Jump to content
Hundeforum Der Hund
Chrystal

Hund strampelt nachts

Empfohlene Beiträge

Finja träumt auch mit offenen Augen, sie strampelt, gibt Laut bis zum Heulen und ist ansprechbar. Zwar manchmal nicht direkt, aber verbunden mit einem sanften Streicheln recht schnell. Allerdings macht sie das schon immer und nicht erst im Alter.

Aber Epilepsie? Ich kannte mal einen Hund, der das hatte, der war gar nicht ansprechbar und konnte sich auch danach an nichts erinnern. Alle, die anwesend waren, wurden danach freudig begrüßt, vollkommener Blackout.

 

Restlest Legs sind sehr unangenehm, habe ich auch ab und zu mit zu tun, aber ob Hunde sowas haben können, keine Ahnung. Würde ich mal bei Tante Google auf die Suche gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Vater war Epileptiker.

Von kleinen Absencen mehrmals täglich, bis zum großen Grand mal.

Typisch wie im Lehrbuch beschrieben.

 

Aber ich lernte Anfälle auch anders kennnen. In zerstörischer Form, wie Wutanfälle mit umsich schlagen, Regale von der Wand reißen, Angriffe....

Und die Menschen waren nicht bei sich.

 

Festhalten, Ansprache usw holten sie zurück.

Und das ist auch eine Form der Epilepsie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 3.9.2020 um 12:48 schrieb Estray:

Wieso schläft sie überhaupt in einer Box? Ich hoffe, dass sie nicht darin eingesperrt ist.

Manchmal möchten Hunde nachts umherwandern, sich umlegen und was trinken.

Die Möglichkeit würde ich ihr auf jeden Fall geben.

Ansonsten könntest du mal versuchen, ob es mit Karsivan besser wird.

Die Box ist offen. Sie liegt gerne in höhlenartigen Schlafplätzen. Ihre Box/Höhle ist also immer offen. Sie liegt teilweise dort, teilweise auf dem Teppich, teilweise auf kühlem Fliesenboden. Gerade so, wie sie möchte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 3.9.2020 um 10:40 schrieb Simona1711:

Also mein Hund hat geträumt.

Hat Laute von sich gegeben - sogar leise gebellt und sich bewegt.

Liess sich dann aufwecken.

Das ist anders bei uns. Wenn sie schläft und träumt, sieht das anders aus. Dann träumt sie mit dem ganzen Körper, bewegt die Beine, als würde sie laufen (geschmeidige, runde Bewegung) die Lefzen bewegen sich und wenn wir sie dann ansprechen, wacht sie erstmal auf.

 

Das alles ist bei den eingangs beschriebenen Vorfällen nicht der Fall. Die Beine bewegen sich dann ganz anders. Eher zuckend, krampfend. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 3.9.2020 um 12:48 schrieb Estray:

Wieso schläft sie überhaupt in einer Box? Ich hoffe, dass sie nicht darin eingesperrt ist.

Manchmal möchten Hunde nachts umherwandern, sich umlegen und was trinken.

Die Möglichkeit würde ich ihr auf jeden Fall geben.

Ansonsten könntest du mal versuchen, ob es mit Karsivan besser wird.


Übrigens fällt mir bei der Schilderung auf, dass das nur an diesem Liegeplatz auftritt und an keinem ihrer anderen Plätze. Könnte aber auch Zufall sein. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für Euren Input. Das Thema restless legs und Epilepsie muss ich nochmal beim Tierarzt ansprechen. Die letzten 3 Nächte ist das zweimal aufgetreten. Gefühlt häuft es sich. Morgen ist meine Quarantäne zu Ende. Dann können wir zum Tierarzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stimmt, Epilepsie kann in den verschiedensten Formen auftreten. Dass Ansprache einen Anfall unterbrechen kann, wusste ich nicht, aber wenn das so ist, kann es natürlich gut auch Epilepsie sein.

Ich würde angesichts der Häufung auf jeden Fall am Ball bleiben. Nimmt der TA dich nicht ernst, TA wechseln. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 22 Stunden schrieb Chrystal:


Übrigens fällt mir bei der Schilderung auf, dass das nur an diesem Liegeplatz auftritt und an keinem ihrer anderen Plätze. Könnte aber auch Zufall sein. 

 

Hunde haben ein extrem feines Gespür. Auch Menschen können Anfälle kommen spüren ich denke das kriegt ein Hund dann ebenfalls hin bzw. weiß er da passt was nicht.

Vielleicht spürt sie eine erste Unsicherheit und sucht sich dann bewusst den einen Platz wo sie sich am sichersten fühlt?

Wenn Luke einen Anfall spüren kommt, kommt er auch zu mir und zwar auf sehr eindringliche Art und Weise. Er würde dann am liebsten in mich reinkrabbeln.

 

Das gilt natürlich auch für andere Ursachen nicht nur für eine mögliche Epilepsie. Einfach das sie es spürt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hej, je nach Intensität der "Episoden" könnte es auch eine sogenannte REM-Sleep-Disorder sein. Dabei werden nicht wie sonst im Schlaf die Muskeln auf "schlaff" geschaltet (vereinfacht gesagt). Kann verschieden Ursachen haben.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/21265848/

 

Zeigt die Hündin sonst irgendwelche Anzeichen von Wesensveränerung/ Demenz?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.