Jump to content
Hundeforum Der Hund
toivo

tierheim/vermittlung verschweigt vorerkrankung

Empfohlene Beiträge

ich habe mich anfang mai  für einen hund aus einem tierheim in spanien entschieden,die vermittlung lief über eine tierschutzorganisation.bei krankheiten stand:nicht bekannt,der test auf mmk war noch nicht gemacht,ein test sollte vor abreise erfolgen. ich ging das risiko ein.am 12 juni habe ich den vertrag unterschrieben.mir wurde mitgeteilt,das mein hund am 02 august nach deutschland kommt.mitte juni habe ich die schutzgebühr bezahlt.am 24 juli,1,5 wochen vor ankunft wurde mir gesagt,dass das testergebnis positiv ist(leishmaniose).ich hatte mich mit dem thema schon beschäftigt und das war für mich kein grund meinen hund nicht zu nehmen.den impfpass und die exakten testergebnisse habe ich bei der übergabe erhalten.mein hund ist /wirkt fit,hat sich gut eingelebt.ich habe für heute einen termin beim tierarzt ausgemacht,die testergebnisse mal genauer angesehen,um vorbereitet zu sein.tja,das tierheim und denke auch die vermittlung kannten das positive ergebnis schon am 06 juni,teilten mir das aber erst am 24 juli mit,nach erhalt des vertrages und der schutzgebühr,kurz vor ankunft,sodass natürlich ein widerspruch nicht mehr möglich ist,die abbuchung wohl eher auch nicht.

rückgängig gemacht werden kann.

zudem möchte ich auf jeden fall meinen hund behalten.laut vertrag gehört er eh noch der vermittlung,d.h stresse ich jetzt rum,nehmen sie ihn mir bestimmt weg,da er zwar mmk positiv ist,aber sie ihn bestimmt problemlos weitervermitteln können.

wie gesagt ich möchte und werde ihn behalten,das mir die ergebnisse bis kurz vor ankunft vorenthalten wurden obwohl diese schon 1.5 monate vorlagen,möchte ich nicht so stehen lassen.ich hoffe ,das mein hund fit bleibt,falls er erkranken sollte,meine ich,das ich nicht für die kosten aufkommen muss...?

was noch hinzukommt ist,dass ich eine tierversicherung abgeschlossen habe,im glauben er sei gesund,dies auch so angekreuzt habe....denke,ich sollte das der versicherung heute mitteilen,ich möchte nicht auch noch mit der kv ärger bekommen..

hatte eigentlich vor mich und meinen hund mal vorzustellen,bin aber gerade mehr als sauer...

was würdet ihr machen?muss ich die evtl.therapiekosten für eine mir bei vertragsabschluss verschwiegene erkrankung selbst zahlen?

lg,toivo und mein bester..!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, rein rechtlich müsste die Organisation für die Kosten der Behandlung aufkommen 🤔

 

Ich finde es sehr toll und ehrenhaft von dir, dass du zum einen den Hund trotzdem genommen hast und auch nun, nachdem dir klar ist, dass die Erkrankung vorher schon bekannt war, nicht den Hund bei denen vor der Haustür ablädst 👍

 

Es gibt ein Leishmanioseforum, dort wird dir sicherlich auch geholfen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn der Hauptsitz von dem Verein im Ausland liegt, machen die Anwälte meist nichts, weil es sich nicht rechnet.
Hatten wir schon mit Hunde aus Mallorca
...diese Tierschutzverträge sind laut Anwalt nicht rechtens...kannst Dich ja sonst noch mal informieren. Bei uns ist das jetzt schon über 10 Jahre her..

Diesmal haben wir "Glück" im September haben wir ein Gerichtstermin gegen ein Verein (Sitz ist hier in D) wo wir einen verletzen Hund bekamen der 2 Jahre !!!! mit einer eitrigen Wunde im Shelter saß..wurde uns auch nicht gesagt...wären die uns nicht blöd gekommen, hätten wir alles auf sich beruhen lassen.
Op alles ist eh bezahlt, aber wir wollen Entschädigung,schließlich mussten wir 6 Wochen Tag und Nacht aufpassen das der Hund sich nicht an die Wunde geht...und dann die Kosten und das Bedrohen, etc. von dem Verein..das braucht für die mal Konsequenzen und wenn der Verein Platt geht, kann das nur für die Hunde gut sein....
Wir haben nur den Vorteil, wir haben kein Vertrag bekommen...Hund bezahlt und bekommen, aber kein Vertrag, daher sehen die Aussichten wohl gut aus.

