Jump to content
Hundeforum Der Hund
cnies2

Umfrage zum Einkaufs- und Medienverhalten von Hundebesitzern

Empfohlene Beiträge

Ooook, als ich bei dem Medienteil ankam hab ich dann abgebrochen. Ist schon son bisl "Wir ködern mal mit HuFu und dabei gehts um was anderes"

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 21 Minuten schrieb Naschkatze:

Ooook, als ich bei dem Medienteil ankam hab ich dann abgebrochen. Ist schon son bisl "Wir ködern mal mit HuFu und dabei gehts um was anderes"

 

 

Das wäre doch ganz leicht zu klären, wenn uns @cnies2 ein paar weiterführende Angaben zu dem "Universitätsprojekt" machen würde.

Zielsetzung? Warum die Zielgruppenanalyse? Solche Fragestellungen halt.

@cnies2 ?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Renegade:

 

Ich habe die Umfrage auch gemacht.

Klassische Marktforschung, kann sehr gut für sich anschliessende Werbemassnahmen genutzt werden.

Marktforschung dient so gut wie nie dem reinen Selbstzweck.

Marktforschung in Richtung meiner Interessen kann doch auch gut sein 😁

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Renegade:

 

Das wäre doch ganz leicht zu klären, wenn uns @cnies2 ein paar weiterführende Angaben zu dem "Universitätsprojekt" machen würde.

Zielsetzung? Warum die Zielgruppenanalyse? Solche Fragestellungen halt.

@cnies2 ?

 


Das Problem dabei ist, dass zu viele Informationen im voraus oft einen Einfluss auf die Beantwortung der Fragen haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und zuerst einmal danke an alle die bisher teilgenommen haben!

 

Es handelt sich bei der Umfrage auf jeden Fall nicht um Werbung sondern es geht primär darum zu verstehen, was Hunde- und Katzenbesitzern beim Futterkauf (insbesondere von qualitativ hochwertigem Futter) wichtig ist. Dafür versuchen wir einen Einblick zu erlangen, welche Käufergruppen welche Arten von Tierfutter (z.B. hohe Qualität, Niedrigpreissegment, natürliche Inhaltsstoffe, etc.) kaufen, wie deren Beziehung zu ihren Tieren ist, worauf beim Kauf Wert gelegt wird, und vieles mehr.

 

Grundsätzlich kann ich eine gewisse Skepsis verstehen, freue mich aber dennoch wenn viele Menschen teilnehmen. Letztlich können schließlich auch unsere Tiere davon profitieren wenn ein besseres Verständnis dafür gewonnen werden kann, was Menschen zum Kauf qualitativer Futterprodukte antreibt.

 

Daher nochmal danke an alle Teilnehmer und auch an die Moderation, die die Forenmitglieder in die Entscheidung mit einbezieht! Sollte die Mehrheit solche Beiträge störend finden habe ich dafür natürlich auch Verständnis!
 

Viele Grüße

Christopher

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb cnies2:

Es handelt sich bei der Umfrage auf jeden Fall nicht um Werbung sondern es geht primär darum zu verstehen, was Hunde- und Katzenbesitzern beim Futterkauf (insbesondere von qualitativ hochwertigem Futter) wichtig ist. Dafür versuchen wir einen Einblick zu erlangen, welche Käufergruppen welche Arten von Tierfutter (z.B. hohe Qualität, Niedrigpreissegment, natürliche Inhaltsstoffe, etc.) kaufen, wie deren Beziehung zu ihren Tieren ist, worauf beim Kauf Wert gelegt wird, und vieles mehr.

 

Den Teil habe ich verstanden, aber warum will man dann wissen welche Medien ich wann und wie oft nutze?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warscheinlich, inwieweit man sich von Werbung beeinflussen läßt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es könnte auch einfach eine Übung sein, in der Studenten lernen, mit solchen Umfragen und den dadurch erhobenen Zahlen umzugehen. (Es fällt schon auf, dass solche Anfragen immer gehäuft im letzten Semesterdrittel kommen ;) ).

 

und deshalb:

 

vor 22 Stunden schrieb gatil:

Ich möchte die Community fragen:

Wie seht ihr das?

Findet ihr solche Umfragen:

interessant?

nützlich?

nervig?

unpassend?

nicht tolerierbar?

 

Es war noch nie so leicht für BWL- und andere Studenten "in vivo" zu üben. Das Internet macht es möglich, dass ein Student sich zur Übung passende Communities sucht und an einem praktischen Beispiel übt, wie man eine vernünftige Umfrage gestaltet, durchführt und auswertet. Meiner Ansicht nach kann das nichts schlechtes sein, ich bin ja unverbesserlicher Optimist und hoffe, dass solche Übungen entsprechend betreut werden und die Studenten besser lernen, wie man mit statistischen Erhebungen umgeht. (Hier zum Beispiel frage ich mich, wie repräsentativ wohl die Stichprobe ist. Wenn man Mediennutzung untersuchen will und die Teilnehmer über ein konkretes Medium sucht, dann ist das Risiko sehr hoch, dass man feststellt: Hundehalter, die man über das Internet erreicht hat, nutzen überdurchschnittlich oft Internet-Medien. Ich hoffe inständig, dass genau solche Fallstricke in der Auswertung zur Sprache kommen.) Ich bin immer gern bereit, dafür ein paar Minuten zu investieren. Dasselbe gilt für Bachelor- und Masterarbeiten, da helfe ich immer gern.

 

Kommerzielle Umfragen dagegen ... nö. Verweigere ich.

Aber das ist meine Entscheidung, andere könnten das (mit guten Argumenten) genau andersrum handhaben. Ich weiß auch, dass mein Vorgehen etwas paradox ist: ich helfe Studenten, sowas zu lernen, aber wenn sie es dann beruflich machen wollen, dann bin ich weg. Ja, das ist meine ganz persönliche Macke. :D

 

Deshalb bin ich der Meinung: man kann solche Umfragen zulassen, sofern sie bestimmte Regeln beachten: es wird so eindeutig wie möglich kommuniziert, wofür die Umfrage ist (ein Uni-Projekt, oder ein Seminar, eine Bachelor-Arbeit, eine Forschungsarbeit oder tatsächliche Marktforschung). Der Server auf dem der Fragebogen liegt und die Daten gesammelt werden, passt erkennbar zu diesen Angaben (hier: Uni-Server, kann man problemlos nachvollziehen). Dann kann jeder selbst entscheiden, ob er das jetzt unterstützen will oder ob er augenrollend weiterscrollt.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden


×
×
  • Neu erstellen...