders an die Personen nicht rankommen. Deshalb ist Beifahrersitz oder ungesicherte Rückbank immer eine ganz doofe Idee. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab mich in letzter Zeit auch über Sicherung im Auto informiert. Da wird einem ganz schlecht.

Beifahrerfußraum ist der schlimmste Ort weil Knautschzone. Gesichert mit Geschirr geht entweder Geschirr oder Anschnallgurt kaputt oder wenn das hält dann bekommt der Hund schwerste Verletzungen weil der Aufprall im Geschirr viel zu hart ist.

Das sicherste ist wohl immer noch eine stabile Box die quer zur Fahrtrichtung steht und gesichert ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin ja von meiner Box im Kofferraum überzeugt, aber wenn es der Vordersitz sein soll macht es dann Sinn den Airbag auszuschalten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guck mal bei Kleinmetall. Wir haben den Safety-Gurt und transportieren unsere Hunde auf dem Rücksitz. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

www.kleinmetall.de

Allsafe heißt der Gurt 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 53 Minuten schrieb denny:

www.kleinmetall.de

Allsafe heißt der Gurt 

 

Sorry, ich widerspreche ungern. Ich hatte diesen Gurt beim RR und habe ihn nochmals in kleiner für Dalmi Enya gekauft, weil ich dachte, dass er bei einem nicht ganz so schweren Hund besser anzuwenden ist.

Die Teile liegen ungenutzt herum.

Warum? Die Gurtkanten sind derart hart und scharf, dass sie bei kurzhaarigen Hunden Scheuerstellen im Achselbereich verursachen.

Ausserdem ist der Verschluss eine elende Fummelei, und wirkt letztlich wenig vertrauenserweckend .

Für mich ist der "Allsafe" im Praxistest bei 2 Hunden schlichtweg durchgefallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 3.6.2020 um 15:11 schrieb Eifelkater:

Was die Sicherheit für alle Beteiligten noch erhöhen könnte wäre ein Netz besser noch ein gitter zwischen Rückbank und Fahrerraum.  

Das bremst den Hund im Falle eines Falles und vereinfacht im Notfall auch die Arbeit von Rettungskräften. Bei einer Crashrettung im Notfall sind ungesicherte und gestresste Wuffels ( am besten noch mit Schutztrieb) leider die ersten Opfer, wenn wir anders an die Personen nicht rankommen. Deshalb ist Beifahrersitz oder ungesicherte Rückbank immer eine ganz doofe Idee. 

 

 

 

Was genau meinst du mit "sind ungesicherte und gestresste Wuffels leider die ersten Opfer"?

 

vor 23 Stunden schrieb sampower:

Hab mich in letzter Zeit auch über Sicherung im Auto informiert. Da wird einem ganz schlecht.

Beifahrerfußraum ist der schlimmste Ort weil Knautschzone. Gesichert mit Geschirr geht entweder Geschirr oder Anschnallgurt kaputt oder wenn das hält dann bekommt der Hund schwerste Verletzungen weil der Aufprall im Geschirr viel zu hart ist.

Das sicherste ist wohl immer noch eine stabile Box die quer zur Fahrtrichtung steht und gesichert ist.

 

Da wird einem leider wirklich ganz schlecht. Jetzt dachte ich, ein Crash getestetes Geschirr sei in meinem Fall die beste Variante, vor allem was Ruhe für Hund und mich beim Fahren betrifft. Dass der Hund vom Aufprall im Geschirr schwerste Verletzungen erleidet, schockiert mich. Woher hast du diese Information?

Und wie ist es möglich, eine stabile Box quer zur Fahrtrichtung ins Auto zu bekommen? Vor allem, wenn der Kofferraum keine Option ist.

Gibt es eine solche Box für die Rückbank?

 

vor 22 Stunden schrieb Bangy:

Ich bin ja von meiner Box im Kofferraum überzeugt, aber wenn es der Vordersitz sein soll macht es dann Sinn den Airbag auszuschalten?

 

Der Vordersitz muss es nicht sein. Aber Kofferraum ist in meinem Fall absolut keine Option.

 

vor 22 Stunden schrieb denny:

www.kleinmetall.de

Allsafe heißt der Gurt 

 

Genau den Gurt wollte ich kaufen.

 

 

vor 21 Stunden schrieb Renegade:

 

Sorry, ich widerspreche ungern. Ich hatte diesen Gurt beim RR und habe ihn nochmals in kleiner für Dalmi Enya gekauft, weil ich dachte, dass er bei einem nicht ganz so schweren Hund besser anzuwenden ist.

Die Teile liegen ungenutzt herum.

Warum? Die Gurtkanten sind derart hart und scharf, dass sie bei kurzhaarigen Hunden Scheuerstellen im Achselbereich verursachen.

Ausserdem ist der Verschluss eine elende Fummelei, und wirkt letztlich wenig vertrauenserweckend .

Für mich ist der "Allsafe" im Praxistest bei 2 Hunden schlichtweg durchgefallen.

 

Einen Versuch wäre es wert, mein Hund hat kein kurzes Fell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...