Jump to content
Hundeforum Der Hund
Shiranui

Weicher Kot, Bauchgeräusche, Sodbrennen

Empfohlene Beiträge

vor 26 Minuten schrieb Shiranui:

 

Ist es egal, was für ein Brot es ist? Muss es ein getrocknetes sein, oder kann es ganz normal weich/frisch sein? 

Ja, das Brot sollte getrocknet sein, kein frisches.

 

Ich find den Hund auch nicht zu dünn, ich finde es passt so wie es ist 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke @Bimbam!

 

Kleiner Bericht: Die letzten zwei Tage waren echt doof... Als Kohlenhydratergänzung hab ich am Sonntag Anouk ein paar Kartoffelwürfelchen ins Futter gegeben und Hundekekse aus Kartoffelmehl gebacken. Auf die Kartoffeln (vermutlich), hat sie dann aber in der Nacht zum Montag richtig reagiert, Nachts starkes Bauchgrummeln und gluckern, morgens Unwohlsein/Übelkeit (hat etwas Gras geknabbert) und wohl Bauchweh, weil sie gar nicht Gassi gehen wollte in der Früh und sich immer wieder hingesetzt hat 😕 Dummerweise kam im Büro dann dazu, dass der Chef mich auf eine anderthalbstunden-Tour im großen Mercedes Crafter geschickt hat, ein paar Sachen bei Lieferanten abholen. Und damit Maus solange nicht allein im Büro ist, hab ich sie natürlich mitgenommen, aber die riesen Karre war ihr gar nicht geheuer und sie sehr aufgeregt, zumal sie dann auch kurz mal allein drin bleiben musste, als ich das Material geholt hab. Da hat sie dann prompt bei der kurzen Mittagsrunde um 12 Uhr mit Aufregungs-Durchfall reagiert *seufz*

Kam wieder alles zusammen.

Montag Abend gings ihr wieder bissl besser, hat auch etwas getobt aufm Abendspaziergang. Aber Nachts hatte sie immernoch Bauchgrummeln.

Ich schätze mal, dass ich davon ausgehen kann, dass sie Kartoffeln nicht verträgt, wenn sie da so prompt so doll reagiert hat, oder? (Hat sie ja schon vor der Büro-"Aufregung", das kam halt leider nur auch noch obendrauf 😕 )

 

Gestern bekam sie zum Abendessen dann das Sanofor dazu, das haben wir gestern geliefert bekommen, und heute Nacht war nur bisschen Bauchgeräusche und sie hat wenig geschmatzt und gut geschlafen, hatte ich das Gefühl.

 

Heute gings ihr jetzt wieder richtig gut, wieder gut gelaunt, toll Gassi gegangen am Vormittag und total verspielt den Tag über. Kot ist wieder in der gleichen, cremigen Konsistenz, wie vorher, der Durchfall war dann wohl echt Kartoffel+Stress...

 

So far...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wieso probierst du ständig neues Futter, neue Leckerlis usw.?

Kein Hund braucht zwingend Leckerlis zum Futter - schon gar nicht, wenn sie sowieso Probleme hat.

Kein Wunder das sie Durchfall hat.

Und der Stress trägt natürlich auch dazu bei.

Für manche Hunde ist es erholsamer, nicht zur Arbeit mit zu müssen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Shiranui Da stimme ich @Simona1711 absolut zu.

Du probierst zuviel aus und wechselst die Pferde im Rennen. D.h.. wenn etwas nicht SOFORT die erhoffte Wendung zum Besseren bewirkt, lässt du es weg und probierst etwas Neues aus.

Was machst du, wenn du alles durch hast? Fängst du dann wieder von vorne an?

So jedenfalls wird es dem Verdauungsapparat deines Hundes noch schwerer gemacht.

Lass dich doch endlich mal wirklich fachkundig beraten und vor allem hab GEDULD!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bleib erstmal bei einer Sorte Lukullus und experimentier nicht so viel. Holla, wenn ich das meinem Magen zumuten würde, läge ich auch jede Nacht mit Magenschmerzen wach.

 

Deine Hündin erholt sich noch und gewöhnt sich gerade erst wieder an normales Futter. Ich weiß du willst ihr nur Gutes, aber manchmal ist es einfach zu viel. Der Verdauungstrakt muss sich erstmal wieder vollständig berappeln. Wenn du zu viel auf einmal machst, weißt du nachher nicht was welche Reaktion ausgelöst hat. Es kann purer Zufall sein, dass sie die Nacht so Bauchgrummeln hatte, völlig unabhängig von den Kartoffeln.

 

Du musst den Stress rausnehmen, für euch beide.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.