Jump to content
Hundeforum Der Hund
ufi

Hilfe...Allergie!

Empfohlene Beiträge

Nachdem seit gestern wieder etwas mehr loses Fell auf dem Hund rumfluste, habe ich sie vorhin nochmal gebürstet, weil ich eigentlich den Eindruck hatte, das letzte Bürsten tat ihr gut. Es kam schon deutlich weniger Fell raus und vor allem sehr viel weniger Schuppen. Und keine entzündeten Hautstellen! Ein gutes Zeichen?

 

Das Berretschöl macht einen guten Eindruck, das ist echt gut fettig und ziemlich dickflüssig, aber sie hat es erst 3 mal bekommen. Wunder kann man wohl nicht erwarten. Mal abwarten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Morgen haben wir einen Termin beim TA. Bin das Auf und Ab langsam leid. Fell fällt nach wie vor üppig aus und jetzt hat sie auch wieder eine übel gerötete und gereizte Stelle am Hals. Sobald wir auf eine Apoquel am Tag runterfahren geht es wieder richtig los. Wir drehen uns nur im Kreis, macht so keinen Sinn. Da muß erstmal wieder Ruhe reinkommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist Atopica schon einmal im Gespräch gewesen? Das ist Cyclosporin und wird bei atopischer Dermatitis angewandt. Das ist im Ggs zu Cortison als Dauertherapie geeignet. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein. Das kenne ich nicht.

Ich habe es aber jetzt mal gegoogelt. Und mir notiert für morgen. Werde ich auf jeden Fall ansprechen, weil liest sich gut. Das wäre ja vielleicht noch einen Versuch wert. Danke Dir!😘

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Viel Erfolg und gute Besserung wünsche ich Dir und Deiner Süßen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke!😘

 

Heute waren wir beim TA. Bis auf ihre Allergie scheint wohl alles fit zu sein. TA hatte nichts zu beanstanden. Sie hatte ja letztes Jahr durch ihre Bauchspeicheldrüseninsuffizienz so abgenommen und nach der Kastration war sie ja wirklick klapperdürr, daß ich mir schon richtig Sorgen machte. Aber sie hat jetzt wieder 4 kg drauf und wieder 43 kg. Das ist ein guter Schnitt. TA hat sie lange abgestastet, weil Finja hatte ja auch vor ein paar Jahren schon mal ein Karzinom am Gesäuge, aber auch da alles im Lack. Die diversen "Beulen", die sie mittlerweile hat sind anscheinend alle harmlos, Lipome.

Heute gab es eine Cortisonspritze, die sollte so 2 - 4 Wochen reichen, dann sollen wir wiederkommen und evt. wird es nochmal gespritzt oder andere Möglcihkeiten überlegt. Cortison als Tablette, anderes Medikament...? Dazu gab es ein Shampoo um die Haut ein bißchen in Schuß zu bekommen und entzündete Stellen abheilen.

Cortison ist wohl nur bei akuter Anaplasmose kontraindiziert, ansonsten wohl kein Problem.

Atopica habe ich nachgefragt. TA hält nicht so viel davon. Er setzt es wohl hauptsächlich bei Autoimmunerkrankungen ein. Hat wohl auch viele Nebenwirkungen, setzt auch die Immunabwehr runter, wie Cortison und ist richtig teuer. Das wäre für ihn die letzte Option, wenn Finja wirklich cushing mit dem Cortison entwickeln würde und das dann ausscheidet.

Jetzt habe ich auf jeden Fall erstmal was Luft nochmal genauer zu überlegen und zu recherchieren, wie es weitergehen soll. Hauptsache ist, es geht ihr jetzt schnell was besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Prima, ich mag die schwarze Omi!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Seit dem ich mit meinen Fellnasen gemeinsam jährlich immer im Frühjahr eine 3-Monatige Darmsanierung mittels effektiver Mikroorganismen plus Zeolith mache gehen die Symptome immer mehr zurück während der Saison, wenns doch mal etwas intensiver wird, geb ich etwas von einem Cannasan-CBD-Öl, da CBD auch antihistaminisch wirkt. Damit gehts dann innerhalb von 1-2 Stunden wieder und die Symptome klingen ab.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.