Schön das Du zu dem Hund stehst, hat man nicht oft..wünsche Euch alles Gute

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schade, dass gleich so ein Ärger die Kennenlernzeit überschattet. Glaubst du, dass die es schon vorher wussten oder weißt du das sicher? Ich hab bei meinen Auslandshunden, die Ergebnisse in Kopie bekommen. Da standen Datum und Ergebnisse drauf ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erst mal finde ich es auch super, dass du deinen Hund trotz Krankheit behalten willst, @toivo. Vielen Dank dafür. Ich bekomme leider sehr oft mit, dass Menschen die Hunde ganz schnell wieder los werden wollen, wenn sie krank sind oder sonst nicht ihren Vorstellungen entsprechen. 

Deine rechtlichen Ansprüche kann ich leider nicht beurteilen, würde aber eigentlich davon ausgehen, dass dir Kosten erstattet werden müssten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

meine org.hat auch sitz in deutschland.hatte bevor ich auf diese und so auf meinensüssen traf,schon 3 ,auch deutsche,kontaktiert,da war mir schnell klar,dass es denen nur ums auf teufel komm raus hunde vermitteln(bild passt nicht zu alter,kein aktuelles bild möglich,schnell mal ohne gross nachzufragen schutzvertrag gesendet etc)geht.die org. hatte teils gute teils schlechte bewertung,bild,beschreibung,video passten auch.ich denke schon,dass die org. das wusste,weil ich ihnen gesagt habe,dass ich erst den vorgänger durch schwere krankheit verloren habe.dachten evtl.,wenn sie mir von leish berichten,dass ich dann rückzieher mache.und so viel interesse,wies ihm jetzt überhaupt geht,haben sie auch nicht...

als ich zb fragte,wies aussieht wegen versicherung und leish,sagten sie doch tatsächlich,ich solls mal nicht angeben.klar,dann bin ich der doofe,wenns rauskommt.in der hinsicht gebe ich es an,kann vertrag noch kündigen,dann leg ich halt selbst geld zur seite,so hab ich es vorher auch gemacht(und ratenzahlung geht bei meinem arzt ohne probleme).

denke,werde mal juratel anrufen,bzw. warten,bis er wirklich mir gehört,dann dagegen vorgehen,beweisen lässt sich das einfach,hab test mit datum,mailverkehr mit org,und wenn das tierheim der org das gleich gemeldet hat,will es auch nicht dumm dastehen,wegen spenden etc...

jetzt hoffe ich,dass er gesund bleibt,ist das wichtigste!

bleibe aber dran,weil solche orgs die guten,denen es wirklich um die hunde geht,auch mitreinziehen.

danke für alle,auch folgende antworten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Test im Ausland ist eh nur bedingt aussagekräftig und wäre, wenn er negativ gewesen wäre, auch kein Garant für einen gesunden Hund.

 

 

Am 7.8.2020 um 02:22 schrieb toivo:

muss ich die evtl.therapiekosten für eine mir bei vertragsabschluss verschwiegene erkrankung selbst zahlen?

 

Davon gehe ich aus. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 8.8.2020 um 09:26 schrieb Estray:

Der Test im Ausland ist eh nur bedingt aussagekräftig und wäre, wenn er negativ gewesen wäre, auch kein Garant für einen gesunden Hund.

 

 

 

Davon gehe ich aus. 

das war/ist mir bewusst,ich hätte ihn ja auch genommen,wenn sie mir die testergebnisse vor vertrag mitgeteilt hätten.sie haben mir zudem die chance/zeit(1.5 monate!)genommen,mich in diese thematik "reinzulesen",zudem hätte ich die ergebnisse(sehr ausführlich,grosses blutbild,auch andere werte sind am limit)mit meinem t-arzt vorab besprechen können.und es geht mir ja darum,dass mir die ergebnisse bewusst vorenthalten wurden,damit ich nicht einen rückzieher mache.denke auch,dass es bestimmt viele menschen gibt,die in dem fall,ihren hund der org."vor die tür gesetzt" hätten,auch wenn sie dann evtl. die schutzgebühr nicht zurückbekommen(vgl.mit anwaltskosten,aufwand,erfolgsaussicht).das sind dann oft die nur schwer zu vermittelnden "rückläufer".noch etwas,das mir heute aufgefallen ist,als ich auf die seite der org. gegangen bin:als ich meinen hund fand,war die mehrheit der zu vermitelnden hunde noch nicht getestet,bei ganz wenigen stand mmk positiv,jetzt "ploppen" die leish-fälle auf....jetzt denke ich,dass die org. nicht zu den seriösesten gehört,und die zu hälfte negativen bewertungen korrekt sind...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wird immer "besser",jetzt ist er auch von der seite der org. verschwunden.ein anderer hund,der mit gleichem transport kam,leish-negativ ist(und natürlich nicht so schön wie meiner...)ist noch unter den bildern der vermittelten hunde zu finden,daneben ein leeres feld,auf dem vorher mein hund zu sehen war(habs gespeichert,bin also sicher..) 🤔

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.