Jump to content
Hundeforum Der Hund
Hund_gesucht

Hund und Katzen?

Empfohlene Beiträge

Hallo, ich habe mich neu hier angemeldet da wir überlegen uns unseren ersten Hund zu holen. Wir haben allerdings zwei Hauskatzen und ich bin nicht sicher ob das funktioniert. Wie sind da eure Erfahrungen?

Wir sind zwei Erwachsene und zwei Schulkinder, wohnen in einem eigenen Haus mit Garten, Waldnah. 
Da wir aber beide Berufstätig sind und die Kinder zur Schule haben wir bisher immer gesagt ein Hund wäre 7 Std allein, das geht nicht.

Allerdings arbeite ich nicht jeden Tag so das er maximal 3 Tage die Woche 7 Std. allein wäre. 
Aber geht das? Oder ist das zu lang? Ich höre da unterschiedliche Meinungen...

Im übrigen sind wir uns auch unsicher welche Rasse zu uns passt. Der Hund sollte nicht zu groß sein, maximal kniehoch. Und einen Welpen haben wir ausgeschlossen da man den ja nicht allein lassen darf. 
Wir dachten so an etwa ein zweijähriges Tier aus dem Tierschutz. Zu alt sollte er auch nicht sein. 
Was muss ich alles Bedenken? Was kommt an Kosten auf uns zu? 

Danke und Lg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du solltest auf jeden Fall einen Hund nehmen der bereits in Deutschland auf einer Pflegestelle ist und mit Katzen verträglich ist. 

Erfahrungsgemäß akzeptieren Katzen kleinere bzw. ruhigere Hunde schneller als große oder sehr aktive.

Trotzdem werden sie vermutlich einige Zeit ( wir reden von Wochen bis Monaten) angemessen beleidigt sein. Bei reinen Wohnungskatzen kann es sein, dass sie anfangen zu markieren. Freigänger können sowohl markieren als auch "ausziehen".

 

Kosten: Anschaffung ( da bitte auch an ein Sicherheitsgeschirr und doppelte Sicherung (Halsband puls Geschirr denken!) circa 300 - 400 Euro

Versicherung: Haftpflicht circa 10 Euro im Monat, optinal Op- oder Krankenversicherung  ( etwa 50 Euro im Monat)

Steuer: total unterschiedlich, bei Gemeinde erfragen

Futter: Abhängig je nach Futterart und Größe des Hundes. Zwischen 1-5 Euro pro Tag. 

Tierarzt: Unberechenbar. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Hund aus dem Tierschutz, der dort beweisen konnte, dass er mit Katzen und Kindern kann und außerdem möglichst ohne Probleme alleine bleibt - das ist zwar die einzigste Möglichkeit für euch, aber auch nichts o schnell zu finden. Da habt Geduld.

Hundevermittlung.Info ist ein Portal, die Hunde schon in Deutschland vorstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aus welchen Gründen wollt ihr denn einen Hund?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für eure Antworten erstmal. Das es nicht einfach wird den passendenHund für uns zu finden ist nicht schlimm, wir haben ja Zeit. Wir haben schon seit vielen Jahren immer mal wieder darüber gesprochen uns einen Hund zu holen und wie gesagt dann immer letztendlich wegen den 7 Std. die er an manchen Tagen alleine wäre es dann doch gelassen. 
Aber der Wunsch ist halt immernoch da. Weil wir auch hier viel Spazieren sind am See, Radfahren,... und andere Familien haben ihren Hund dabei und wir hätten ja eigentlich auch den Platz und die Möglichkeit uns einen Hund zu halten ( bis auf diese 7 Std die uns hindern, und vielleicht die Katzen)...
Also bis auf das würde ein Hund wirklich gut in unser Leben passen...

Lg 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kennen eure Katzen denn Hunde und kommen auch damit klar?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, also ich denke nicht das meine Katzen Hunde kennen. Ich habe sie auch aus dem Tierschutz, aus dem Ausland. Ob Sie möglicherweise irgendwann mal einem Hund begegnet sind kann ich nicht sagen, aber ich vermute eher nein. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 33 Minuten schrieb Bangy:

Kennen eure Katzen denn Hunde und kommen auch damit klar?

 

Die Frage ist berechtigt -es geht ja nicht nur um den Hund, der die Katzen akzeptieren soll.

 

Wir haben letztes Jahr einen Hund gesucht, der etwa 10 Eigenschaften erfüllen sollte, u.a. verträglich mit Katzen. Im Tierschutz fanden wir eine 4-jährige Hündin, die vorher mit Katzen zusammengelebt hat -beste Voraussetzungen zur Vergesellschaftung. Auch unsere 2 Kater waren von klein auf mit verschiedenen Hunden vertraut. Und tatsächlich war die Vergesellschaftung in 2 Wochen durch, heute liegen sie zusammen auf dem Sofa.

Das kann aber auch schiefgehen, z.B. wenn die Katzen auf die Barrikaden gehen, oder flüchten.

 

Und zu der anderen Frage: 7 Stunden finde ich zu lang. Vielleicht gibt es die Möglichkeit, dass in der Mitte der Zeit jemand mit dem Hund eine Runde läuft. Mit etwas Glück findet sich jemand, der gerne läuft und den Hund gegen ein Entgelt abholt und mitnimmt. Oder eine private Tagesbetreuung // Hundepension.

 

Zudem sollte der Hund unbedingt keine Probleme mit dem Alleinbleiben haben, sonst ist das auch mit Unterbrechung eine Tortur.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 48 Minuten schrieb Hund_gesucht:

Nein, also ich denke nicht das meine Katzen Hunde kennen. Ich habe sie auch aus dem Tierschutz, aus dem Ausland. Ob Sie möglicherweise irgendwann mal einem Hund begegnet sind kann ich nicht sagen, aber ich vermute eher nein. 

 

Dann solltet ihr das zuerst probieren. Vielleicht habt ihr ja Bekannte oder Freunde mit einem ruhigen katzenverträglichen Hund der mal zu Besuch kommen kann?

Die Katzen und der Hund sollten dann natürlich gesichert sein. Ein guter Freund von mir hat eine Katze bei der ich behaupten würde sie wäre die liebste Katze der Welt, außer wenn ein Hund ihre Wohnung betritt. Der wird sofort angegriffen...

 

Es kann bei euch alles gut klappen mit den Katzen, möchte keine Angst machen, aber ihr solltet es testen bevor ihr euer Herz an einen Hund verliert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben zu unseren ausgewachsenen Katzen einen jungen Hund geholt und das ging gut. Sie haben Räume bekommen, in die der Hund nicht durfte, und haben schnell erkannt, dass von dem gar keine Gefahr aus geht. 

 

7 Stunden würde ich keinen Hund alleine lassen, an den Tagen würde ich für ihn eine Betreuung suchen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...