Jump to content
Hundeforum Der Hund
EPunktNigma

Die Entscheidung fällt so ungaublich schwer .....

Empfohlene Beiträge

Ach, das mit der Cockerwut beim Lakeland habe ich noch gar nicht gewußt.

Die schwarzen gefallen mir eigentlich eh am besten, wobei die glaube ich noch nicht soooo vertreten sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Norwich/Norfolk wären mir die Beine zu kurz um wirklich was zu leisten.

Den Welsh würde ich Lakeland und Irish vorziehen, da weniger rauflustig.

Und dann könnte ich den Border Terrier noch wärmstens empfehlen: Gut zu mehreren zu halten und insgesamt "milder" als der klassische, kernige Terriertyp.

Die drei hier in der Gegend sind allesamt sehr angenehme, charmante Hunde, von denen ich jeden sofort adoptieren würde. Und das sage ich, die ich eigentlich weniger der Terrierfan bin.

Und Schnauzer ist m.M.n. immer für alles gut. Zum Glück besinnt man sich so langsam wieder auf seine Qualitäten. Die Rasse war für meinen Geschmack viel zu sehr in Vergessenheit geraten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 22 Stunden schrieb gatil:

dann noch bei den hellen die Gefahr der Roten Cockerwut. Da sollte es dann vielleicht ein schwarzer sein, die versuchte man vermehrt zu züchten, da das Gen für die Cockerwut mit der hellen Farbe gekoppelt ist.

Lange dachte man es wäre an einer Farbe gebunden. Labormäuse sind nicht umsonst weiß und Rennpferde normal nicht. Nach meinen Kenntnissen konnte aber bisher kein direkter, genetischer Zusammenhang zwischen Farbe und Wesenseigenschaften nachgewiesen werden. Es fließt recht viel Geld in die Forschung für das Auffinden von solchen Erbinformationen. Etwas was ich nicht unterstützen würde. Ich glaube über den generellen Zusammenhang zwischen Neven- und Pikmentzellen habe ich schon berichtet. Ich hänge es nochmal dran. Über die Ursache der "Wut", welche ja auch eine Reihe von anderen Rassen betrifft, weiss man einfach zu wenig.

 

"Was hat die Farbe mit Krankheiten gemeinsam?
In einer sehr frühen Phase eines Embryos bildet sich die
Neuralplatte. Bei den Wirbeltieren wird daraus am Ende das
Rückenmark und das Gehirn. Diese Neuralplatte faltet sich zu
einer Neuralrinne auf, aus der das Neuralrohr entsteht. An
diesem bilden sich die Neuralleisten. Dies dauert alles nur ein
paar Tage und es beginnen zeitgleich Zellen auszuwandern. Diese
Zellen heißen Neuroblasten und Melanoblasten. Die Melanoblasten
klingen bereits nach schwarz. Ja ... aus diesen werden die
Melanozyten (Pigmentzellen). Die Neuronen (Nevenzellen) entstammen
den Neuroblasten. Unser, und nicht nur unser gesamtes
Nervensystem entsteht. Alles was die Entwicklung oder die
Wanderung der Pigmentzellen beeinflusst, beeinflusst sehr
wahrscheinlich auch immer das Nervensystem. Beim Nervensystem
denken wir stets an die Sinnesorgane. Sie gehören aber
nur zu einem Teil des zentralen Nervensystems. Der andere Teil
ist das vegetative Nervensystem. Es steuert lebenswichtige
Funktionen wie die Verdauung oder den Herzschlag, die Atmung
und vieles mehr."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...