Jump to content
Hundeforum Der Hund
Caro73

Was mache ich, wenn mein Hund mich anpöbelt

Empfohlene Beiträge

@Victoria94 Eine Grundsatzdiskussion wird auch keinen Sinn machen, denn du scheinst auf einem Weg zu sein, den wir hier eher nicht so teilen.

 

es scheinen ja tolle Trainer zu sein, wenn diese nach wie vor der Meinung sind, mit Strenge Und Druck was zu erreichen.

 

Ja, ich kenne diese Zeiten auch und ja, aus der Zeit kenne ich glaube ich so alle Methoden, auch aus der Jagdszene, ja, ich kann mir einen Hund so formen, dass er auf Fingerzeig platz, sitz, Hürde, auf den Arm geht, was auch immer. Wenn Mensch das so will, schade um die Hunde.

 

Man kann Hunde als Teampartner Aber auch erziehen,Als Teil der sozialen Famile sie folgen gerne und auch dann machen sie was man möchte, gerne, freiwillig, egal was man konditionieren möchte. Es geht freundlich, spielerisch und auch nonverbalen.

 

Wenn du den alten und längst überholten Themen weiter folgst, wirst du hier in dem Forum wenige finden, die dies teilen und oder gut heissen. Dies ist so das, was mein bei FB lesen kann.

 

Und wenn du nach wie vor der Rudel und Alpha Theorie glaube schenken willst, kannst du das machen oder dich vernünftig informieren.

 

Hier wirst du hunderte von Seiten darüber finden, darüber muss man wirklich nicht mehr diskutieren, es ist so lange schon widerlegt, dass muss man nicht jedes Jahr wieder von vorne aufwärmen.

 

Schade, ich wünsche euch auf eurem Weg dennoch alles Gute, dem Hunde zu liebe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, weil wir so geduldig sind:

Dein Hund und du seid kein Rudel. Ein Rudel ist ein verwandtschaftlicher Sozialverbund unter Artgenossen, meist unter elterlicher Führung.

Ihr seid ein Sozialverbund unterschiedlicher Arten.

Rangordnungs- und Dominanztheorien sind schon immer falsch gewesen, weil sie von verhaltensgestörten Wölfen in Gefangenschaft abgeleitet wurden. Sämtliche verfasser haben ihre Rückschlüsse längst revidiert.

in Hund ist kein Wolf.

Auch wenn Leute damit immer noch Kohle machen, ist es einfach schädlicher Mist, den diese Theorien bewirken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 19 Minuten schrieb Asisina:

@Victoria94 Eine Grundsatzdiskussion wird auch keinen Sinn machen, denn du scheinst auf einem Weg zu sein, den wir hier eher nicht so teilen.

 

es scheinen ja tolle Trainer zu sein, wenn diese nach wie vor der Meinung sind, mit Strenge Und Druck was zu erreichen.

 

Ja, ich kenne diese Zeiten auch und ja, aus der Zeit kenne ich glaube ich so alle Methoden, auch aus der Jagdszene, ja, ich kann mir einen Hund so formen, dass er auf Fingerzeig platz, sitz, Hürde, auf den Arm geht, was auch immer. Wenn Mensch das so will, schade um die Hunde.

 

Man kann Hunde als Teampartner Aber auch erziehen,Als Teil der sozialen Famile sie folgen gerne und auch dann machen sie was man möchte, gerne, freiwillig, egal was man konditionieren möchte. Es geht freundlich, spielerisch und auch nonverbalen.

 

Wenn du den alten und längst überholten Themen weiter folgst, wirst du hier in dem Forum wenige finden, die dies teilen und oder gut heissen. Dies ist so das, was mein bei FB lesen kann.

 

Und wenn du nach wie vor der Rudel und Alpha Theorie glaube schenken willst, kannst du das machen oder dich vernünftig informieren.

 

Hier wirst du hunderte von Seiten darüber finden, darüber muss man wirklich nicht mehr diskutieren, es ist so lange schon widerlegt, dass muss man nicht jedes Jahr wieder von vorne aufwärmen.

 

Schade, ich wünsche euch auf eurem Weg dennoch alles Gute, dem Hunde zu liebe.

vor 15 Minuten schrieb gebemeinensenfdazu:

Also, weil wir so geduldig sind:

Dein Hund und du seid kein Rudel. Ein Rudel ist ein verwandtschaftlicher Sozialverbund unter Artgenossen, meist unter elterlicher Führung.

Ihr seid ein Sozialverbund unterschiedlicher Arten.

Rangordnungs- und Dominanztheorien sind schon immer falsch gewesen, weil sie von verhaltensgestörten Wölfen in Gefangenschaft abgeleitet wurden. Sämtliche verfasser haben ihre Rückschlüsse längst revidiert.

in Hund ist kein 

 

 

Ich muss mich jetzt mal bei euch entschuldigen. 

Insbesondere das Argument, dass wir ein Zusammenschluss aus unterschiedlichen Arten sind, hat mich dann doch zum Nachdenken angeregt. Habe mir eben mal einen Artikel durch gelesen,.. Ich muss sagen, es klingt plausibel. Verzeiht mir meine Sturheit, ich habe nur noch nie etwas von einer anderen Theorie gehört, daher dachte ich ihr erzählt hier völligen Blödsinn. 

Vielleicht beruhigt es euch, mit einigen komischen Dominanzmethoden habe auch ich nicht vorlieb genommen, also mein Hund darf ruhig vor mir essen und mein Hund darf auch vor der Tür oder am oberen Treppenvorsprung liegen. Auch darf er mit mir auf dem Sofa liegen. Auch muss sie keine unsinnigen Kommandos ausführen oder erlernen nur damit ich damit angeben kann was mein Hund alles kann. Ich musste mir schon das Vertrauen erkämpfen, alleine schon aufgrund ihrer Rasse, am Anfang hat sie garnicht auf mich gehört, das ging dann nach und nach besser, einfach auch weil sie merkte, dass ich ihr gut will und ich sie mit raus in die Natur nehme. Ich denke also ich habe nicht alles ruiniert ;) könnt ihr mir Quellen empfehlen damit ich mich nochmal näher jenseits der Dominanz Theorie informieren kann? 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...